Mingalarbar Myanmar

Reisezeit: November / Dezember 2016  |  von Konstanze G.

Flüge

Die Bewältigung von Inlandsflügen in Myanmar ist ein separates Kapitel wert. Wer LED Anzeigen oder Ansagen etc. erwartet, kann etwas erleben in Myanmar.

hereinspaziert zum Check in: Gepäckbänder fehlen, Airline Personal nimmt persönlich das Gepäck in Empfang, dann bekommt man noch einen Aufkleber, mit dem man sich selbst beklebt und das Gepäck bekommt ein Schild

hereinspaziert zum Check in: Gepäckbänder fehlen, Airline Personal nimmt persönlich das Gepäck in Empfang, dann bekommt man noch einen Aufkleber, mit dem man sich selbst beklebt und das Gepäck bekommt ein Schild

hinter dem Check-in "wohnt" das Personal, dort kann man etwas essen etc. bzw alle möglichen Gegenstände werden dort abgestellt

hinter dem Check-in "wohnt" das Personal, dort kann man etwas essen etc. bzw alle möglichen Gegenstände werden dort abgestellt

dann im Wartebereich, werden die Fluggäste einzeln mit solchen Schilder von herumlaufenden Personal eingesammelt

dann im Wartebereich, werden die Fluggäste einzeln mit solchen Schilder von herumlaufenden Personal eingesammelt

endlich geschafft, rein in den Flieger

endlich geschafft, rein in den Flieger

Das ist noch fortschrittlich. In Thandwe wurde nur die Tür aufgerissen. Es fehlten Schilder komplett. In Heho wurden zumindestens schon mal die Schilder von Flug zu Flug ausgetauscht. Der Flughafen in Mandalay hat sich zwar eher wie ein Geisterflughafen angefühlt, war jedoch neu und super modern.

Zum richtigen Flieger haben wir es immer geschafft. Zudem macht es einen totalen Spaß in diesen kleinen Flugzeugen zu reisen. Auf dem Flug von Yangon nach Bagan, zwar keine günstge Angelegenheit, wurden wir prima verpflegt. Nach 2 Tassen Kaffee, bekam ich sogar noch eine 3. Tasse Kaffee.

© Konstanze G., 2017
Du bist hier : Startseite Asien Myanmar Flüge
Die Reise
 
Worum geht's?:
klassisch Myanmar
Details:
Aufbruch: 30.11.2016
Dauer: 4 Wochen
Heimkehr: 26.12.2016
Reiseziele: Myanmar
Der Autor
 
Konstanze G. berichtet seit 12 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors