Afrika Premiere in Namibia

Reisezeit: Juni 2016  |  von NicMar K.

Empfang mit Blitz und Donner...

Finally arrived!

Da sind wir nun endlich - um kurz nach fünf Ortszeit (1 Stunde früher als zu Hause) und mit stattlichen 12 Stunden Verspätung haben wir afrikanischen Boden unter den Füßen.

Und weil's ja nun eh' schon alles ziemlich schräg läuft seit gestern Abend, können uns Blitz, Donner und strömender Regen auch nicht mehr groß erschüttern. "Very unusual for namibian winter time." sagen die Engländer im Transferbus...na, danke für diese Info... Als gut vorbereitete Reisende wissen wir aber natürlich, wie wichtig der seltene Regen für die Bewohner hier ist und freuen uns für sie.
Und weiter ging es...die Fahrt vom Flughafen in die Stadt:40 Minuten bei Regen, im Dunkeln, im Linksverkehr - nicht besonders geeignet für schwache Nerven...

Aber auch das haben wir überstanden, wurden im Olive Grove Guesthouse sooo herzlich empfangen, so liebevoll bekocht und erholen uns jetzt erst einmal (mit Wärmflasche im Bett!) von dieser außergewöhnlichen Anreise.

Morgen darf es dann losgehen: Mit Sonne, guter Laune und ersten Bildern für euch aus Windhoek!

Seid lieb gegrüßt

© NicMar K., 2016
Du bist hier : Startseite Afrika Namibia Empfang mit Blitz und Donner...
Die Reise
 
Worum geht's?:
Nach langer Pause hat uns das Fernweh wieder gepackt: 22 Tage Namibia, 12 Unterkünfte, 1.948 Kilometer mit dem Mietwagen ab/bis Windhoek über die Kalahari, Naukluft Park/Sossusvlei, Swakopmund in den Etosha N.P.
Details:
Aufbruch: 06.06.2016
Dauer: 3 Wochen
Heimkehr: 29.06.2016
Reiseziele: Namibia
Der Autor
 
NicMar K. berichtet seit 6 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors