Zwischen RHÖN und THÜRINGER WALD

Reisezeit: Mai 2020 - Dezember 2021  |  von Birgit H.

Großer Gleichberg im Juni

nicht viele km, aber immerhin 282 Höhenmeter und gaaanz viele Fotos

nicht viele km, aber immerhin 282 Höhenmeter und gaaanz viele Fotos

ab hier geht es nur noch per pedes weiter

ab hier geht es nur noch per pedes weiter

Kriegerdenkmal Gleichamberg

Kriegerdenkmal Gleichamberg

in Abständen finde ich Schilder mit Höhenangaben, die mir erklären, warum ich so schwitze und schnaufe

in Abständen finde ich Schilder mit Höhenangaben, die mir erklären, warum ich so schwitze und schnaufe

Ups... ist das eine "Ostdeutsche Rechtschreibung" ... "Mittelstatsion".
Die Bänke haben auch schöne Sprüche. Auf dieser steht:
"Nur wer sein Ziel kennt, findet den Weg."

Ups... ist das eine "Ostdeutsche Rechtschreibung" ... "Mittelstatsion".
Die Bänke haben auch schöne Sprüche. Auf dieser steht:
"Nur wer sein Ziel kennt, findet den Weg."

"Oh Gott, diese Qualen. Jetzt sitze ich glücklich auf dieser Bank."

"Oh Gott, diese Qualen. Jetzt sitze ich glücklich auf dieser Bank."

Gipfel erreicht - Mobilfunksendemast

Gipfel erreicht - Mobilfunksendemast

"Es ist vollbracht, der Gipfel ist geschafft."

"Es ist vollbracht, der Gipfel ist geschafft."

der Kleine Gleichberg

der Kleine Gleichberg

Natur PUR

Natur PUR

ehemaliger Steinbruch / Basaltwerk sowie GSSD (Gruppe der Sowjetischen Streitkräfte in Deutschland) Funkaufklärung

ehemaliger Steinbruch / Basaltwerk sowie GSSD (Gruppe der Sowjetischen Streitkräfte in Deutschland) Funkaufklärung

FRANKENBLICK

FRANKENBLICK

juhuuuuuuu, eine Baumschaukel

juhuuuuuuu, eine Baumschaukel

mal wieder die Nummer "ich glaub, ich steh' im Wald"

mal wieder die Nummer "ich glaub, ich steh' im Wald"

auf dem abgeschnittenen Baum links ist noch das Wanderzeichen erkennbar - das war meine Motivation, weiter zu laufen

auf dem abgeschnittenen Baum links ist noch das Wanderzeichen erkennbar - das war meine Motivation, weiter zu laufen

und was wie ein wunderschönes Kunstwerk aussieht, ist das Werk des Borkenkäfers  und der Grund, warum so viel Wald stirbt

und was wie ein wunderschönes Kunstwerk aussieht, ist das Werk des Borkenkäfers und der Grund, warum so viel Wald stirbt

natürlich habe ich mich eingetragen

natürlich habe ich mich eingetragen

Start und Ziel: das Kriegerdenkmal ist wieder erreicht

Start und Ziel: das Kriegerdenkmal ist wieder erreicht

03.06.2021 - Großer Gleichberg

Ich war im letzten Herbst mit meiner Freundin schon einmal auf dem Großen Gleichberg - siehe Kapitel "Gleichberge" (https://www.umdiewelt.de/t9639_20)

Heute lande ich zufällig im kleinen Örtchen Gleichamberg (920 Einwohner). Wie passend dieser Name doch ist für ein paar Häuser, die direkt am Fuße eines Berges (oder doch eher Hügels?? mit 679 m) liegen, der Große Gleichberg. Mit meiner Freundin startete ich den Aufstieg von der anderen Seite und so bin ich gespannt, wie die kleine Wanderung sich von hier aus (Südhang) gestaltet.

Ich starte vom Kriegerdenkmal Gleichamberg.
Dieses wurde errichtet zum Gedenken an die aus Gleichamberg stammenden Gefallenen des ersten Weltkrieges.

Es geht stetig bergauf, aber sehr angenehm schattig durch Waldgebiet. Mein Fitness-Programm erweitere ich durch sehr viele Kniebeugen Warum? Weil ich die Makro-Funktion am Handy mal ausgiebig teste und zu diesem Zweck alle paar Meter "in die Knie gehe"

Faszinierend, was so ein Handy für Aufnahmen macht. Und es ist nicht einmal das Neueste auf dem Markt: alle meine Aufnahmen sind mit dem Huawei Mate 20 Pro gemacht.

Von Bank (mit Sprüchen) zu Bank... und Höhenhinweisschild zu Höhenhinweisschild kämpfe ich mich zum Gipfel. Hier steht ein Mobilfunkmast. Wer jetzt enttäuscht ist, weil man keine Aussicht hat, sollte den Schildern folgen:
Rhönblick / Thüringenblick / Frankenblick

Wenn das Wetter passt - und heute ist das so - wird man belohnt mit herrlicher Aussicht. Vom Röhnblick ist es nicht weit zum Thüringenblick. Die Waldwege sind herrlich. Ein bisschen weiter ist es dann zum Frankenblick und bevor ich "blicken" kann, sehe ich verfallende Gebäude, die von der Natur mehr und mehr erobert werden. Es handelt sich um ein Gelände, an dem mal ein Steinbruch und Basaltwerk war. Und nicht nur das: Der GSSD (Gruppe der Sowjetischen Streitkräfte in Deutschland) unterhielt hier eine Funkaufklärung.

Der Gleichberg ist sehr geschichtsträchtig:

1907/08 gab es hier eine Schmalspurbahn
1914-18 wurden franz. Kriegsgefangenen als Arbeitskräfte eingesetzt
1942 Erklärung zum Naturschutzgebiet, jedoch gleichzeitig Basaltabbau
1943 wurde ein Gefangenenlager für engl. Kriegsgefangene errichtet
1967 zeitweilige Stationierung von mobilen Funkaufklärungseinheiten der GSSD - z.B. während NATO-Mannöver
1972 wurde eine Kaserne gebaut bis Anfang der 90er Jahre
Gleichberg wurde auch als Jagdgebiet genutzt
1981 Betrieb Fa. Hopf wird geschlossen
1994 Bürgerinitiativen richteten sich erfolgreich gegen weiteren Basaltabbau

Weitere Details sind auf einer Tafel am FRANKENBLICK nachzulesen.

Von hier oben geht es auf einem wunderschönen Naturpfad wieder abwärts.

Und auf einmal passiert dann wieder das, was mir so oft passiert:
ich sehe NUR NOCH WALD

Ein Weg ist kaum noch zu erkennen. Bäume scheinen umgestürzt und teilweise auch gefällt. Da ich an einem Baumstumpf jedoch noch das Wander-Symbol sehe, nehme ich die Sache sportlich und klettere über Stämme oder krabbele unter ihnen hindurch.

Insgesamt: eine nette Runde, schöne Natur, herrliche Ausblicke

und hier folgen meine MAKRO-Aufnahmen

und hier folgen meine MAKRO-Aufnahmen

Walderdbeeren

Walderdbeeren

mit Hummel-Popo

mit Hummel-Popo

Schneckenhaus mit Schnecke "indoor"

Schneckenhaus mit Schnecke "indoor"

Nacktschnecke ohne Haus "outdoor".... mir ist übrigens noch nie aufgefallen, dass diese Schnecken so einen wunderschönen gestreiften "Rand" haben ...

Nacktschnecke ohne Haus "outdoor".... mir ist übrigens noch nie aufgefallen, dass diese Schnecken so einen wunderschönen gestreiften "Rand" haben ...

© Birgit H., 2020
Du bist hier : Startseite Europa Deutschland Großer Gleichberg im Juni
Die Reise
 
Worum geht's?:
Dieser LIVE-Reisebericht wird in Worten und Bildern von Ausflüge und Wanderungen in der Gegend um Rhön und Thüringer Wald berichten.
Details:
Aufbruch: 15.05.2020
Dauer: 19 Monate
Heimkehr: Dezember 2021
Reiseziele: Deutschland
Live-Reisebericht:
Birgit schreibt diesen Reisebericht live von unterwegs - reise mit!
Der Autor
 
Birgit H. berichtet seit 9 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors