Zwei Zwerge auf großer Reise durch South-East-Asia

Reisezeit: August / September 2011  |  von Maren H.

Hangover Bangkok

Bangkok hat uns!

So, da sind wir wieder. Nach dem Trip durch Dubai sind wir gut in Bangkok angekommen und fuehlten uns direkt wieder ins chinesische Leben zurueckversetzt. Heiss, chaotisch, ueberall Essen, Abgase und laut. Mit dem Taxi gings Richtung Khao San-Road (wer Hangover gesehen hat, weiss wovon ich rede). Guesthouses, noch mehr Essen und noch lauter. Eine kleine Backpacker-Welt. So fiel es nicht schwer, ein Hostel zu finden (6 Euro) - top! Da es erst 10 Uhr morgens war, stuerzten wir uns ins Getuemmel und schauten Golden Mountain (buddistischer Tempel auf einem niedlichen Berg). Die ungewohnte Lauferei machte mir (Maren..wer sonst) in FlipFlops (jaja selber schuld) etwas zu schaffen. So verzichteten wir auf weiteres Sightseeing und Lauferei. Patrick kam auf die bloede Idee sich nur fuer ein paar Minuetchen hinzulegen. War natuerlich mehr als ne Stunde und total dumm! Danach gings uns zwar erst mal gut, aber Einschlafen ging dann leider gar nicht mehr. Nachdem wir sagenhaftes Gemuese und Fleischhaeppchen vertilgt hatten und es uns mit Bier usw. gut gingen lassen, ueberfiel mich die Muedigkeit und Patrick wurde richtig wach...nach einem Gang ging ich also schlafen, Patrick lernte wieder irgenwelche Australier, Israelis usw. kennen. Waer ich bloss wach geblieben...denn eingeschlafen bin ich erst um 4 Uhr nachts...

Und natuerlich kam es wies kommen musste: Keinen Wecker gestellt und um halb 1 aufgewacht. Wann mussten wir aus dem Zimmer - um 12. 30 min laenger und man zahlte ntuerlich nochmal eine Nacht. Patrick regelte das dann noch irgendwie. Eieiei..und noch nicht mal 2 Tage da.
Etwas durch den Wind stiefelten wir dann Richtung Koenigspalast. Unser Zug fuhr erst abends um 8, daher war genug Zeit. Duschen war allerdings nach der Schwitzerei nicht mehr drin, d.h. mal wieder etwas versifft in den Nachtzug...EGAL!

Den Koenigspalast erreichten wir bequem mit dem Boot. Mit langer Hose und langaermligen Shirt..denn nur so kam man an den scharfen Blicken der Thais vorbei. Mit Rock und kurzer Hose keine Chance. So schwitzten wir uns durch die praechtigen Gebaeude und dem Ankor Wat-Nachbauten (die wir ja noch live sehen werden). Highlight des Ganzen war ein liegender Buddha. Riessiges, wundervlles Gebaeude - und innen: ein winziger, kaum zu erkennender Buddha. Najaaa....! Im Vergleich zur Verbotenen Stadt (ja, eigentlich darf man das nict vergleichen) alles etwas winzig. Alles in allem hatte der Koenigspalast aber auch seinen Charme.

Nachdem wir komplett verschlafen hatten, war nicht mehr ueppig Zeit. So ging es zurueck ins Hostel, wir wollten uns nur kuz frisch machen, zur Bank und zum Bahnhof. Also Fuesse im Hostel unters Waschbecken gehalten, etwas Deo, etwas Wasser ins Gesicht und ab zur Bank.

Alles ganz einfach, wenn man denn die DKB-Visakarte, worauf unser ganzes Geld liegt, findet. In Patricks Geldbeutel war sie naemlich nicht. Rucksack - auch nicht. Absolutes Chaos. Wo war diese bloede Karte??? Nach der Durchkruschtelei, Hin- und Herueberlegen kamen wir zu dem Entschluss, dass sie definitiv weg war. Und das war definitiv ein Problem. Wenn jemand die Karte hatte, konnte er natuerlich shoppen bis zum umfallen....
Nachdem wir 3 mal bei der DKB angerufen, und 3 mal weitergeleitet oder aus der Leitung gescgmissen wurden, rief Patrick seine Eltern an. Die konnten Die Karte gluecklicherweise sperren. Doch woher jetzt Geld bekommen? Mit meiner normalen Bankkarte ging das - zum Glueck. Und mit Patricks Visa auch Gott sei Dank. Wir werden jetzt zwar mehr Gebuehren bezahlen muessen, aber sind wenigstens fluessig. So eine sch*****!!! So viel zu Bangkok!

Naechster Bericht folgt morgen...
Sorry im Voraus fuer die Schreibfehler. Leider fehlen auf der Tastatur Zeichen sowie Tasten...!

LG,

Maren und Patrick

© Maren H., 2011
Du bist hier : Startseite Asien Thailand Hangover Bangkok
Die Reise
 
Worum geht's?:
Nach den großartigen Erfahrungen unserer letztjährigen Tour durch das Reich der Mitte, soll es nun wieder Asien sein. Wir werden in Bangkok starten und eine große Runde durch Laos und Kambodscha drehen, um am Ende wieder in Bangkok zu landen. Wir erwarten ein völlig neue Welt mit neuen Erlebnissen, die uns ein Leben lang im Gedächtnis bleiben. Wie immer lässt sich nicht alles planen - und weil das eben so ist, wollen wir euch auch dieses Jahr wieder auf unsere Reise mitnehmen.
Details:
Aufbruch: 02.08.2011
Dauer: 5 Wochen
Heimkehr: 02.09.2011
Reiseziele: Vereinigte Arabische Emirate
Thailand
Laos
Kambodscha
Der Autor
 
Maren H. berichtet seit 11 Jahren auf umdiewelt.