Kultur und Kulinarik in der Bretagne

Reisezeit: Juni / Juli 2022  |  von Herbert S.

Roscoff und Umgebung: Kerjean

EINDRUCKSVOLLE ARCHITEKTUR DES 16. JAHRHUNDERTS
Die Architektur der Renaissance entstand im 15. Jahrhundert in Italien und verbreitet sich danach in Frankreich. Schon unmittelbar nach der großen Epoche der Schlösser der Loire manifestiert sich im Zuge der zweiten französischen Renaissance beginnend mit den Jahren ab 1540 eine Änderung der Bauweise ab. Dieser Stil findet sich in Kerjean. Sein ungenannter Erbauer wurde offensichtlich von den berühmten Bauwerken seiner Zeit inspiriert Sie dienten als Vorbild seines Entwurfs, für dessen Umsetzung er den reichlich vorhandenen Granit als Baumaterial verwendet. Die Unruhen der Epoche (Religionskriege) veranlassen den Herrn von Kerjean zum Bau einer wuchtigen Festungsmauer; die das elegante Renaissanceschloss umgibt. Gerade dieser Gegensatz verleiht Kerjean einen besonderen Reiz und macht es einzigartig.

FÜNF JAHRHUNDERTE GESCHICHTE
Die Geschichte von Kerjean ist untrennbar mit dem gesellschaftlichen Aufstieg der Familie Barbier verbunden. Die Ausübung einträglicher Richterämter macht die Familie innerhalb von zwei Generationen vermögend. Um 1570 wird das Herrenhaus durch ein prächtiges Schloss ersetzt. Während der Kriege der Liga erweist sich die Festung als uneinnehmbar. 1618 wird Kerjean zur Markgrafschaft (Marquisat) erhoben. Unter den Nachfolgern schwindet das Familienvermögen. Erst im 18. Jahrhundert findet das Schloss unter der Familie Coatanscour zu altem Glanz zurück. Während der Revolution wird es jedoch besetzt, verwüstet und geplündert. 1799 wird das Schloss als Nationalgut an einen entfernten Neffen der letzten Marquise verkauft. Die letzten Erben reißen Teile des Schlosses ab. Bis 1911 .st Schloss Kerjean bewohnt. Dann wird es vom Staat erworben und als Monument Historique eingestuft. 2006 wird die Verwaltung des Schlosses mit der vier weiterer sehenswerter Stätten des Departements im Rahmen der Chemins du patrimoine en Finistère zusammengelegt,

das ehemalige Herrenhaus ist nur noch eine Ruine - zu der Zerstörung ist keine Information zu erhalten

das ehemalige Herrenhaus ist nur noch eine Ruine - zu der Zerstörung ist keine Information zu erhalten

Das Schloss ist heute ein Museum, zeigt neben der Geschichte des Hauses und des Zeitalters der Renaissance in weiteren Sälen bretonische Möbel und eine Küche.

lit-clos - Schrankbett

lit-clos - Schrankbett

Küche

Küche

interessante Maueröffnung mit zwei getrennten - etwa im rechten Winkel - nach außen führenden SchießScharten

interessante Maueröffnung mit zwei getrennten - etwa im rechten Winkel - nach außen führenden SchießScharten

Zum Anwesen von Kerjean gehören heute 20 Hektar. Im Park, der untrennbar mit dem Leben im Schloss verbuden ist, befinden sich neben einem Taubenturm, ein Springbrunnen und Säulen der Gerechtigkeit.

Taubenturm

Taubenturm

© Herbert S., 2022
Du bist hier : Startseite Europa Frankreich Kerjean
Die Reise
 
Worum geht's?:
Nun ist es mehr als 7 jahre her, dass wir französiche Kultur und Küche genießen können - außerdem haben uns Freunde in ihr neues Heim an der Südküste der Bretagne eingeladen. Also nichts wie hin.
Details:
Aufbruch: 30.06.2022
Dauer: 15 Tage
Heimkehr: 14.07.2022
Reiseziele: Frankreich
Der Autor
 
Herbert S. berichtet seit 16 Jahren auf umdiewelt.
Reiseberichte von Herbert sind von der umdiewelt-Redaktion als besonders lesenswert ausgezeichnet worden!
Bild des Autors