Afrika Premiere in Namibia

Reisezeit: Juni 2016  |  von NicMar K.

Zurück auf "Start": Die letzten Tage (26.-28.6.)

Hallo ihr Lieben, die uns die letzten Wochen "begleitet" haben!

Natürlich wollen wir euch auch die letzten Etappen auf dem Weg zurück an unseren Ausgangspunkt Windhoek nicht vorenthalten. Mit Tierbildern ist nun aber leider Schluss - deshalb noch ein paar Eindrücke von den letzten Unterkünften unserer Reise:

Die Mushara Lodge liegt vor den Toren des Etosha N.P. - hier seht ihr den Lounge Bereich mit Kamin...

Die Mushara Lodge liegt vor den Toren des Etosha N.P. - hier seht ihr den Lounge Bereich mit Kamin...

...und hier die Leseecke und den kleinen Shop mit allerlei afrikanischen Souvenirs.

...und hier die Leseecke und den kleinen Shop mit allerlei afrikanischen Souvenirs.

...ups...fast wäre das Bild von der Wand gefallen...

...ups...fast wäre das Bild von der Wand gefallen...

...und zum Abschied kam die Schweinefamilie nochmal zu Besuch...so schnell, wie sie erschienen, waren sie auch wieder verschwunden.

...und zum Abschied kam die Schweinefamilie nochmal zu Besuch...so schnell, wie sie erschienen, waren sie auch wieder verschwunden.

Letzter Stopp auf halbem Weg zwischen Etosha und Windhoek: Die Frans Indongo Lodge...

Letzter Stopp auf halbem Weg zwischen Etosha und Windhoek: Die Frans Indongo Lodge...

...mit Aussichtsturm. Von oben gibt es einen schönen Rundum-Blick, unter anderem auf das nahegelegene Waterberg Plateau....

...mit Aussichtsturm. Von oben gibt es einen schönen Rundum-Blick, unter anderem auf das nahegelegene Waterberg Plateau....

...und in der Lodge viel Grün...

...und in der Lodge viel Grün...

Von der Terrasse hat man einen tollen Blick auf afrikanisches Farmland mit Antilopen und vielen bunten Vögeln...

Von der Terrasse hat man einen tollen Blick auf afrikanisches Farmland mit Antilopen und vielen bunten Vögeln...

...diese außergewöhnlichen Kulissen zu den Mahlzeiten werden wir vermissen...

...diese außergewöhnlichen Kulissen zu den Mahlzeiten werden wir vermissen...

...zugegeben: Das sieht ganz schön deutsch aus, oder?

...zugegeben: Das sieht ganz schön deutsch aus, oder?

Back "in town"...die Stadt hat uns wieder und wir müssen uns erstmal wieder an den Lärm gewöhnen...ein schöner Abschluss mit Blick auf die Stadt ist da ein letzter Tag im Hotel Heinitzburg...

Back "in town"...die Stadt hat uns wieder und wir müssen uns erstmal wieder an den Lärm gewöhnen...ein schöner Abschluss mit Blick auf die Stadt ist da ein letzter Tag im Hotel Heinitzburg...

...hier kann man die letzten Stunden vor der Abreise gut "aushalten"...

...hier kann man die letzten Stunden vor der Abreise gut "aushalten"...

...hier auch...bei einem letzten Rock Shandy...

...hier auch...bei einem letzten Rock Shandy...

...nochmal ein Blick über die Hauptstadt...

...nochmal ein Blick über die Hauptstadt...

Für manche Bilder gibt es auch eine 2. Chance. Wir fanden, die Kirche müsste doch nochmal anders in Szene gesetzt werden, als bei unserem ersten Tag hier...

Für manche Bilder gibt es auch eine 2. Chance. Wir fanden, die Kirche müsste doch nochmal anders in Szene gesetzt werden, als bei unserem ersten Tag hier...

Auf einem Straßenschild stand "Parlamentsgebäude" - das glauben wir jetzt einfach mal...

Auf einem Straßenschild stand "Parlamentsgebäude" - das glauben wir jetzt einfach mal...

...ein bisserl was Grünes...

...ein bisserl was Grünes...

...und nochmal, weil's so schön aussieht...

...und nochmal, weil's so schön aussieht...

© NicMar K., 2016
Du bist hier : Startseite Afrika Namibia Zurück auf "Start": Die letzten Tage (26.-28.6.)
Die Reise
 
Worum geht's?:
Nach langer Pause hat uns das Fernweh wieder gepackt: 22 Tage Namibia, 12 Unterkünfte, 1.948 Kilometer mit dem Mietwagen ab/bis Windhoek über die Kalahari, Naukluft Park/Sossusvlei, Swakopmund in den Etosha N.P.
Details:
Aufbruch: 06.06.2016
Dauer: 3 Wochen
Heimkehr: 29.06.2016
Reiseziele: Namibia
Der Autor
 
NicMar K. berichtet seit 6 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors