Unser Trip nach Nicaragua

Reisezeit: Januar / Februar 2017  |  von Susanna y Jorge Grabuschki

Dia veinte y uno - Relaxing

Lange Strände - Nica Libre - ein gutes Buch - lecker Essen at Long Beach - noch mehr Nica Libre - jetzt wollen wir hier nicht so gerne weg, aber es ist unumgänglich - Morgen Vormittag geht es zurück nach Managua. Aber wir haben ja noch Granada und Ometepe vor uns.
Am Nachmittag sind wir dann noch mit den kleinen gemütlichen Taxis nach Long Beach gefahren. Island Style heißt das Restaurant. Gegen frühen Nachmittag kommt hier die einheimische Bevölkerung zusammen und fängt an zu tanzen. Gegen 16 Uhr ist die Tanzfläche gut gefüllt, da schmeckt uns der Nica Libre noch einmal besser. Für ein Essen mit Fisch, Shrimps, Bier und Nica Libre bezahlen wir 20 Dollar. Selbst der Hummer kostet hier nur um 10 Dollar. Auf der Rückfahrt trinken wir zum Abschied noch 2 Nica am Strand in einer Touribar. Da kosten nur die beiden Drinks schon 10 Dollar. Man kann also auch als Tourist günstig leben oder viel Geld in den touristischen Strandkneipen lassen. Für StandUppaddeling sollte das Board 10 Dollar die Stunde kosten...

Du bist hier : Startseite Die Amerikas Nicaragua Dia veinte y uno - Relaxing
Die Reise
 
Worum geht's?:
Sprachreise verbunden mit einer dreiwöchigen Rundreise
Details:
Aufbruch: 14.01.2017
Dauer: 5 Wochen
Heimkehr: 18.02.2017
Reiseziele: Nicaragua
Der Autor