Mingalarbar Myanmar

Reisezeit: November / Dezember 2016  |  von Konstanze G.

Mandalay 08.12.-12.12.: Amapura - die U Bein Brücke

Ein weiteres Highlight Myanmars ist die U-Bein Brücke in Amarapura. Einst war sie vergoldet. Mit 1200 Metern ist die U-Bein Brücke die längste erhaltene Teak Holz Brücke der Welt am Taungthaman-See.

Amarapura, so auch Inwa waren einstige Königsstädte. Die U-Bein Brücke, wieder nichts für schwindelfreie mit Höhenangst geschlagene Besucher. Wie auch auf den Pagoden in Bagan, gibt es auf der U-Bein Brücke natürlich keine schicken Edelstahlgeländer.

Wenn man auf den See hinausrudert, hat man den schönsten Blick. Pünktlich zum Sonnenuntergang ruderten wir raus auf den See in Richtung Brücke.

Neben uns war die "halbe Welt" per Boot unterwegs, gegenseitig winkte man sich zu und fragte rufend "Korea or Japan" und bekam China zur Antwort.

Die Brücke wird von über 1.086 Teak-Holz-Pfählen getragen und ist auch heute noch wie auch schon im Laufe der Jahrhunderte zuvor eine wichtige Verbindung zwischen den zwei Uferenden. Leider sind nicht mehr alle Teak-Holz-Pfähle original.

Hier kann man einen wunderschönen Nachmittag verbringen. Man kann über die Brücke laufen, an beiden Uferenden gibt es Klöster. Zum Sonnenuntergang kann man sich auf den See rudern lassen.

Die U-Bein Brücke ist wunderschön und das Flair ist verzaubernd.

© Konstanze G., 2017
Du bist hier : Startseite Asien Myanmar Amapura - die U Bein Brücke
Die Reise
 
Worum geht's?:
klassisch Myanmar
Details:
Aufbruch: 30.11.2016
Dauer: 4 Wochen
Heimkehr: 26.12.2016
Reiseziele: Myanmar
Der Autor
 
Konstanze G. berichtet seit 12 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors