Szenen aus Vietnam

Reisezeit: Mai 2014  |  von Misch und HO :-)

Szene 7 - Alles andere als masslos....

Wie man schnell viel Geld los wird ODER: Erste Schläge für Misch!

Unser Fahrer brachte uns,kaum waren wir hin Hoi An angekommen, sogleich zu seinem bevorzugten Schneider. Dies natürlich nicht nur weil er ein guter Mensch war, sondern primär weil es dort sicher auch eine Prämie für ihn gab.

So also landeten wir ganz unspektakulär bei Kimmy. Die Chefin selbst (Kimmy) und Luna, unsere Frau der kommenden Tage, nahmen uns sofort in Empfang, bzw. Beschlag und schon bald waren wir an dem Punkt angelangt, wo wir nicht mehr zu entscheiden hatten ob wir Geld ausgeben, sondern nur noch wieviel.

Es wurde viel.

Nachdem wir uns über eine Stunde durch Vorlagen und Stoffe gekämpft hatten stand fest, dass es nicht ein Anzug werden würde, sondern derer zwei. Ebenso stand fest, dass es nicht zwei oder drei Hemden werden würden, sondern derer sieben. Ebenso stand fest, dass es noch einen Blazer dazu geben würde und noch die eine oder andere Hose. Für beide zusammen? Nein, das wäre ja kein Anspruch. Notabene war diese Bestellung für jeden von uns.

So ging es dann ans Massnehmen uns schon bald an das Thema Vorauszahlung. Misch der Kämpfer wagte mutig zu erwähnen, dass eine Vorauszahlung in der gewünschten Höhe doch etwas arg viel sei, worauf Kimmy kurz und knapp erklärte, dass sie es sich nicht leisten könne, schlechte Publicity zu erhalten, schliesslich - wir würden es ja selber sehen - sei der Laden gestossen voll. Misch's Einwand, dass er schon viele nette Menschen und gute Schneider kennengelernt hätte und man vorher nie wisse, was sie nachher leisten würden, wurde mit dem ersten Hieb auf den Arm quittiert. So wurden wir ohne weiteres ganz schnell um ein gutes Stück Geld ärmer. Wir wollten ja nichts riskieren...

Die Wartezeit des Fahrers wurde von unserer Seite her natürlich mit einem fürstlichen Trinkgeld von USD 10.00 entschädigt, welches er erhielt, als er uns schlussendlich doch noch bei unserem Hotel am Strand, ca. 5 km ausserhalb von Hoi An absetzte.

Tipp

LP macht eine kleine Empfehlung für ca. 5 Schneider. Was auffällt ist, dass wohl gerade diese fünf Schneider am meisten Geschäft zu haben scheinen. Ganz ehrlich: manche von denen scheinen seit Monaten keine Kunden gesehen zu haben...
Wir selber wären wohl auch nach den Empfehlungen gegangen, hätten aber keine Ahnung gehabt, wer jetzt wirklich gut ist.

Kimmy hat an verschiedenen Stellen weit ausserhalb von Hoi An grosse Werbetafeln aufgestellt und bietet unserer Meinung nach eine sehr gute Qualität zu Preisen im oberen Durchschnitt.

Der Service ist gut, die Organisation straff aber durchdacht. Änderungen werden wenn möglich sofort durchgeführt, damit noch einmal anprobiert werden kann und mehrfache Änderungswünsche, die einen Schneider bei uns zur Weissglut bringen würden, werden so lange bearbeitet bis das Ergebnis stimmt. Besonders rührend ist dann, wenn der Schneider einen umarmt, wenn man ihm sagt, dass die Arbeit toll geworden ist.

Misch hatte beim Massnehmen ein wenig Pech, da er von der Chefin persönlich bedient wurde (die halt wegen ihrem Job die Augen überall hat und machmal etwas schludrig Mass nahm). Die Beratung war gut, die Masse leider nicht ganz so optimal. Aber das nachmessen durch Luna - welche im übrigen auch für Holger zuständig war - löste das Problem schnell.

Wir würden diesen Schneider jederzeit weiterempfehlen. Schlicht und einfach, weil der Service uns überzeugt hat und - nicht zu vergessen - das Team einfach aufgestellt und lustig ist!

© Misch und HO :-), 2014
Du bist hier : Startseite Asien Vietnam Szene 7 - Alles andere als masslos....
Die Reise
 
Worum geht's?:
Zum Routing: Flug von Zürich nach BKK mit Swiss, Weiterflug nach Hanoi. Zwei Nächte Hanoi, eine Nacht Halong Bay, Flug nach Hue, zwei Nächte dort. Transfer nach Hoi An, hier vier Nächte, dann der Nachtzug nach Mui Ne. Nach zwei Nächten dort irgendwie nach Ho Chi Minh City gelangen, zwei Nächte in Saigon verbringen. Dann nach BKK fliegen, auf ein Feierabendbierchen mit Cyrill gehen, übernachten und powershoppen; zuletzt dann noch der Rückflug mit Swiss nach ZRH.
Details:
Aufbruch: 01.05.2014
Dauer: 3 Wochen
Heimkehr: 18.05.2014
Reiseziele: Vietnam
Thailand
Der Autor
 
Misch und HO :-) berichtet seit 12 Jahren auf umdiewelt.