Zwischen RHÖN und THÜRINGER WALD

Deutschland-Reisebericht  |  Reisezeit: Mai - Dezember 2020  |  von Birgit H.

Ruppberg, Landkreis Schmalkalden-Meiningen

aufi geht's...

aufi geht's...

Das "Bergwaldwildschwein"  - ja leider ist die Natur immer wieder mit Zigarettenkippen und sonstigem Müll verunstaltet.

Das "Bergwaldwildschwein" - ja leider ist die Natur immer wieder mit Zigarettenkippen und sonstigem Müll verunstaltet.

Sagen gibt es hier viele und hin und wieder finden sich Tafeln, auf denen die Geschichten geschrieben stehen.

Sagen gibt es hier viele und hin und wieder finden sich Tafeln, auf denen die Geschichten geschrieben stehen.

nicht wirklich "Kinderwagen-geeignet"

nicht wirklich "Kinderwagen-geeignet"

ganz kurz vor dem Gipfel gibt es tatsächlich eine "Radl-Parkstation". Respekt, wer hier rauf radelt, ich hatte zu Fuß stellenweise mal Schnappatmung

ganz kurz vor dem Gipfel gibt es tatsächlich eine "Radl-Parkstation". Respekt, wer hier rauf radelt, ich hatte zu Fuß stellenweise mal Schnappatmung

26.07.2020

Gerade mal eine halbe Stunde Fahrt von Kühndorf aus durch den wunderschönen Thüringer Wald und man kann von verschiedenen Start-Parkplätzen zwischen den Städten Zella-Mehlis und Steinbach-Hallenberg den Ruppberg (866 m ü. NHN) erwandern.

Heute darf ich in Begleitung wandern .
Nachdem wir unsere Fahrzeuge geparkt haben und die ersten 2 km hinter uns - Richtung Gipfel - fällt mir ein, dass ich mir überhaupt nicht gemerkt habe, wo wir geparkt haben. Christoph meint, das sei überhaupt kein Problem, wir fänden dann schon zurück.

Der Weg ist wunderschön und es gibt jederzeit abwechslungsreiche Natur-Aussichten.

An manchen Stellen, besonders gegen Schluss, wird es dann doch relativ steil und auch steinig - garantiert nicht Kinderwagen-geeignet
Wir sehen tatsächlich einen Kinderwagen, der mit einem Schloss an eine Bank gekettet worden war - hier hat wohl jemand aufgegeben... und: NEIN, das Kind war nicht darin, das ist wohl anderweitig weiter "transportiert" worden

Oben angekommen sind wir überwältigt:

1. von der Aussicht - die tatsächlich 360° rundum weit blicken lässt.

2. von der lustigen Freundlichkeit der Wirtsleute

Gerne verweilen wir hier und sitzen unter einem Vordach auch ein Gewitter aus, bevor wir uns zum Abstieg aufmachen.

Ein wenig nass werden wir - ein wenig treffen wir den Rückweg nicht so ganz am Schluss...finden dann die Fahrzeuge aber doch mit einem nur geringen Umweg.

Wir sind einstimmig der Meinung:
hier waren wir nicht zum letzten Mal.

Und wer sich für mehr Details über den Ruppberg und den Verein interessiert, der die Hütte am Gipfel unterhält, findet dies hier:

www.ruppberg.de

oben angekommen: die 360 ° Aussicht ist beeindruckend.

oben angekommen: die 360 ° Aussicht ist beeindruckend.

und auch ein Gewitter kann die Einkehrfreude nicht trüben.

und auch ein Gewitter kann die Einkehrfreude nicht trüben.

© Birgit H., 2020
Du bist hier : Startseite Europa Deutschland Deutschland-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Dieser LIVE-Reisebericht wird in Worten und Bildern von Ausflüge und Wanderungen in der Gegend um Rhön und Thüringer Wald berichten.
Details:
Aufbruch: 15.05.2020
Dauer: 7 Monate
Heimkehr: Dezember 2020
Reiseziele: Deutschland
Live-Reisebericht:
Birgit schreibt diesen Reisebericht live von unterwegs - reise mit!
Der Autor
 
Birgit H. berichtet seit 8 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors