Peking 1991

Reisezeit: Dezember 1991 - Januar 1992  |  von Herbert S.

Tian-An-Men-Platz

Da alles Wichtige - nach Geomantik - in Nord-Süd-Richtung gebaut ist, da die Chinesen mit Nord 'männlich, stark,..' und mit Süd 'weiblich, schwach,..' ansehen, ist im Norden des Tian-An-Men-Platzes das große Tor des himmlischen Friedens mit riesigem Mao-Bild.

Am Rande des Platzes befinden sich das alte Parlament und das Nationalmuseum, in der Mitte eine Riesensäule und das Mao-Mausoleum mit monumentalen Plastiken - wie überall in kommunistischen Ländern.

Auf dem Platz spielen viele Chinesen mit Drachen, zum Teil irre Apparate. Wir haben aber wieder nur wenig Zeit, da wir vor 16.00 Uhr im Himmelstempel gewesen sein müssen, da dieser dann geschlossen wird.

© Herbert S., 2015
Du bist hier : Startseite Asien China Tian-An-Men-Platz
Die Reise
 
Worum geht's?:
Retrospektive - nach den letzten Meldungen über unerträglichen Smog in Bejing wolte ich doch noch einmal mein Video aus vergangenen Zeiten herausholen. Vielleicht kann man Vergleiche anstellen.
Details:
Aufbruch: 26.12.1991
Dauer: 9 Tage
Heimkehr: 03.01.1992
Reiseziele: China
Der Autor
 
Herbert S. berichtet seit 16 Jahren auf umdiewelt.
Reiseberichte von Herbert sind von der umdiewelt-Redaktion als besonders lesenswert ausgezeichnet worden!
Bild des Autors