Asien, Abenteuer und ein wenig Abstand vom eigenen Leben

Reisezeit: Juni 2017  |  von Kathrin B.

"The man that rescues dogs": Foster home - Tag 1 und 2

Nach meiner Ankunft in Baengsaen bin ich zwar kaputt, will aber möglichst bald alle kennenlernen. Am Nachmittag treffe ich die Hunde und Menschen vom foster home! Michael kommt später auch zum "Hallo" sagen.

Die meisten Hunde sind neugierig und viele Gäste/Besuch gewohnt. Also werde ich erstmal gut beschnuppert. Nach kurzer Zeit bringen mir bereits einige Hunde ihr Vertrauen entgegen, kommen auf mich zu und lassen sich streicheln.

"They say that time's supposed to heal..." (Adele - Hello)

Verrückt! Teilweise wurden sie geschlagen, dauerhaft ohne Auslauf an einer 3m-Leine gehalten oder schlichtweg vernachlässigt wie ein Spielzeug, das alt, nicht mehr süß oder langweilig geworden ist.

Und diese Hunde verzeihen einfach!!
Neuer Mensch - neues Glück! That's it.
Wenn unser Leben doch auch so einfach wäre...

Batman - eigentlich ein Mädchen... und total verrückt und Energie geladen

Batman - eigentlich ein Mädchen... und total verrückt und Energie geladen

Grumpy Lemmy - rock on!

Grumpy Lemmy - rock on!

Der kleine Welpe hat "Distemper" = Staupe und musste von allen anderen separiert werden. In einem extra Zimmer freut er sich jedes mal, wenn man vorbei schaut und noch mehr, wenn man einen Kauknochen mitbringt.
Leider muss ich ihn alle paar Stunden "quälen", wenn es Pillen gibt. Das eine oder andere Mal winzelt er, weil ich mich ziemlich doof anstelle. Aber er verzeiht mir jedes mal aufs Neue.

Coke (einer von Michaels Hunden) mit seinem Rollstuhl, da seine Hinterläufe gelähmt sind :-/

Coke (einer von Michaels Hunden) mit seinem Rollstuhl, da seine Hinterläufe gelähmt sind :-/

Die Mädels

Mit Händen und Füßen und ein bisschen Englisch kommunizieren wir!
Es gibt immer wieder Momente, wo man sich fragt, ob man sich gegenseitig verstanden hat. Aber die Mädels geben alles und wir lachen viel zusammen!

"Und immer, wenn wir lachen, stirbt irgendwo ein Problem."

"Am" - sie ist als Angestellte hauptsächlich für den Haushalt zuständig.

"Am" - sie ist als Angestellte hauptsächlich für den Haushalt zuständig.

"Tum" -  wechselt Verbände, hilft täglich x mal das Haus zu kehren und wischen.

"Tum" - wechselt Verbände, hilft täglich x mal das Haus zu kehren und wischen.

"Matt" - kümmert sich hauptsächlich um die Zubereitung des Futters (2x/Tag) und fährt nun auch täglich zum Tierheim, um dort von 10 - 15 Uhr sauber zu machen, und um zu kuscheln.

"Matt" - kümmert sich hauptsächlich um die Zubereitung des Futters (2x/Tag) und fährt nun auch täglich zum Tierheim, um dort von 10 - 15 Uhr sauber zu machen, und um zu kuscheln.

© Kathrin B., 2017
Du bist hier : Startseite Asien Thailand Foster home - Tag 1 und 2
Die Reise
 
Worum geht's?:
"Ein neuer Weg ist immer ein Wagnis. Aber wenn wir den Mut haben loszugehen, dann ist jedes Stolpern und jeder Fehltritt ein Sieg über unsere Ängste, Zweifel und Bedenken." (Demokrit) Eine völlig neue Art meines Reisens: Eine Woche besuche ich einen Bekannten in Baengsaen - Thailand, helfe bei der Hundebetreuung, lindere ein wenig (Hunde)Leid und erlebe eine Sicht auf die verborgene Schönheit des Lebens.
Details:
Aufbruch: 05.06.2017
Dauer: 14 Tage
Heimkehr: 18.06.2017
Reiseziele: Thailand
Der Autor
 
Kathrin B. berichtet seit 18 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors