Höhepunkte Jordanien

Reisezeit: März 2019  |  von Herbert S.

Petra - (Ankunft)

Weit gefehlt – kurz vor dem Ort gerät bei einem anderen Bus an der steilen Abfahrt ein Reifen in Brand – im Nu stehen alle Autos Schlange, reihenweise laufen junge Männer mit Feuerlöschern den Berg hinab. Nach einer guten halben Stunde löst sich der Stau ganz allmählich auf, unser Bus kommt bis an die problematische Stelle, wo inzwischen diverse Feuerwehrwagen kreuz und quer stehen.

Schließlich und endlich landen wir gegen 21.30 Uhr in einem netten Restaurant, wo man uns schon erwartet uns sofort auftischt. Wie gewohnt diverser Vorspeisen, als Hauptgang gibt es Köfte und den umgedrehten Topf, den Khalil uns schon mittags vorführte. Dazu gibt es Wasser.

Unser Edom-Hotel ist praktisch auf dem Hinterhof vom Möwenpick, also praktisch direkt am Eingang zur Petra-Schlucht, so haben wir es am nächsten Morgen nicht weit - es sollte dann aber trotzdem die längste Besichtigung mit nahezu 12 Stunden und 30000 Schritten werden. .

© Herbert S., 2019
Du bist hier : Startseite Asien Jordanien Petra - (Ankunft)
Die Reise
 
Worum geht's?:
Ich weiß auch nicht, warum wir bei all unseren Reisen Petra ausgelassen haben. Nun gab es eine Möglichkeit 'auf die Schnelle' d.h. konzentriert die Höhepunkte Jordaniens zu erleben. Gut dass wir es nun hinter uns haben, denn am Rückkehrtag twittert Trump, die Golanhöhen sollten endgültig zu Israel gehören. Ob dies für die krisengeschüttelte Gegend nicht wieder Öl ins Feuer giessen bedeutet?
Details:
Aufbruch: März 2019
Dauer: unbekannt
Heimkehr: März 2019
Reiseziele: Jordanien
Der Autor
 
Herbert S. berichtet seit 16 Jahren auf umdiewelt.
Reiseberichte von Herbert sind von der umdiewelt-Redaktion als besonders lesenswert ausgezeichnet worden!
Bild des Autors