I spread my wings and I learn how to fly...

Reisezeit: August 2006 - August 2007  |  von Tilo Spitze

Los gehts...

"darum Mensch, sei zeitig weise
höchste Zeit ists,
reise, reise" Wilhelm Busch

Da ich Wilhelm Busch nicht wiedersprechen möchte, mache mich morgen auf den Weg ...und das Abenteuer kann beginnen...

Das nächste Lebenszeichen von mir wird höchst wahrscheinlich erst aus Bangkok kommen...bis dahin machts gut und bis bald

...und hier ist es nun, das erwaehnte Lebenszeichen, edoch nicht wie geplannt aus Bangkok, sondern mit etwas verspaettung aus Neuseeland...

Auf Grund einiger unglücklicher Umstände, seitens des Webmasters (nicht mein Fehler!!), wurde mein Reisebericht knapp 3 Wochen zu spät online gestellt. Aus diesem Anlass muss ich alles Erlebte Revue passieren lassen, um es in Kurzform hier veröffentlichen zu können.

Als erstes werde ich einen Überblick über meinen Thailand- Aufenthalt geben. Im Anschluss werde ich dann, nach verschiedenen Gesichtspunkten, meine Erfahrungen, die ich in diesem Monat gemacht habe, niederschreiben. Ich muss leider nach diesem System vorgehen, da es mir im Nachhinein unmöglich ist, detailliert über jeden Tag zu berichten.

Aber bevor ich anfange, will ich mich noch bei einigen Leuten, wie meiner Familie und meinen Freunden und allen anderen, an meinem Reisebericht interessierten Leuten, entschuldigen, da ich bis jetzt noch keine Zeit gefunden habe, meinen Reisebericht inklusive Fotos zu veröffentlichen. Dieser Aspekt tut mir wirklich leid, jedoch wollte ich meinen restlichen Thailand- Aufenthalt mit meinen neu gewonnen Freunden verbringen, und deshalb fehlte mir die nötige Zeit. Aber ich muss sagen, dass ich diese Zeit wirklich genossen habe und die Erfahrungen und Erlebnisse, die ich dabei gemacht habe, nie wieder vergessen werde!

So nun geht's aber wirklich los...

...und zwar auf dem Leipziger Hauptbahnhof, auf dem am 15.08.2006 meine Reise beginnt. Besonders habe ich mich über mein persönliches Verabschiedungs-Komitee gefreut, die mir auch dann mein Abschiedsgeschenk überreicht haben, nochmals Dankeschön! Dieses Geschenk ist ein kleines Büchlein, mit Bildern und Adressen meiner besten Freunde und kleinen Andenken. Seitdem habe ich keine Möglichkeit ausgelassen, mit den Bildern meiner Freunde, anzugeben, was bis jetzt immer gut ankam, und mir immer bestätigt wurde, dass ich schöne Freunde habe.
Das nächste interessante Erlebnis hatte ich dann auf dem Flughafen Frankfurt, und zwar ein Tischfußballspiel mit der Nationalmannschaft im Kanufahren der Elfenbeinküste, das Problem hierbei waren die unterschiedlichen Sprachkenntnisse.
Nach 11 Stunden Flug bin ich dann endlich in Bangkok gelandet, raus aus dem Flughafen und erst mal eine schwüle Brise Smog einatmen. Dann sofort vom erst besten Taxi Fahrer ordentlich verarschen lassen und ich bin angekommen in der riesengroßen 12-Millionen-Stadt. Die anschließenden 4 Tage wurden zur Erkundung dieser genutzt, und langsam verstand man wie der Hase hier läuft. Danach war jedoch erst mal eine Pause von der Hauptstadt Thailands (wollte ich hier noch mal eindeutig erwähnen, da mich einer meiner Freunde letztens fragte, ob Bangkok denn nicht in Indien liege...und das mit Abitur) nötig. Aus diesem Grund wählte ich die größte Insel im Süden Thailands aus: Phuket. Von diesem Aufenthalt erhoffte ich mir Erholung pur, also am Strand liegen, faulenzen, lesen und einfach mal nichts machen. Natürlich sollten auch Erkundungstouren auf dem Plan stehen. Jedoch wurden eben diese zum Hauptbestandteil meines Besuches, ich bin halt nicht der Typ von Mensch, der stundenlang am Strand rumliegt, was auch durch meine Hautfarbe bestätigt wird.
Nach 2 Wochen hatte ich genug gesehen und wollte mir noch ein wenig Trubel gönnen und mir die ausstehende Kultur Bangkoks anschauen. So wurden die kommenden 7 Tage für Kultur- Zwecke genutzt. Jedoch verbrachte ich in dieser Woche viel Zeit mit meinen neu gewonnenen Freunden, die ich in den ersten Tagen in Bangkok kennen gelernt habe. Zwischendurch habe ich mir nochein mal Erholung auf Koh Samed, einer kleinen Insel, ca. 3 Stunden von Bangkok entfernt, gegönnt.
Und dann war der Monat leider schon rum und es wurde kalt, sehr kalt und zwar in Neuseeland...

© Tilo Spitze, 2006
Du bist hier : Startseite Asien Thailand Los gehts...
Die Reise
 
Worum geht's?:
Ich verlasse den behüteten Kokon, aus dem Umfeld meiner Familie, um in die große weite Welt aufzubreche: Tilo`s Trip beginnt und soll folgendermaßen aussehen: Deutschland-Thailand-Neuseeland-Australien-Fidschi-Neuseeland-Thailand-???-Deutschland
Details:
Aufbruch: 15.08.2006
Dauer: 12 Monate
Heimkehr: 15.08.2007
Reiseziele: Thailand
Khao San Road
Neuseeland
Australien
Fidschi
Der Autor
 
Tilo Spitze berichtet seit 16 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors