Indien, mal wieder ;-))

Reisezeit: Februar / März 2017  |  von Peter Schnuerer

Delhi: Wir kennen mindestens 30 Polizisten....

Nachdem Marianne heute angekommen ist, haben wir uns auf den Weg zum Jantar Mantar in Delhi gemacht.
Wie üblich am Connaught Place stürzen sich sofort interessierte auf uns , um uns mitzuteilen, dass das Jantar Mantar geschlossen ist, es was viel tolleres gibt und sie sogar den Weg kennen.
Haben wir alle abgeschmettert, leider dabei den Weg ein bisschen aus den Augen verloren und standen dann vor der POLICE-STATION am Connaught Place. Das war ein Signal für Marianne, denn sie hatte ja noch einen Auftrag aus Deutschland mitgebracht. Der Auftrag lautete, deutsche Polizeiabzeichen gegen indische zu tauschen. Gesagt,getan.... und dann ging es los, erst mal erklären was man will, dann ungefähr 5-8 Personen beschäftigt mit Diskussion, wie man mit der Situation umgeht. Aber, schon nach einer guten Stunde kam ein junger Mann, forderte die Beamtin hinter dem Schalter auf, ihr Abzeichen vom Anzug zu entfernen und tauschte es gegen 2 deutsche Abzeichen.
Aber damit nicht genug, ich hatte zwischendurch die indische Polizistin nach dem Weg zum Jantar Mantar gefragt und die Antwort war: Wir bringen Euch hin Und das meinten die ernst.... im Polizeiwagen wurden wir zum Jantar Mantar gebracht, unglaublich.
Das Jantar Mantar war schnell fertig, weil einige Teile gerade renoviert werden, deshalb entschieden wir, noch den Lotustempel aufzusuchen. dazu mussten wir nur einige Stationen mit der Metro fahren und konnten nach einem kleinen Fußweg von ca. 1,5 km die Tempelanlage betreten. Das Gedränge war groß, es handelt sich um einen der modernsten Tempelbauten Indiens. Deshalb sind wir nach einigen Fotos auch wieder zurückgegangen. Nach dem Mittagesseen in einem Lokal am Bahnhof sind wir dann zurück zur Delhi Metro Station. Dort stellte Marianne fest, das wohl beim aussteigen ihre Tasche geöffnet und einiges heraus gestohlen wurde (das übliche halt, Kreditkarten, Bargeld..)
Wir suchten (zum zweiten mal an diesem Tag) einen Polizisten und waren dann ungefähr 4 Std. mit mindestens 10-15 verschiedenen Polizisten beschäftigt, sind auf mehrerer Polizeistationen gewesen ( seit dem Abschied der Engländer 1947 wurde hier offensichtlich nichts geändert ), aber am Schluss gab es das Protokoll über den Diebstahl und wir konnten endlich zurück zum Hotel.
Am Hotel holten wir uns noch ein paar Bier, gingen eine Kleinigkeit essen und lachten schon wieder darüber , wie wahr der Spruch ist:
INCREDIBLE INDIA
Und weil das so unglaublich ist, hier ein paar Beweisfotos.

Gruß aus der Ferne

Peter "Ossi" Schnürer

Metro-Station Delhi

Metro-Station Delhi

Am Connaught Place

Am Connaught Place

Und unser erster Termin bei der Polizei.... um

Und unser erster Termin bei der Polizei.... um

... das gegen....

... das gegen....

...das zu tauschen....

...das zu tauschen....

Hier beide auf einem Bild.

Hier beide auf einem Bild.

Diese nette Polizistin musste ihr Abzeichen abgeben, dafür durfte sie ca. 20 sec. das Abzeichen eines deuschen Polizisten tragen.. danach hat der Boss sie an sich genommen.

Diese nette Polizistin musste ihr Abzeichen abgeben, dafür durfte sie ca. 20 sec. das Abzeichen eines deuschen Polizisten tragen.. danach hat der Boss sie an sich genommen.

Die Fahrt im Polizeiwagen zum Jantar Mantar....

Die Fahrt im Polizeiwagen zum Jantar Mantar....

..einer von 5 riesigen Sternwarten in Indien, das größte in Jaipur besuchte ich bei meinem letzten Besuch ..

..einer von 5 riesigen Sternwarten in Indien, das größte in Jaipur besuchte ich bei meinem letzten Besuch ..

Und das ist der Lotustempel....

Und das ist der Lotustempel....

... der hat mir besser gefallen

... der hat mir besser gefallen

Mittagessen (und -trinken), da war die Stimmung noch prima

Mittagessen (und -trinken), da war die Stimmung noch prima

Und das ist ein Büro der Indischen Polizei, der Computer war leider nicht zu bewegen, etwas zu tun, darum musste Marianne mit dem " Kommissar" in einen anderen Raum....

Und das ist ein Büro der Indischen Polizei, der Computer war leider nicht zu bewegen, etwas zu tun, darum musste Marianne mit dem " Kommissar" in einen anderen Raum....

De Kalender ist auch nicht mehr ganz aktuell

De Kalender ist auch nicht mehr ganz aktuell

Und zum Trost gab es um die Ecke beim Hotel noch lecker was zu essen

Und zum Trost gab es um die Ecke beim Hotel noch lecker was zu essen

© Peter Schnuerer, 2017
Du bist hier : Startseite Asien Indien Wir kennen mindestens 30 Polizisten....
Die Reise
 
Worum geht's?:
Es ist mal wieder Zeit, Indien zu bereisen. Diesmal begleitet mich mein Bruder, daher auch ein paar Ziele,die ich schon kenne, Paul aber nicht. Also, wer meinen Bericht von 2013 kennt, wird vieles wiedererkennen. Die Route führt von Mumbai über Delhi, Varanasi; Kalkutta, Goa und Udupi wieder nach Mumbai in 4 Wochen.Viel Spaß mit den Berichten
Details:
Aufbruch: 27.02.2017
Dauer: 4 Wochen
Heimkehr: 24.03.2017
Reiseziele: Indien
Der Autor
 
Peter Schnuerer berichtet seit 8 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors