Mingalarbar Myanmar

Reisezeit: November / Dezember 2016  |  von Konstanze G.

Bagan : Sonnenuntergänge in Bagan

Sonnenuntergänge in Bagan, wie romantisch muss das sein. Sonnenuntergänge sind Teil eines Urlaubsprogramms auf der ganzen Welt.So auch in Bagan.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten einen Sonnenuntergang zu erleben. Die ersteMöglichkeit hat mir am Besten gefallen.
Am Irrawady trifft man Fischer, viele kauen Betel und sind total high, aber deshalb nicht weniger nett. Dort kann man sich eine Sunset Cruise anbieten lassen. Mehr als 15.000 Kyats sollte eine Sunset Cruise nicht kosten.

Es ist absolut wundervoll auf den Irrawady raus zu fahren. Am Ufer haben wir unser erstes Teak Holz Kloster in Myanmar besichtigt.Wir wurden auch sofort freundlich herein gebeten und es wurden alte Schriften gezeigt. Etwas gespendet habe ich ebenfalls. Das Kloster ist noch bewohnt. Die Kinder lernen von den Mönchen das Lesen und das Schreiben.

Der religiöse Puls Myanmars hat mich immer wieder total begeistert und oft sind die Mönche sehr gelehrt.

Die zweite Möglichkeit einen Sonnenuntergang in Bagan zu sehen, ist von der Sonnenuntergangs-Pagodeaus. Das ist etwas für schwindelfreie und nicht mit Höhenangst geschlagene Reisende. Leider ist das Gedränge unglaublich gewesen. Stative, Objektive etc wurden von Leuten aus aller Welt auf die Pagode geschleppt. Es wurde geschubst und gedrängelt. Jeder noch so mutige mit Höhenangst geschlagene Besucher, stieg nach der Erkenntnis von der obersten Etage, dass es doch ganz schön schlimm dort ist, zwei Etagen runter. Es waren einige Kandidtanen, die mit Höhenangst geschlagen waren und sich wie 80 jährige benahmen.An jahrhundert-alten Pagoden gibt es keine Geländer.

Auf der zweiten Etage der Pagode war das Gedränge nicht ganz so gross, jedoch war dort immer noch erheblicher Betrieb und es wurde geschubst und gedrängelt.

Diese Variante kannman ausprobieren. Schöner fand ich jedoch bei Weitem die Sunset Cruise aufdem Irrawady.

© Konstanze G., 2017
Du bist hier : Startseite Asien Myanmar Sonnenuntergänge in Bagan
Die Reise
 
Worum geht's?:
klassisch Myanmar
Details:
Aufbruch: 30.11.2016
Dauer: 4 Wochen
Heimkehr: 26.12.2016
Reiseziele: Myanmar
Der Autor
 
Konstanze G. berichtet seit 12 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors