Unser Trip nach Nicaragua

Reisezeit: Januar / Februar 2017  |  von Susanna y Jorge Grabuschki

Dia Veinte

Dia Veinte
Wir sind doch eher Fans von Big Corn Island. Man kommt mit den kleinen Taxis für wenig Geld überall hin. Es ist lange nicht so touristisch und mindestens genauso schön. In manchen Reiseführern liest man, dass man nicht auf Big Corn bleiben, sondern direkt nach Little Corn fahren sollte. Wir sagen - Wer Little Corn unbedingt sehen will, dem reichen 1 bis 2 Tage. Wer es nicht sieht, hat vielleicht die schönen Strände und eine schöne Natur verpasst. Dafür sich aber auch einer aus Tourismus, Happy Hour und lärmenden Tranquilo Bars bestehenden Insel verweigert. Na ja, das macht jeder selber mit sich aus. Wir sagen jedenfalls, dass man nicht unbedingt nach Little Corn Island muss.
Das Frühstück bei Martas war superlecker. So kann der Tag beginnen.
Heute waren wir am Coral Reef von Big Corn Island. Dort gab es eine wirklich nette, gemütliche Tauchschule, ohne das affektierte Gehabe der Tauchschule neben der Tranquilo Bar auf Little Corn. Für 5 Dollar haben wir uns Schwimmflossen und Schuhe ausgeliehen. Fische gab es genug zu beobachten. Ein richtig gemütlicher Tag ...

Sonnenbrand beim Tauchen - Das hat Spaß gemacht bei Dos Tiburones auf Big Corn Island (eine richtig nette Tauchschule)

Sonnenbrand beim Tauchen - Das hat Spaß gemacht bei Dos Tiburones auf Big Corn Island (eine richtig nette Tauchschule)

Du bist hier : Startseite Die Amerikas Nicaragua Dia Veinte
Die Reise
 
Worum geht's?:
Sprachreise verbunden mit einer dreiwöchigen Rundreise
Details:
Aufbruch: 14.01.2017
Dauer: 5 Wochen
Heimkehr: 18.02.2017
Reiseziele: Nicaragua
Der Autor