Westwärts um die Welt - 9 Monate auf Weltreise

Reisezeit: Juli 2007 - März 2008  |  von Marc Petek

19.08.07: Mono Lake und Bodie Ghosttown

In Lundy Lake haben wir auf fast 2500m Hoehe uebernachtet und hatten lt. Ranger nachts Baerenbesuch. Gott sei Dank hat Vera davon aber nichts mitbekommen. Nach dem Yosemite NP war sie so platt, dass seliges schlafen angesagt war

Lundy Lake - Na, ist das mal ein Campground?

Lundy Lake - Na, ist das mal ein Campground?

Morgendlicher Blick (ohne Baer vorm Zelt...)

Morgendlicher Blick (ohne Baer vorm Zelt...)

Morgens ging's dann nach Bodie Ghosttown. Bodie war nur fuer 4 Jahre von 1877 an nach San Fran die zweitgroeste Stadt Californiens. Der Goldrausch... Der letzte Einwohner ist 1960 in Bodie gestorben, worauf der Staat das Gebiet uebernommen hat. Resultat: Die schoenste und besterhaltenste Ghosttown in den USA!

Shelltankstelle

Shelltankstelle

Die Einrichtung der Haeuser ist manchmal so komplett, das man den Eindruck hat, die Stadt waere fluchtartig verlassen worden. Nur die Staubschicht zeigt, dass das schon ein paar Jaehrchen her ist.

Aspirin um 1900

Aspirin um 1900

Anschliessend war erstmal Fruehstueck am Mono Lake angesagt...

Bagel and More...

Bagel and More...

...bevor wir den kurzen Trail bei sengender Hitze am Seeufer entlang in Angriff genommen haben.

Tuffs

Tuffs

Die Tuffs sind an manchen Stellen entstanden, weil kalziumhaltiges Wasser aus den Fluessen im See auf karbonathaltige Quellen getroffen ist und anschliessend diese "Stalagmiten" aus Kalziumkarbonat gebildet hat (nagelt uns bitte nicht exakt darauf fest, die Uebersetzung war schwer genug

Der Salzgehalt des Sees betraegt heute 10%, weshalb auch nur Minishrimps und Fliegen darin leben. Das man die Tuffs heute anschauen kann, liegt an einer dramatischen Absenkung des Wasserspiegels (u.a. weil Los Angeles bis 1990 Suesswasser abgezogen hat), die zwar verlangsamt wurde, aber heute immer noch anhaelt.

© Marc Petek, 2007
Du bist hier : Startseite Die Amerikas USA 19.08.07: Mono Lake und Bodie Ghosttown
Die Reise
 
Worum geht's?:
Geplante Weltreise von Frankfurt über New York, Westkanada, den Westen der USA, Peru, Bolivien, Chile, Argentinien, Neuseeland, Fidschi, Australien, Singapur und Thailand zurück nach Frankfurt.
Details:
Aufbruch: 02.07.2007
Dauer: 9 Monate
Heimkehr: 19.03.2008
Reiseziele: Vereinigte Staaten
Kanada
Peru
Bolivien
Chile
Argentinien
Neuseeland
Fidji
Australien
Singapur
Malaysia
Kambodscha
Vietnam
Thailand
Großbritannien
Der Autor
 
Marc Petek berichtet seit 17 Jahren auf umdiewelt.