Unsere erste Reise mit dem Wohnmobil

Reisezeit: Juni / Juli 2012  |  von Claudia Kokkot-Würthele

Tag 8 21.06.2012

Heute sind wir den ersten Tag mit Sonne aufgewacht.. um 7:45 Uhr hieß es schon aufstehen! Das ist für uns früh.
Aber wir wollten den Sonnentag ja voll ausnutzen!
Leider war es noch zu kalt, um draussen zu frühstücken..
aber wir haben uns ja mittlerweile in unserem Fridolin so gut arrangiert, daß wir uns nicht mehr in die Quere kommen..
Nach dem Frühstück und Ver und Entsorgung unseres Womos, ging es auch sofort los. Nach einer halben Stunde waren wir an den Trollstiegen... traumhaftes Wetter keine Wolke am Himmel, man konnte es nicht glauben..
Ein wirklich toller Anblick, und da sollten wir nun mit dem Womo hoch.. ohhjeee.
Aber: soooo schlimm wie die Trollstiegen immer beschriebn werden, sind sie gar nicht, da gibt es echt schlimmere Strassen, und ich bin nun wirklich ein Angsthase, was sowas betrifft... Wir sind also heile oben gelandet.
Natürlich zu den Aussichtsplattformen, dass muss ja sein.. und einen Steinhaufen gebaut, dass muss auch sein.
Und als alter Trollfan, habe ich mir natürlich auch Trolle gekauft! Ein Paar, ich nenne sie Zalanda (Dame) und Eknuh. Oben ging es weiter über die Passtrasse, ein Traum.. man könnte ständig stehen bleiben und fotografieren, immer denkt man whow ist das schön.. Dann sind wir mit der Fähre über drei Fjorde gefahren, zuletzt der Geiranger, mit den sieben Schwestern. Alter Schwede war das schön... Michael war ja schonmal in Neuseeland, er meinte das wäre gut zu vergleichen. Sowas Schönes habe ich noch nie gesehen.. man musste jeden Moment geniessen und abspeichern.. Hammer.
Nach dem Geiranger ging es über die Passtrasse des Dalsnibba. Auch wieder der Hammer, kann man nicht beschreiben, muss man erleben. Das muss man auch erstmal alles verarbeiten, das konnte man nicht alles aufnehmen..
Eine Tunnelfobie sollte man allerdings nicht haben, da oben waren Tunnel, die nicht mal beleuchtet waren! Krass.
Kurz vor Stryn sind wir dann auf einen Campingplatz, Ein sehr schöner Platz! Ich war fix und alle nur von den Eindrücken. Ich musste echt erstmal runterfahren, um abzuschalten. Aber heute war ja Mittsommernacht und ich wollte so lange wie möglich wach bleiben, also genug Zeit zum Runterfahren. Wir haben gut gegessen und den Abend bei Wein und Bier ausklingen lassen.. und wir haben es bis um halb zwei ausgehalten, dann war Ende Gelände, aber auch nur wegen des Rotweins, sonst hätte ich noch bis zum nächsten Morgen gesessen.. Einfach genial diese hellen Nächte!

Campingplatzgebühr ca 32 €

Das war am Morgen, der Blick vom Campingplatz, sah schon ein bisserl anders aus, als am Abend zuvor..

Das war am Morgen, der Blick vom Campingplatz, sah schon ein bisserl anders aus, als am Abend zuvor..

Mal eine Fotopause... die waren heute viel...

Mal eine Fotopause... die waren heute viel...

So.. hier ging es los... da waren also die berühmten Trollstiegen..

So.. hier ging es los... da waren also die berühmten Trollstiegen..

Naja sieht schon beeindruckend aus... aber ihr Leut.. iss nich sooo schlimm, sieht schlimmer aus, als es ist..-)

Naja sieht schon beeindruckend aus... aber ihr Leut.. iss nich sooo schlimm, sieht schlimmer aus, als es ist..-)

Von da unten im Tal, kamen wir her...von oben sieht das so winzig aus..

Von da unten im Tal, kamen wir her...von oben sieht das so winzig aus..

Beim Steinhäufchen bauen.. gegen die bösen Trolle

Beim Steinhäufchen bauen.. gegen die bösen Trolle

Unten alles Grün... oben Schnee

Unten alles Grün... oben Schnee

auf den Trollstiegen..

auf den Trollstiegen..

Der erste Fjord

Der erste Fjord

Das ist doch ohne Worte...oder?

Das ist doch ohne Worte...oder?

Die sieben Schwestern

Die sieben Schwestern

Das ist der Wasserfall gegenüber den sieben Schwestern, die sage sagt das es ein Jüngling war, der gerne eine der sieben Schwestern gehabt hätte, leider lag das Wasser dazwischen und er kam nicht ans andere Ufer, deshalb betrank er sich immer. Wenn man genau in die Mitte des Wasserfalls schaut, sieht man das es aussieht wie ein Flasche...

Das ist der Wasserfall gegenüber den sieben Schwestern, die sage sagt das es ein Jüngling war, der gerne eine der sieben Schwestern gehabt hätte, leider lag das Wasser dazwischen und er kam nicht ans andere Ufer, deshalb betrank er sich immer. Wenn man genau in die Mitte des Wasserfalls schaut, sieht man das es aussieht wie ein Flasche...

Das lag im Hafen von Geiranger... ich fand es schrecklich.. würd nie auf so ein riesen Ding gehen, oben war Disco, voll die Bambule, an diesem schönen herrlichen Ort, außerdem verpessten sie die schöne Luft..

Das lag im Hafen von Geiranger... ich fand es schrecklich.. würd nie auf so ein riesen Ding gehen, oben war Disco, voll die Bambule, an diesem schönen herrlichen Ort, außerdem verpessten sie die schöne Luft..

Da kann man den Rauch noch gut sehen...und da hinten das kleine Ding ist das große Schiff..

Da kann man den Rauch noch gut sehen...und da hinten das kleine Ding ist das große Schiff..

Das Dalsnibba Gebirge

Das Dalsnibba Gebirge

Vom Dalsnibba Richtung Stryn

Vom Dalsnibba Richtung Stryn

Den Abend genießen wir... obwohl ich echt von den ganzen Eindrücken alle war..

Den Abend genießen wir... obwohl ich echt von den ganzen Eindrücken alle war..

nachts um halb zwei...jute nacht..gäääähn

nachts um halb zwei...jute nacht..gäääähn

Du bist hier : Startseite Europa Norwegen Tag 8 21.06.2012
Die Reise
 
Worum geht's?:
Eine erste Reise mit dem Wohnmobil durch Norwegen.
Details:
Aufbruch: 14.06.2012
Dauer: 3 Wochen
Heimkehr: 06.07.2012
Reiseziele: Norwegen
Der Autor
 
Claudia Kokkot-Würthele berichtet seit 9 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors