Die "Peaks of the Balkans"

Reisezeit: Juli / August 2020  |  von Thalia&Christine R

08.08.2020: Budva- Podgorica

Heute machen wir uns auf den Weg nach Podgorica und besuchen auf dem Weg 2 bedeutende Klöster.
Beide liegen von Budva hinter Podgorica—d.h. Wir fahren erstmal 100km bis zum „Felsenkloster Ostrog“
Es geht in Serpentinen steil bergauf. Die Parkplätze sind leer—kein Ticketverkauf—alles kostenlos.

Als ich mal kurz in den Busch muss, sehe ich schon wieder eine Schlange—diesmal braun-gestreift und ca 40cm lang.
Sie lag halb unter dem Laub und ich bin drauf getreten—zum Glück hat sie fix das Weite gesucht

Das Kloster Ostrog

Das Kloster Ostrog

Es sieht wunderschön aus—es ist eine der wichtigsten Pilgerstätten Montenegros und wird dem Heiligen Vasilija gedacht, dessen Grabstätte hier besichtigt werden kann

Es sieht wunderschön aus—es ist eine der wichtigsten Pilgerstätten Montenegros und wird dem Heiligen Vasilija gedacht, dessen Grabstätte hier besichtigt werden kann

Von außen darf man fotografieren—innen leider nicht—das Kloster wurde 1665 von Vasilja Jovanovic, dem Bischof von Herzegowina gegründet—rund um das Kloster sind die Wohnbereiche der Mönche

Von außen darf man fotografieren—innen leider nicht—das Kloster wurde 1665 von Vasilja Jovanovic, dem Bischof von Herzegowina gegründet—rund um das Kloster sind die Wohnbereiche der Mönche

Da hinten ist der Eingang zur Grabstelle vom Erzbischof Vasilija, der verstarb und exhumiert wurde. Jetzt liegt er tatsächlich hier in der geschmückten Höhle.
Die Leute gehen hinein und küssen vorher die Wand am Eingang—-na...Viren lassen grüßen...

Da hinten ist der Eingang zur Grabstelle vom Erzbischof Vasilija, der verstarb und exhumiert wurde. Jetzt liegt er tatsächlich hier in der geschmückten Höhle.
Die Leute gehen hinein und küssen vorher die Wand am Eingang—-na...Viren lassen grüßen...

Noch einmal von weitem auf dem Weg nach unten

Noch einmal von weitem auf dem Weg nach unten

Pfirsiche!!!

Pfirsiche!!!

Mal drücken...nein, sind hart!

Mal drücken...nein, sind hart!

Weiter Richtung Podgogica besuchen wir noch das Kloster Dajbabe

Weiter Richtung Podgogica besuchen wir noch das Kloster Dajbabe

Nicht ganz so spektakulär , aber auch in den Felsen gebaut

Nicht ganz so spektakulär , aber auch in den Felsen gebaut

Auch hier dürfen wir wieder innen nicht fotografieren...

Auch hier dürfen wir wieder innen nicht fotografieren...

Aber das hat jetzt keiner gemerkt—-alle Gebetsräume und die Kapelle ist im Felsen eingebaut

Aber das hat jetzt keiner gemerkt—-alle Gebetsräume und die Kapelle ist im Felsen eingebaut

Gegen 15 Uhr sind wir in Podgorica und checken im „Hotel Eminent“ ein.
Das 3* Hotel liegt in der Fußgängerzone—Parkplatz 200m weit entfernt

Wir machen uns auf und besuchen die wenigen Sehenswürdigkeiten der Hauptstadt von Montenegro-Hier die „Ribnica Bridge“

Wir machen uns auf und besuchen die wenigen Sehenswürdigkeiten der Hauptstadt von Montenegro-Hier die „Ribnica Bridge“

Tesla—Taxen

Tesla—Taxen

Clock-Tower

Clock-Tower

St. Petar of Cetinje Monument

St. Petar of Cetinje Monument

Die orthodoxe Kirche: Saborni Hram Hristovog

Die orthodoxe Kirche: Saborni Hram Hristovog

Die Millenium-Bridge

Die Millenium-Bridge

Abends essen wir die beste Fischplatte des ganzen Urlaubs im „Lupo di mare“

Abends essen wir die beste Fischplatte des ganzen Urlaubs im „Lupo di mare“

Du bist hier : Startseite Europa Montenegro 08.08.2020: Budva- Podgorica
Die Reise
 
Worum geht's?:
Tja--USA-Reise wurde ja wegen Corona storniert. Was ist möglich -was können wir spannendes unternehmen, wenn die meisten der spannenden Reiseziele nicht zu bereisen sind? Es muss etwas innerhalb Europas sein, aber trotzdem spannend. Da entdecke ich bei Facebook "The peaks of the balkans" eine Trekkingtour die über 192km durch die 3 Balkanländer: Albanien, Kosovo und Montenegro führt.
Details:
Aufbruch: 24.07.2020
Dauer: 17 Tage
Heimkehr: 09.08.2020
Reiseziele: Albanien
Kosovo
Montenegro
Der Autor
 
Thalia&Christine R berichtet seit 9 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors