Mingalarbar Myanmar

Reisezeit: November / Dezember 2016  |  von Konstanze G.

Bagan

Bagan, was soll ich noch sagen?

Hier kann man die Bauprojekte der alten burmesischen Herrscher erkunden, bewundern und bestaunen. Die schiere Zahl der alten Pagoden ist unglaublich. Über 4000 Pagoden sind in Bagan zu finden. Der antike Bau-Boom ist unglaublich.

Es ist fast, als ob man in eine andere Zeit tritt.

Die Buddha Figuren sind vielfälig und wunderschön. Oft wird tatsächlich in den Pagoden gebetet. Man findet liebevoll hingestellte Opfergaben und Blumen, auch in den kleinsten Pagoden.

Die Schäden vom Erdebeben im Sommer werden nach und nach behoben. Viele Kuppeln sind beschädigt und viele Spitzen sind runtergefallen. Viele sind mit Bambus eingerüstet.

© Konstanze G., 2017
Du bist hier : Startseite Asien Myanmar Bagan
Die Reise
 
Worum geht's?:
klassisch Myanmar
Details:
Aufbruch: 30.11.2016
Dauer: 4 Wochen
Heimkehr: 26.12.2016
Reiseziele: Myanmar
Der Autor
 
Konstanze G. berichtet seit 13 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors