Südafrika - Die Welt in einem Land

Reisezeit: Januar / Februar 2016  |  von Dieter Streubel

2.Tag: Franschhoek - Barrydale, 271 km

Route:

Franschhoek - Roihoogte Pass (R318) - Montagu - Barrydale

Übernachtung:

  • Karoo Art Hotel, 1 Nacht, Zimmer zweckmäßig, aber sauber, unbedingt empfehlenswert ... ist ein Erlebnis. Es gibt zwar keine Klimaanlage auf dem Zimmer, aber es ist .... irgendwie total crazy. Beim Frühstück wachsen Birken durch den Raum, überall an den Wänden hängen kunstvolle Bilder (die man auch kaufen kann), das Bad im Zimmer ist so groß wie ein Wohnzimmer und es ist das einzige Bad, das ich kenne, in dem eine Couch steht. An der Bar kommt man sich vor wie in einem Western-Saloon.

Tipps:

  • Das familiäre Restaurant Mez Karoo Kitchen in Barrydale, ein paar Meter vom Karoo Art Hotel entfernt, ist vorzüglich. Evtl. vorher reservieren,

  • Die R318 nach Montagu ist ein Highlight an scheinbar unendlicher Weite und Einsamkeit.

Restaurant Mez Karoo Kitchen in Barrydale

Restaurant Mez Karoo Kitchen in Barrydale

Reiseverlauf:

Fährt man von Franschhoek über den Franschhoek-Pass in Richtung Worcester, ist die Landschaft zunächst geprägt von grün bewachsenen Hügeln und endlosen Weinanbaugebieten.

Zwischen Franschhoek und Worcester

Zwischen Franschhoek und Worcester

Je weiter wir uns von Kapstadt entfernten, desto einsamer wurde es.

Auf der N1 nach De Doorns

Auf der N1 nach De Doorns

Wir fuhren an Worcester vorbei, die N1 hoch und bogen rechts auf die R318 Richtung Montagu ab.
Ab hier wurde uns klar, dass wir uns in einem Land mit einer durchschnittlichen Bevölkerungsdichte von 42 Einwohnern/qkm befinden. Uns wurde aber auch klar, dass "im Falle eines Falles" uns hier niemand so schnell finden würde.
Die Vegatation wurde immer trockener und karger. Man sah hier weder Menschen, noch andere Anzeichen von Zivilisation noch sah man irgendwelche Tiere. Es war wie auf einem anderen Planeten ..... für mich eine der eindrucksvollsten Landschaften der Reise ... was wir aber zum damaligen Zeitpunkt noch nicht wussten: es ging noch einsamer.

Auf der R318

Auf der R318

Auf der R318

Auf der R318

Doch plötzlich: ein Auto, ein paar Menschen ... Montagu. Ein kleines Städtchen inmitten dieser menschenfeindlichen Gegend. Ein netter Ort, allerdings gibt es hier nichts besonderes zu berichten... wir aßen zu Mittag und fuhren danach weiter in Richtung Route 62...

Montagu

Montagu

Die Route 62 zählt zu den schönsten Strassen in Südafrika, die man unbedingt in seinem Programm haben sollte. Man durchfährt hier grüne, bewirtschaftete Täler vorbei an Weinanbaugebieten, später an Straussenfarmen und zwischendrin immer wieder die Einsamkeit der Klein Karoo ... und manchmal kamen wir uns vor wie auf der legendären Route 66 (siehe Bild unten).

Auf der Route 62

Auf der Route 62

Auf der Route 62 kurz vor Barrydale

Auf der Route 62 kurz vor Barrydale

Barrydale ist ein kleiner netter Ort an der Route 62, in den sich (zumindest als wir dort waren) kaum jemand verirrte. Ein paar Häuser, eine Kirche, ....

Kirche in Barrydale bei Sonnenuntergang

Kirche in Barrydale bei Sonnenuntergang

... und das Karoo Art Hotel.

Karoo Art Hotel - Aufenthaltsraum

Karoo Art Hotel - Aufenthaltsraum

Karoo Art Hotel

Karoo Art Hotel

Karoo Art Hotel - Frühstücksraum

Karoo Art Hotel - Frühstücksraum

Das Karoo Art Hotel zählt für mich persönlich zu einem absoluten MUSS in Südafrika. Es ist schwer zu beschreiben: es ist verspielt, liebevoll, künstlerisch, gemütlich, hat Flair .... die Zimmer groß (vor allem das Bad), zweckmäßig und sauber ... und relativ preiswert. Es war einfach ein tolles Erlebnis!

Unser Bad im Karoo Art Hotel  (keine Angst, Dusche gibt es auch, links außerhalb des Bildausschnitts)

Unser Bad im Karoo Art Hotel (keine Angst, Dusche gibt es auch, links außerhalb des Bildausschnitts)

© Dieter Streubel, 2016
Du bist hier : Startseite Afrika Südafrika 2.Tag: Franschhoek - Barrydale, 271 km
Die Reise
 
Worum geht's?:
Vom 21.01.2016 bi 11.02.2016 bereisten meine Lebensgefährtin und ich den Süden von Südafrika auf eigene Faust.
Details:
Aufbruch: 21.01.2016
Dauer: 3 Wochen
Heimkehr: 11.02.2016
Reiseziele: Südafrika
Der Autor
 
Dieter Streubel berichtet seit 5 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors