Unsere erste Reise mit dem Wohnmobil

Reisezeit: Juni / Juli 2012  |  von Claudia Kokkot-Würthele

Tag 5 18.06.2012

Heute morgen hat es schon wieder geregnet... oh manno.. ich finde nun iss gut es könnte jetzt mal langsam wenigstens einen Tag besser sein, für die Motivation.. mein Mann hat die bestellten Brötchen geholt und jetzt kommt es: 7 € für 4 doppelte Brötchen. Ich habe gedacht ich höre nicht richtig, alter Schwede, also das muss ich aber nicht jeden Tag haben.
Nach dem Frühstück ging es weiter Richtung Sognedalfjord und dann soll es nach Kaupanger gehen, da habe ich in einem Reisebericht gelesen, gibt es einen idyllischen Campingplatz.
Eigentlich hatten wir vor vom Eidfjord erstmal zurück zu den Voringfossen zu fahren, da wir die uns gestern nicht näher angesehen haben, weil das Wetter nicht doll war, aber heute war es noch schlechter, als gestern, also können wir uns das sparen
Die Fahrt Richtung Sognedal ist sehr schön, trotz des Regens, mit schönem Wetter muss es hier traumhaft sein, überall kommen Wasserfälle herunter, Wiesen mit gelben Blumen überall Berge, schade das es wirklich so verregnet ist.
Auch die Fahrt mit der Fähre über den Eidfjord ist leider verregnet..
Weiter geht's durch viele Tunnel, auch der Laerdaltunnel ist dabei. Der ist 25 km lang! Also eines sei gesagt, eine Tunnelfobie darf man in Norge nicht haben!
Danach geht es noch einmal mit der Fähre von Fodnes nach Mannhellen und gleich in der Nähe ist dann auch Kaupanger. Dort haben wir uns die Stabkirche angeshen, aber nur von aussen, denn wenn man hinein wollte, musste man 14 € für zwei Personen bezahlen. Für eine Kirche anschauen, war uns das zu viel. Den idyllischen Campinplatz haben wir auch gefunden, ist er auch. Ich dachte es wäre ein Stellplatz, wir hatten keinen Strom und ich sah auch keine Toiletten.. aber als Michael am nächsten Morgen mit dem Hund Gassi ging, sah er ein Schild und ein Briefkasten, hier sollte man 100 Kronen hinterlassen, wenn man gecampt hat und dort gab es wohl auch sanitäre Anlagen, aber sehr einfach. Da wir ja ehrliche und anständige Bürger sind, haben wir das auch gemacht.. Wir fragten uns nur, was sie machen, wenn man nichts einwirft...
Der Abend war nieselig, wir machten es uns wieder im Womo gemütlich.. und geben die Hoffnung nicht auf..

Fähren insgesamt ca 55 €
Platz ca 14 €

Tja so sah der Morgen aus...

Tja so sah der Morgen aus...

Wasserfälle überall...

Wasserfälle überall...

Auf der Fähre...naja das Lächeln hält sich in Grenzen

Auf der Fähre...naja das Lächeln hält sich in Grenzen

Die Stabkirche in Kaupanger

Die Stabkirche in Kaupanger

Blick vom Campingplatz

Blick vom Campingplatz

und wiedermal drinnen gemütlich.. Dalton gefällts

und wiedermal drinnen gemütlich.. Dalton gefällts

Essen hat wie immer geschmeckt.. Nudeln mit selbstgemachter Bolognese schmeckt immer gut...und ein Glaser'l Wein dazu, was will man mehr...

Essen hat wie immer geschmeckt.. Nudeln mit selbstgemachter Bolognese schmeckt immer gut...und ein Glaser'l Wein dazu, was will man mehr...

Tja da war der Briefkasten...

Tja da war der Briefkasten...

Du bist hier : Startseite Europa Norwegen Tag 5 18.06.2012
Die Reise
 
Worum geht's?:
Eine erste Reise mit dem Wohnmobil durch Norwegen.
Details:
Aufbruch: 14.06.2012
Dauer: 3 Wochen
Heimkehr: 06.07.2012
Reiseziele: Norwegen
Der Autor
 
Claudia Kokkot-Würthele berichtet seit 9 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors