Kultur und Kulinarik in der Bretagne

Reisezeit: Juni / Juli 2022  |  von Herbert S.

Enclos Paroissial - Monts d'arrée: Plougenven

Im Ortszentrum findet man einen der ältesten und bedeutendsten bretonischen Pfarrbezirke.

Der Kalvarienberg ist das Werk von Bastien und Henry Prigent (die auch den Kalvarienberg von Pleyben erbauten), er wurde 1554 errichtet, ruht auf einem massiven achteckigen Sockel und ist vier Meter hoch. Seine zahlreichen Statuen auf einer doppelten Gesimsreihe zeigen die Szenen des Lebens (von der Verkündigung bis zur Auferstehung) und die Passion Christi, ohne zu vergessen, Trégor verpflichtet, Saint Yves zwischen Arm und Reich. Die von den Figuren getragenen Kleider sind die der Bauern und Bürger des 16. Jahrhunderts, mit Ausnahme von Christus und der Jungfrau Maria.
Der Kalvarienberg wurde 1794 umgestürzt und 1810 wieder errichtet. Auf dem Sockel ist die Inschrift eingraviert: „Dieses Kreuz wurde in MVLIIII zu Ehren von Gott und Notre-Dame-de-Pitié und Monseigneur Saint Yves angefertigt. Beten Sie für die Verstorbenen“. Es waren noch Reste von Bemalung und Vergoldung vorhanden (die Kalvarienberge waren bemalt).

Das Beinhaus stammt aus dem 16. Jahrhundert: Es ist ein Bauwerk mit Giebeln, die mit Kreuzen übersät sind, mit einer Fassade, die von einer Reihe gotischer Kleeblattbögen mit Kleeblattspitzen durchbrochen ist; auf beiden Seiten der Tür befinden sich zwei Weihwasserbecken. Es war auch ein Graboratorium, das dem Heiligen Eutrope gewidmet war. Die Knochen, die das Beinhaus enthielt, wurden 1884 in ein gemeinsames Grab gelegt. Das Beinhaus ist mit Commana-Schiefern bedeckt, die lokal "Schiefer des Berges" genannt werden.

Die Christuskapelle, eine ehemalige Bruderschaftskapelle, kontrastiert mit ihrer Nüchternheit mit der reichen Dekoration der Kirche.

Durch die fortschreitende Restauration waren wir bei der Besichtigung der äußeren Baulelemente begeistert, mussten aber von einer Innenbesichtigung absehen.

Zwischen Feldern und Gehöften steht das restaurierte Herrenhaus von Mézédern und aus diesem Ort stammt die Architektenfamilie, die die Kirchen vieler umliegender Dörfer im sogenannten Beaumanoir-Stil baute.

Manoir de Mézédern

Manoir de Mézédern

© Herbert S., 2022
Du bist hier : Startseite Europa Frankreich Plougenven
Die Reise
 
Worum geht's?:
Nun ist es mehr als 7 jahre her, dass wir französiche Kultur und Küche genießen können - außerdem haben uns Freunde in ihr neues Heim an der Südküste der Bretagne eingeladen. Also nichts wie hin.
Details:
Aufbruch: 30.06.2022
Dauer: 15 Tage
Heimkehr: 14.07.2022
Reiseziele: Frankreich
Der Autor
 
Herbert S. berichtet seit 16 Jahren auf umdiewelt.
Reiseberichte von Herbert sind von der umdiewelt-Redaktion als besonders lesenswert ausgezeichnet worden!
Bild des Autors