Unsere erste Reise mit dem Wohnmobil

Reisezeit: Juni / Juli 2012  |  von Claudia Kokkot-Würthele

Tag 12 bis 13

Morgens wachen wir auf und leider hat sich das Wetter total geändert...wir beschließen doch weiter zu fahren und nehmen uns das Ziel Richtung Jotunheimen. Aus heutiger Sicht bereuen wir das, wir hätten es ruhig langsam angehen lassen können und eben auch mal einen Tag mit schlecht Wetter hinnehmen sollen.. denn es wurde nicht viel besser und man hätte sich ja auch mal ausruhen können, aber wir wollten eben auch so viel wie möglich sehen..

Also fuhren wir nach einem ausgiebigen Frühstück weiter bzw zurück... bye bye Runde, wir kommen irgendwann wieder.. versprochen!
Auch heute hatten wir viele schöne Landschaftsmomente.. Wetter spielte noch mit, wird aber schlechter gemeldet na mal sehen...heute genießen wir noch. Nach einer langen Fahrt durch Jotunheimen , kamen wir abends auf einem Campingplatz an, der war seit langem der schlechteste Platz. Die Hütten, die hier vermietet wurden waren schrecklich , wir haben mal einen Blick durchs Fenster gewagt...nee nicht wirklich schön.. hier wollte ich nicht schlafen.. bloß gut das wir unser Womo haben und der Platz war noch sehr teuer.. knapp 32 Euro.
Heute Abend wollte ich unbedingt mal Fiskböller machen, dich in Stryn im Supermarkt gekauft habe, eine typisch norwegische Mahlzeit.. mir hat es gut geschmekt.. ok... es wird nicht meine Lieblingsmahlzeit..aber mein Mann war gar nicht so begeistert, hat aber brav aufgegessen
Morgen wollen wir nach Lom und dann werden wir wahrscheinlich langsam Richtung Deutschland, weil sich das Wetter nicht bessern soll. Es wird Regen gemeldet. Wir haben noch Rügen ins Visier genommen, dort soll es schön sein und mein Mann war noch nie auf Rügen ich kenne es von früher sehr gut. Da ich aus den neuen Bundesländern stamme, war ich zur damaligen Zeit oft da. Aber So noch ein paar Tage relaxen nach der ganzen Fahrerei.. tut auch ganz gut und da leider keine Wetterbesserung in Sicht ist und es viel regnen soll, macht es auch keinen sinn hier zu bleiben, denn die schönste Landschaft nützt nichts, wenn man nichts sieht. Aber wir beschließen auf jeden Fall wieder zu kommen, Norge ist ein Land, was man jahrelang bereisen kann.. es ist ein traumhaftes Land, aber auch sehr teuer.

Mal wieder zwischendurch

Mal wieder zwischendurch

Überall rauschende Flüsse..

Überall rauschende Flüsse..

Fiskböller... mir hat es geschmeckt!

Fiskböller... mir hat es geschmeckt!

Du bist hier : Startseite Europa Norwegen Tag 12 bis 13
Die Reise
 
Worum geht's?:
Eine erste Reise mit dem Wohnmobil durch Norwegen.
Details:
Aufbruch: 14.06.2012
Dauer: 3 Wochen
Heimkehr: 06.07.2012
Reiseziele: Norwegen
Der Autor
 
Claudia Kokkot-Würthele berichtet seit 9 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors