Elternzeit in Thailand

Reisezeit: Januar - April 2012  |  von Anissa E.

Lantaa Lantaa!

Lantaa Lantaa!

Vor drei Jahren waren wir schon einmal auf Ko Lanta. Nur für zwei oder drei Nächte und anfangs hat es uns überhaupt nicht gefallen. Bis wir uns einen Roller geliehen haben und damit über die Insel gefahren sind. Und wir die Seeadler entdeckt haben die hier durch die Luft kreisen. Lanta ist eine sehr geschäftige, gut besuchte Halbinsel, die auf jeden Fall sehenswerte Ecken hat. Und so haben wir uns entschieden hier als Zwischenstation auf dem Weg nach Ko Lipe für 3 Nächte zu bleiben. Zufällig landen wir genau neben dem Resort, in dem wir beim letzten Mal untergekommen sind. Besonders gut gefallen hat uns der Strand damals nicht. Auch diesmal ists nicht besser, doch beachen können wir in den zwei Tagen hier eh nicht, denn: Es regnet! Kaum sind wir im Resort angekommen und haben unsere Bambushütten bezogen, geht's los: Über dem Meer zucken die Blitze und es schüttet wie aus Eimern! Irgendwann hört der Regen zum Glück wieder auf und wir können doch noch zum Lantafestival in Old Town fahren. Old Town hatte uns bei unserem letzten Aufenthalt total gut gefallen. Warum? Seht euch die Bilder an! Gerne wären wir auch im Mangohouse untergekommen dass bei unserem letzten Besuch gerade seine ersten "Seavillas" eröffnet hatte, wunderschöne Teakhouseunterkünfte direkt über dem Meer. Diesmal waren sie aufgrund des Festivals leider schon ausgebucht. Das Festival gefällt uns gut, es ist eine Mischung aus Nachtmarkt, Kirmes und Straßenfest. Schulen führen verschiedene traditionelle Tänze auf und es gibt überall leckeres Essen.
Der nächste Tag beginnt gleich wieder regnerisch. Trotzdem wagen wir es am Nachmittag nach Ban Saladan zu fahren. Aber es gibt immer wieder Regenschauer und wir kommen auch nur trocken wieder zurück, weil wir uns zwischendurch unterstellen.
Unsere Bambushütte ist für so ein Wetter nicht gemacht: Es regnet rein, nur das Bett bleibt verschont. Alles ist klamm und feucht-ätzend! Die Wettervorhersage hat auch leider für die nächsten Tage nichts Besseres zu verkünden: Nur Regen, Regen, Regen...
Der nächste Tag beginnt erstmal trocken, und so können wir ausgedehnt frühstücken gehen und anschließend noch leckere Crepes essen und Chai trinken im "Shanti Shanti". JP, Matze und Dietmar gehen nachmittags sogar schwimmen bevor wir uns abends wieder auf den Weg zum Lanta-Festival machen um dort zu essen- und klatschnass zu werden! Der guten Stimmung auf dem Festival macht der Regen nichts: Überall drängeln sich die Besucher in die kleinen Läden, Bars und Restaurants um sich unter zu stellen. Und überall wird weiter gelacht und gefeiert! Ole bleibt zum Glück recht trocken und schläft bereits als wir uns mit dem Taxi auf den Heimweg machen.
Am nächsten Tag trennen sich dann unsere Wege wieder: Wir wollen weiter in den Süden nach Ko Lipe um unsere nassen Sachen in die Sonne zu hängen, die Freunde fahren über Phuket nach Ko Phangan.

Das Restaurant unseres Resorts.

Das Restaurant unseres Resorts.

und so sieht unser Bungalow aus.

und so sieht unser Bungalow aus.

Auf Lanta ist`s ganz leise, ein Adler zieht die Kreise.

Auf Lanta ist`s ganz leise, ein Adler zieht die Kreise.

Lanta Lantaa Festival !!

Lanta Lantaa Festival !!

Eine Mischung aus Nachtmarkt, Kirmes und Straßenfest

Eine Mischung aus Nachtmarkt, Kirmes und Straßenfest

Überall drängeln sich die Besucher

Überall drängeln sich die Besucher

Das örtliche Hängemattenfachgeschäft

Das örtliche Hängemattenfachgeschäft

© Anissa E., 2012
Du bist hier : Startseite Asien Thailand Lantaa Lantaa!
Die Reise
 
Worum geht's?:
Am 30.01.2012 treten wir nun unser Elternzeit Projekt an. Wir starten ab Düsseldorf und nach 2 Tagen Dubai werden wir dann am 03.02,2012 endlich in Bangkok ankommen. Wie es dann weiter geht können wir Euch heute noch gar nicht sagen...
Details:
Aufbruch: 30.01.2012
Dauer: 10 Wochen
Heimkehr: 05.04.2012
Reiseziele: Thailand
Vereinigte Arabische Emirate
Der Autor
 
Anissa E. berichtet seit 9 Jahren auf umdiewelt.