RTW 2005

Reisezeit: Februar - Juni 2005  |  von Nasa 2005

Pleiten, Pech und Pannen

Nach wiegesagten 21h Busfahrt wollten wir einfach nur noch in San Diego im Hostel ankommen.
Aber es kam ganz anders:
Das erste Problem war die Grenze. Wir zwei (Sara und Natalie) hatten ja schon eine Einreiseerlaubnis und waren so nach 5min abgefertigt, aber Vera musste sich in eine riesen Schlnage einreihen, in der sie schliesslich 3h warten musste...total aetzend und wir sind draussen auf der US-Seite schon fast verzweifelt und schmorten in der Sonne.
Naja, als sie dann endlich eingereist war, riefen wir vergeblich bei allen Hostels in San Diego an, es gab einfach keine 3 freien Betten mehr.
Total genervt riefen wir dann bei Gil in LA an und fragten, ob wir auch schon frueher kommen koennten --> kein Problem,
also hierss es weitere 4h im Bus sitzen.
Die naechste Ueberraschung war, dass Gil seine Wasserrechnung nicht bezahtl hatte und ihm so das Wasser abgedreht wurde: Leben in LA ohne fliessend Wasser (eine Woche); dh. Duschen bei den Jungs (s.u.), Klo gehen im MC Donald...eigentlich echt zum lachen!!!
Am naechsten morgen war dann erstmal shoppen angesagt, es gibt hier einfach soooooo geile Klamotten, dass wir uns nicht zurueckhalten konnten und gestern gleich nochmal shoppen waren.
Abends wollten wir dann gemuetlich in Veras Geburtstag reinfeiern, als ploetzlich zwei Jungs (einer davon ist Gils Kollege) vorbeikamen und uns zu sich auf eine kleine Geburtstagsparty einluden. Es war ein echt geiler und lustiger Abend. Die Jungs (das ist unsere Duschmoeglichkeit*g*) sind alles Afroamerikaner und total suess.
In den naechsten Tagen waren wir noch in Hollywood, mit den Jungs an Venice Beach und in den Universal Studios. Schon cool mal Filmsets vorort zu sehen!
Vorgestern waren wir dann nochmal bei den Juns und haben einen sehr feucht-froehlichen Abend verbracht*g*!

Gerade haben wir Vera zum Flughafen gebracht und jetzt heisst es also ein Ende finden.
Es ist schon ein sehr komisches Gefuehl, nach einer soo langen Zeit mit allen Freiheiten in die 'Realitaet' zurueck zu fliegen.

Am Donnerstag habt ihr uns dann endlich wieder
wuenscht uns einen guten Flug und jetzt ist packen angesagt!

HIIIIILFE, wie sollen das denn alles reinpassen

Tschuessi NASA

PS: als wir grad nach Hause kamen, ratet mal was uns da erwartete...hihi..wir haben wieder Wasser, ihr glaubt gar nicht, wie man sich ueber sowas freuen kann und Gil hat noch die Jungs eingeladen und bereitet grad ein suuuper leckeres Dinner vor.

nach dem shoppen...geile Klamotten, wa?!

nach dem shoppen...geile Klamotten, wa?!

*pfeifpfeifpfeif*

*pfeifpfeifpfeif*

wir waren da!!

wir waren da!!

Venice Beach!

Venice Beach!

yeaahhh

yeaahhh

das ist Gil, er kocht grad leckeres Abendessen *yamyam*

das ist Gil, er kocht grad leckeres Abendessen *yamyam*

zwei der Jungs!

zwei der Jungs!

endlich wieder sauber!

endlich wieder sauber!

© Nasa 2005, 2005
Du bist hier : Startseite Die Amerikas USA Pleiten, Pech und Pannen
Die Reise
 
Worum geht's?:
Am 15. Feb. geht's endlich los. Leider haben wir aus Geld- und Studiumsgründen nur 4 Monate Zeit und kommen so am 16. Juni wieder zurück. Unsere Route: Thailand-Australien-Neuseeland-Fiji-Cook Islands-Tahiti-LA-Mexico. Wir hoffen der Trip wird genial.
Details:
Aufbruch: 15.02.2005
Dauer: 4 Monate
Heimkehr: 16.06.2005
Reiseziele: Thailand
Australien
Neuseeland
Fidschi
Cookinseln
Französisch Polynesien
Vereinigte Staaten
Weltweit
Mexiko
Der Autor
 
Nasa 2005 berichtet seit 17 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors