Die "Peaks of the Balkans"

Reisezeit: Juli / August 2020  |  von Thalia&Christine R

28.07.2020: Theth - Valbone

Unser Guide läßt den Tag gemütlich angehen, um 8 Uhr frühstücken wir und um 8.30 Uhr wollen wir starten.
Günstigerweise ist auch der Fahrer gerade zur Stelle und nimmt uns ein Stück mit.
So sparen wir ca 3km—dafür bin besonders ich sehr dankbar.

Morgens der Blick aus unserem Zimmer

Morgens der Blick aus unserem Zimmer

Nach einer Stunde die erste kurze Rast—es geht noch sachte bergauf

Nach einer Stunde die erste kurze Rast—es geht noch sachte bergauf

Die Wege sind toll und wir kommen zügig voran

Die Wege sind toll und wir kommen zügig voran

Immer wieder genießen wir den tollen Ausblick

Immer wieder genießen wir den tollen Ausblick

Denen geht es gut

Denen geht es gut

Gegen 11 Uhr kommen wir an ein kleines Restaurant, wo es eigentlich Kaffee gibt

Gegen 11 Uhr kommen wir an ein kleines Restaurant, wo es eigentlich Kaffee gibt

Aber heute ist keiner da—alles menschenleer

Aber heute ist keiner da—alles menschenleer

Trauriger Anblick—man ist hier sonst auf 100-200 Gäste eingerichtet

Trauriger Anblick—man ist hier sonst auf 100-200 Gäste eingerichtet

Hier können wir noch mal unsere Flaschen mit frischem Trinkwasser auffüllen.Und wir treffen die Jungs mit  dem Pferd, die unser Gepäck von Theth nach Valbone transportieren

Hier können wir noch mal unsere Flaschen mit frischem Trinkwasser auffüllen.Und wir treffen die Jungs mit dem Pferd, die unser Gepäck von Theth nach Valbone transportieren

Wir sind bis jetzt noch ganzen 5  Touristen begegnet—mehr werden es auch nicht für heute

Wir sind bis jetzt noch ganzen 5 Touristen begegnet—mehr werden es auch nicht für heute

Theth liegt auf 728m - der Pass auf 1759m- d.h. Wir haben 1068 Höhenmeter bis zum Pass.
Da Valbona auf 995m liegt—sind es 850m die wir wieder runter müssen.

Hinauf war ekin Problem für mich

Gegen 14 Uhr sind wir schon oben und machen 1 Stunde gemütlich Pause.
Wir sind sehr gut in der Zeit-der Abstieg soll nur 3 h dauern

Gegen 14 Uhr sind wir schon oben und machen 1 Stunde gemütlich Pause.
Wir sind sehr gut in der Zeit-der Abstieg soll nur 3 h dauern

Thalia kraxelt sogar bis ganz nach oben,  für mich ist das zu anstrengend

Thalia kraxelt sogar bis ganz nach oben, für mich ist das zu anstrengend

Nicht wundern: Thalia hat mein Shirt an, damit man sie oben besser sieht
Ihr macht es tatsächlich nix aus den Gipfel 3x hoch- und runterzuklettern

Nicht wundern: Thalia hat mein Shirt an, damit man sie oben besser sieht
Ihr macht es tatsächlich nix aus den Gipfel 3x hoch- und runterzuklettern

Um 15 Uhr geht wieder bergab.
Hier stoppen wir für ein gekühltes Getränk. Laut Tikki sind es noch 1,5h bis zum Guesthouse

Um 15 Uhr geht wieder bergab.
Hier stoppen wir für ein gekühltes Getränk. Laut Tikki sind es noch 1,5h bis zum Guesthouse

Selten ist der Weg gut—meist müssen wir über Steine -und das ist anstrengend!

Selten ist der Weg gut—meist müssen wir über Steine -und das ist anstrengend!

Wir wandern einige km durch ein trockenes Flussbett, das ist echt beschwerlich denn wir treten nur auf dicke Kieselsteine.
Irgendwann kommt ein Junge vom Guesthouse in einem Sharan und sammelt uns ein. Im Schneckentempo geht's durchs Flussbett über die dicken Steine noch einige Kilometer bis zum Guesthouse. Ich bin so müde, dass ich einschlafe.
Der Junge spricht etwas deutsch, weil er einige Jahre in Leipzig lebte.
Die Familie beschloß aber zukehren, um hier ihrer Heimat Touristen zu beherbergen.
Die Familie und besonders die junge Mutter, die augenscheinlich muslimisch ist , weil sie ein Kopftuch trägt, empfängt uns sehr herzlich.-auch sie spricht ganz gut deutsch.
Wir bekommen diesmal ein Mehrbettzimmer, welches aber nur von uns genutzt wird.
Es ist erst 18 Uhr und wir freuen uns, vor dem Essen etwas auszuruhen.st

Die Lage des Guesthouses ist wieder top!

Die Lage des Guesthouses ist wieder top!

Außer uns ist nur noch ein junges, holländisches Pärchen da. Die beiden reisen mit einem umgebauten Renault als Wohnmobil durch Osteuropa—immer dorthin wo gerade die Grenzen offen sind

Außer uns ist nur noch ein junges, holländisches Pärchen da. Die beiden reisen mit einem umgebauten Renault als Wohnmobil durch Osteuropa—immer dorthin wo gerade die Grenzen offen sind

Unser Gepäck kommt endlich gegen 19 Uhr und dann gibt es auch schon Abendessen. Diesmal nicht ganz so gut wie gestern, aber auch wieder alles frisch und gesund.
Wir sprechen mit Tiki -so ist der Kurznamen unseres Guides- den morgigen Tag durch. Er wird noch härter und wir müssen auch mehr Gepäck schleppen, da wir den Großteil erst wieder in 4 Tagen sehen.
Da wir nun in den Tiefen des Balkans entschwinden, sind wir ein paar Tage von der Außenwelt abgeschnittenes, d.h. wir haben 5 Tage kein Internet!

Du bist hier : Startseite Europa Albanien 28.07.2020: Theth - Valbone
Die Reise
 
Worum geht's?:
Tja--USA-Reise wurde ja wegen Corona storniert. Was ist möglich -was können wir spannendes unternehmen, wenn die meisten der spannenden Reiseziele nicht zu bereisen sind? Es muss etwas innerhalb Europas sein, aber trotzdem spannend. Da entdecke ich bei Facebook "The peaks of the balkans" eine Trekkingtour die über 192km durch die 3 Balkanländer: Albanien, Kosovo und Montenegro führt.
Details:
Aufbruch: 24.07.2020
Dauer: 17 Tage
Heimkehr: 09.08.2020
Reiseziele: Albanien
Kosovo
Montenegro
Der Autor
 
Thalia&Christine R berichtet seit 8 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors