RTW 2005

Reisezeit: Februar - Juni 2005  |  von Nasa 2005

Im Kiwiland, die Suedinsel: "Amazing scenery"

Wir tuckerten also nun wieder mit unserem braven Auto richtung Norden. Naechster Stop war Turangi, am Fusse des "tongariro crossings", einer der bekanntesten Wandertracks Neuseelands. Nach 2 Naechten auf der Luma in Wellington beschlossen wir uns mal den Luxus eines Doppelzimmers zu leisten. Wir fanden ein billiges Hostel, wo aber auch gar nichts los war und wir zeitweise die einzigen Gaeste waren. Nach einem tag Vorbereitung fuhren wir am naechsten tag mit dem Bus zum Startpunkt des Tracks. Echt krass, wie schnell sich landschaften auf wenigen km aendern koennen. Angefangen mit Kakteenlandschaft, ueber Lavagestein 900 Hoehenmeter nach oben, standen wir dann ploetlich vor einem riesigen roten Vulkankrater, wo es ueberall rausdampfte und nach Schwefel stank. Abwaerts ging es dann vorbei an tiefgruenen Schwefelseen durch immer gruener werdende Huegellandschaften bis wir ploetzlich im Regenwald die letzten meter bewaeltigten. Es war einfach unglaublich und einfach superschoen!!!!!
Zurueck an unserem Auto fuhren wir dann nach Taupo, wo wir beschlossen die nacht im Auto zu verbringen. Grosser fehler!!!! Da wir uns in den Bergen befanden, war es einfach arschkalt!!!
In den naechsten tagen fuhren wir durch einige Touristaedte, was man deutlich an den Preisen sah. In Rotoura gingen wir mal wieder was trinken, in einer echt coolen Backpackerbar und lernten einige nette Leute kennen, darunter auch einen "local" , der uns gleich zu sich nach hause einlud. Er wollte gleich ein paar tage mit uns rumreisen, aber das war uns ein bischen zu viel des Guten und so zogen wir allein weiter.
Nun ging es nach Coromondale. Highlights: "Cathedrale cove", ein wunderschoener Strand, den man nur zu Fuss erreicht und "hot water beach". Ist voll der geile Strand an dem bei Ebbe an einer bestimmten Stelle Loecher in den Sand buddeln kann und so auf heisse Quellen stoesst.
Jetzt sind wir seit 2 tagen in Auckland und wohnen mal wieder bei 2 sehr netten "schwulen" Maennern, die aber glaub gar nicht schwul sind, da sie beide mal verheiratet waren und Kinder haben. Sie sind sehr bemueht, bis jetzt haben wir jeden Abend was selbst gekochtes zum essen bekommen und wenn wir morgens aufstanden, war der Fruehstueckstisch auch schon immer gedeckt.
Gestern sind wir gemuetlich durch die Stadt gebummmelt und haben das schoene Wetter genossen. Und abends haben wir es mal wieder geschafft eingeladen zu werden, zwar nur zu einem Kaffee, aber immerhin.
Nun freuen wir uns auf Fiji und wissen noch nicht wann wir uns wieder melden koennen! Lasst es euch allen gutgehen!
NASA

Tongariro Crossing: Wir auf 1900m, cool oder??

Tongariro Crossing: Wir auf 1900m, cool oder??

aktiver Vulkan

aktiver Vulkan

roter Krater, war total gigantisch

roter Krater, war total gigantisch

Emerald Lakes, stinken saumaessig nach faulen Eiern

Emerald Lakes, stinken saumaessig nach faulen Eiern

*dampfdampf*

*dampfdampf*

ist total faszinierend wo es ueberall aus Steinspalten rausdampft.

ist total faszinierend wo es ueberall aus Steinspalten rausdampft.

ein Mudpool...blubberndes Matschloch, ebenfalls durch erdwaerme erzeugt.

ein Mudpool...blubberndes Matschloch, ebenfalls durch erdwaerme erzeugt.

© Nasa 2005, 2005
Du bist hier : Startseite Australien & Ozeanien Neuseeland "Amazing scenery"
Die Reise
 
Worum geht's?:
Am 15. Feb. geht's endlich los. Leider haben wir aus Geld- und Studiumsgründen nur 4 Monate Zeit und kommen so am 16. Juni wieder zurück. Unsere Route: Thailand-Australien-Neuseeland-Fiji-Cook Islands-Tahiti-LA-Mexico. Wir hoffen der Trip wird genial.
Details:
Aufbruch: 15.02.2005
Dauer: 4 Monate
Heimkehr: 16.06.2005
Reiseziele: Thailand
Australien
Neuseeland
Fidschi
Cookinseln
Französisch Polynesien
Vereinigte Staaten
Weltweit
Mexiko
Der Autor
 
Nasa 2005 berichtet seit 17 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors