Unsere erste Reise mit dem Wohnmobil

Reisezeit: Juni / Juli 2012  |  von Claudia Kokkot-Würthele

Tag 9 22.06.2012

Heute morgen haben wir endlich mal draussen gefrühstückt!
Wir haben uns auch heute Zeit gelassen... um elf Uhr sind wir dann los. Heute war Briksdalbreen angesagt, das ist eine Gletscherzunge des Jostedalbreen. Eine der vielen Gletscherzungen des Jostedalbreens...
Nach einer Stunde waren wir schon da und haben uns auf den Weg gemacht. Der Weg ist gut zu laufen, man läuft eine gute dreiviertel Stunde.
Ich war ehrlich gesagt enttäuscht von der Zunge, sie ist nicht mehr mit dem zu vergleichen, was ich in vielen Prospekten, Büchern gesehen habe.. sie ist ziemlich weit zurück gegangen, trotzdem war es natürlich beeindruckend, aber ich dachte auch, man kommt näher an das Eis heren, das war leider nicht so..
Ab un an brach ein Stück Eis ab und fiel herunter, das war vielleicht ein Grollen, es hörte sich unheimlich an.. Wir haben immer gedacht ohje wenn jetzt die Zunge abrutscht und herunter kommt... es sieht echt so aus, als ob die da ganz locker drauf liegt...
Anschließend sind wir zurück gefahren und haben gleich in der Nähe auf dem Campingplatz Gryta gehalten.. der hatte uns auf der Hinfahrt so gut gefallen. Es war traumhaft hier, ein Ausblick..., es gab Ziegenböcke.. oder Steinböcke .. ich weiß nicht genau..die waren in einem Gehege und man konnte sie streicheln, voll lustig, der eine Bock hat immer die Augen zugemacht, wenn man ihn gestreichelt hat.. der wäre stundenlang dagestanden und hätte sich kraulen lassen
Der Platz ist wirklich zu empfehlen.. Blick auf den Gletscher, auch hier hörte und sah man ab und an Eis herunter kommen, dann kam immer ein Schwall Wasser herunter, wahrscheinlich war oberhalb des Campingplatzes ein See und immer wenn ein Stück Eis da hineinfiel, schwappte das Wasser über.. eine Geräuschkulisse, echt der Hammer..
Abends ging es ans Grillen.. und dann kam Fussball... alle bastelten wieder an ihren Atennen herum.. ich musste schon lachen..

Campingplatzgebühr ca 28 €

Auf dem Weg zum Briksdalbreen

Auf dem Weg zum Briksdalbreen

Obwohl die Zunge sehr zurück gegangen ist, ist es gewaltig... und immer wieder bricht ein stück Eis ab und das gibt ein Geräusch, das man schon ehrfürchtig vor dieser Natur steht und merkt, wie klein man ist! Mächtig gewaltig..würde Egon von der Olsenbande sagen

Obwohl die Zunge sehr zurück gegangen ist, ist es gewaltig... und immer wieder bricht ein stück Eis ab und das gibt ein Geräusch, das man schon ehrfürchtig vor dieser Natur steht und merkt, wie klein man ist! Mächtig gewaltig..würde Egon von der Olsenbande sagen

Natürlich muss ein Steinhäufchen gebaut werden... ist Pflicht, ist nur nicht so einfach Steine zu finden, sind alle schon gestapelt...

Natürlich muss ein Steinhäufchen gebaut werden... ist Pflicht, ist nur nicht so einfach Steine zu finden, sind alle schon gestapelt...

Traumhafte Natur!

Traumhafte Natur!

Unser Geisbock... der war zu goldig...

Unser Geisbock... der war zu goldig...

Du bist hier : Startseite Europa Norwegen Tag 9 22.06.2012
Die Reise
 
Worum geht's?:
Eine erste Reise mit dem Wohnmobil durch Norwegen.
Details:
Aufbruch: 14.06.2012
Dauer: 3 Wochen
Heimkehr: 06.07.2012
Reiseziele: Norwegen
Der Autor
 
Claudia Kokkot-Würthele berichtet seit 9 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors