Südostasien und mehr....2016/2017

Reisezeit: November 2016 - März 2017  |  von Uta Kühne

12.11.2016 Singapur

Früh aufgestanden und dafür gab es dann auch Frühstück: Toast, Rührei, Banane, Cornflakes und Kaffee! So kann der Tag beginnen….

Heutiges Tagesziel: der Chinese Garden und der Botanische Garten. Beides liegt etwas außerhalb der City, aber mit der MRT ist hier ja alles kein Problem.

Der Chinese Garden ist im Grunde nur ein Park mit einem mehrstöckigen chinesischen Turm, in dem man etliche Treppen hochwandern und Stockwerk für Stockwerk die Aussicht genießen kann. Darüber hinaus gibt es einen See, Brücken, noch zwei kleinere chinesische Gebäude, einige chinesische Statuen mit scheinbar wichtigen Personen sowie der Bonsaigarten. Die ganze Anlage ist nicht sehr spektakulär, aber eine ruhige Oase in der Stadt. Von der MRT-Station „Chinese Garden“ ist er problemlos zu finden und außerdem umsonst....

...treppauf...treppab...

...treppauf...treppab...

Der Bonsaigarten war hier jedoch mein persönliches Highlight. Irgendwie haben die das hübsch gemacht…..

Es war allerdings heute nicht nur heiß – auch die Luftfeuchtigkeit machte mir arg zu schaffen und daher war nicht viel drin mit rumlaufen. Also ein gaaaannz beschauliches umherwandern...

Von dort fuhr ich dann im Anschluss zum Botanischen Garten (wenn schon schwitzen, dann auch so richtig ). Auch dieser ist umsonst und von der entsprechenden Haltestelle unmittelbar zu erreichen. Deutlich größer, ist aber (wie der Chinese Garden ebenfalls) hervorragend ausgeschildert. Das haben die in Singapur wirklich drauf: beschildern können sie…..und zwar alles! Für mich orientierungslose Touristin ganz wunderbar.

...eine weitere Regenfront mit Gewitter zieht auf....

...eine weitere Regenfront mit Gewitter zieht auf....

Den Orchideengarten habe ich mir geschenkt. Orchideen kann ich nicht viel abgewinnen und ich hatte mit dem übrigen Park schon genug zu tun. Besonders der Evolution Garden und der Regenwald gefielen mir gut. Überall führen Stein- oder Holzwege/-stege durch und es gibt etliche Schilder mit Erklärungen. Sehr schön gemacht. Auch dies ist eine kleine Oase in der Stadt und ich finde, ein Besuch lohnt sich…..
(mit Blumen hat das aber nichts zu tun – mal abgesehen von dem gesonderten Orchideen-Garten – doch mich stört das ja überhaupt nicht )

Nach einer schnellen Dusche fuhr ich noch mal los und hatte eigentlich den Plan, mir zur Krönung des Garten- bzw. Pflanzentages zu guter Letzt den vielgelobten und relativ neuen Gardens by the bay anzusehen…..dieser Plan musste jedoch aus unterschiedlichen persönlich verursachten Gründen umgeschmissen werden (ich gehe da lieber nicht näher drauf ein ) – stattdessen besuchte ich die Orchard Road. DIE Einkaufsmeile mit den wohl größten, schönsten und teuersten Malls in Singapur. Dort stellte ich mit Entsetzen fest, dass die Vorweihnachtszeit mit aller Härte eingeläutet wird!!

....und das ist nur EINE Mall...

....und das ist nur EINE Mall...

Neben der umfangreichen Dekoration liefen auch schon verkitschte Weihnachtslieder. Passend zum schmalzigen Gesang a la Dean Martin gaben wohl hunderte Vögel in den Bäumen penetrante Vogellaute wie im Hitchcock-Thriller von sich….. – ein skurriles Duett! Ich habe mich gut amüsiert…..

...mein Heimweg von der MRT-Station....

...mein Heimweg von der MRT-Station....

Das war dann auch mein Abschluss-Date in dieser großartigen Stadt - morgen endet diese erste Etappe und es geht weiter nach Hanoi.

© Uta Kühne, 2017
Du bist hier : Startseite Asien Singapur 12.11.2016 Singapur
Die Reise
 
Worum geht's?:
Singapur - Vietnam - Thailand - Malaysia - Kambodscha ...... und wohin es mich womöglich sonst noch verschlägt...
Details:
Aufbruch: 09.11.2016
Dauer: 4 Monate
Heimkehr: 03.03.2017
Reiseziele: Singapur
Vietnam
Malaysia
Thailand
Kambodscha
Indonesien
Der Autor
 
Uta Kühne berichtet seit 11 Jahren auf umdiewelt.