Zwei Zwerge auf großer Reise durch South-East-Asia

Reisezeit: August / September 2011  |  von Maren H.

Cambodia: Traumstrand im Regen

Es ist halt Regenzeit...

...also warum ueber den Regen schimpfen? Nach 2 grandiosen Strandtagen, an denen man kaum laenger als 30 min in der Sonne liegen konnte - nun Regen. Nicht nur ein wenig. Nein: Viel! Sehr viel! Gestern konnte man wenigstens noch den Nachmittag am Strand verbringen. Zuvor waren wir laufen. Jawoll! Mit Joggingschuhen und allem drum und dran sind wir hechelnd den Strand entlang gerannt. Traumhaft! Da nimmt man den kleinen Muskelkater gerne in Kauf. Heute waer der Lauf nicht moeglich...es schuettet wie aus Kuebeln! Sintflutartig. Alle Strassen sind ueberflutet. Mehrmals am Tag faellt der Strom aus. Gestern sassen wir abends gemuetlich am Strand und ploetzlich war am ganzen kilometerlangen Strand das Licht aus. Zaaack..alles stockdunkelfinster fuer ein paar Minuten. Im Hostel haben wir gluecklicherweise einen Generator. Warmes Wasser gibts deswegen trotzdem nicht. Aber da wollen wir ja auch net meckern. Des kennen wir ja schon. Es ist nur etwas unangenehm wenns durch den Regen stark abkuehlt...

So, heute ging also wirklich gar nichts! Am Strand waren wir ganze 60 Minuten und sitzen nun etwas frustriert im Hostel und schauen zu wie der Regen auf die Strasse prasselt. Platsch, platsch, platsch. Ein besonderes Highlight fuer mich: wunderbare thailaendische Musik (vorzugsweise Karaoke) droehnt nicht zu leise aus den Lautsprechern. Herrlich! Hin und wieder wird Plingplingdingding durch die Backstreetboys unterbrochen - oder harter Technomusik - oder Hits aus den 90ern.

So was machen wir? Wir warten, warten und warten. Hoeren Musik. Warten -- darauf, dass es nur noch so regnet, dass wir wenigstens zu unserem Restaurant rennen koennen (ca. 200 m entfernt). Dort haben wir wieder einen kleinen Glueckstreffer gelandet. Von aussen sieht es nicht so aus, als ob man da essen will - AAABER: Es ist mit Abstand das billigste Essen und obendrein richtig gut! Da es nur ein aelteres Ehepaar betreut (ich glaube wir sind in den letzten Tagen ihre einzigen Gaeste gewesen) dauert es immer, bis alle Vorraete angeschafft und das Essen auf dem Tisch steht. Waaahnsinnig lecker! Fuer morgen ist eine Regenwahrscheinlichkeit von 80 % angesagt. Und das an einem der schoensten Straende, die ich je gesehen habe. Sollten wir wieder Pech haben, steht folgendes Alternativprogramm auf dem Plan: Massaaaaage (1h 5 Dollar - special priiiiceee for us!), Kino (igittigitt - und sowas im Badeurlaub) und lesen, lesen, lesen, warten, Regen zugucken, warten, schnell zum Restaurant flitzen, warten, essen, lesen.

Es ist etwas frustrierend, dass das Wetter in Deutschland "ach so toll"sein soll . Aber wir beissen uns durch!

Auf die Insel in Thailand werden wir nun nicht mehr gehen. Die Fahrt waere wieder in Packen, Einsteigen, Umsteigen, Umsteigen, Auspacken,....gestueckelt und um einiges teurer. Nach den letzten Wochen, in denen wir jeden 2.Tag weitergereist sind, wird man etwas Reisetraege. Deshalb werden wir am Dienstag (ob Nacht oder Tag steht noch zur Diskussion) nach Bangkok fahren. Nachtvariante: 16h (und die Strecke fuehrt wieder nach Phnom Penh und Siem Reap zurueck) oder tags: 12 h. Auch nicht prickelnd. Wir werden sehen...

Liebe Gruesse nach Deutschland

Kleiner Nachtrag:

Da es die naechsten Tage wohl noch weiter regnen soll, haben wir beschlossen morgen abzureisen. Wirklich schade! Es gefiel uns hier wirklich gut.

Aufgrund des Regens war es heute kaum moeglich sich ueberhaupt ausserhalb des Hostels zu bewegen: Strassen verwandeln sich in Baeche, vor unserem Bungalow ist mittlerweile ein kleiner See...
Es war kaum moeglich die 200 m zu unserem Lieblingsrestaurant zu laufen. Ohne FlipFlops ist man im knoecheltiefen Wasser auf der Strasse echt aufgeschmissen ! Morgen ist starker Regen angesagt und auch am Dienstag ist eine Regenwahrscheinlichkeit von 70 % angesagt. Also nochmal einen Tag Daeumchen drehen um am Dienstag EVENTUELL ein paar Sonnenstunden zu erhaschen. Nee. Hier kann man ausser am Strand liegen auch rein gar nichts machen. Also gehts morgen frueh nach Bangkok. Die Rucksaecke sind gepackt. 12 Stunden Busfahrt warten auf uns. Das wird - wie immer kein Zuckerschlecken, aaaaber...wir wollen ja nicht meckern. Wir freuen uns auf Bangkok. Bangkok hat uns ab morgen wieder ...

Berichte folgen!

Liebe Gruesse vom Strand!

© Maren H., 2011
Du bist hier : Startseite Asien Kambodscha Traumstrand im Regen
Die Reise
 
Worum geht's?:
Nach den großartigen Erfahrungen unserer letztjährigen Tour durch das Reich der Mitte, soll es nun wieder Asien sein. Wir werden in Bangkok starten und eine große Runde durch Laos und Kambodscha drehen, um am Ende wieder in Bangkok zu landen. Wir erwarten ein völlig neue Welt mit neuen Erlebnissen, die uns ein Leben lang im Gedächtnis bleiben. Wie immer lässt sich nicht alles planen - und weil das eben so ist, wollen wir euch auch dieses Jahr wieder auf unsere Reise mitnehmen.
Details:
Aufbruch: 02.08.2011
Dauer: 5 Wochen
Heimkehr: 02.09.2011
Reiseziele: Vereinigte Arabische Emirate
Thailand
Laos
Kambodscha
Der Autor
 
Maren H. berichtet seit 11 Jahren auf umdiewelt.