Australien & Südsee

Reisezeit: Juni / Juli 2019  |  von Konstanze G.

Airly Beach

Airly Beach

Ein Strand zum Baden und Sonnen ist nicht vorhanden. Der Name Airly Beach betrügt den Besucher erst einmal.

Man fährt hier zur See - hinaus auf das Great Barrier Reef.
Das lebhafte Küstendörfchen Airlie Beach bezaubert mit palmengesäumten Stränden, Uferparks und Straßenrestaurants. Airly Beach punktet mit Bohème-Charme und der lockeren Herzlichkeit der Einheimischen .Airlie Beach ist das Tor zu den Whitsundays. 74 nahezu unberührten Inseln am Great Barrier Reef Dank des warmen tropischen Klimas von Queensland sind die Winter in Airlie Beach äußerst mild.

Airlie Beach verkörpert das lockere, kosmopolitische australische Strandleben in seiner Reinform. Entlang der Shute Harbour Road, auf der sich das Leben im Ort abspielt, drängen sich Straßenrestaurants, Cafés und Bars. Jeden Samstagmorgen findet am Strand ein Markt statt, auf dem man handgefertigten Schmuck, Kleidung und originelle Souvenirs erstehen kann.

Mitten im Zentrum von Airlie Beach liegt die Lagune, deren umliegende Grashügel sich perfekt für ein Sonnenbad oder als schattiges Leseplätzchen eignen. Der seichte Sandstrand am einen Ende sowie ein Kinderbecken garantieren sicheren Badespaß für Groß und Klein.

Von Airlie Beach aus kann man Tagesausflüge in den Regenwald unternehmen, Wasserfälle und Wasserlöcher erkunden, auf Buschwanderung gehen, Fallschirmspringen, Gleitschirmfliegen, Reiten, Angeln, Seekajakfahren oder zu einem Segeltörn in die Whitsundays aufbrechen.

Die vielleicht beste Möglichkeit, die Whitsundays kennen zu lernen, hat man an Bord einer Luxusjacht - je nach Belieben mit oder ohne Crew. Die meisten Charterboote legen von der Abel Point Marina ab. Abel Point ist der größte Jachthafen im nördlichen Queensland und bietet bis hin zur riesigen Superjacht für jeden das passende Boot. Daneben werden direkt ab Airlie Beach auch die unterschiedlichsten anderen Wasseraktivitäten angeboten, vom Schnorcheln über Tauchen bis hin zum Segeln. Im Marina Village, nur wenige Gehminuten von den Luxus-Resorts und Boutiquen in Airlie Beach entfernt, sind elegante Restaurants und lockere Cafés untergebracht. Wenn Ihnen für eine Segeltour die Zeit fehlt, sollten Sie zumindest bei einem Panoramaflug den spektakulären Blick aus der Vogelperspektive mitnehmen.

Der malerisch zwischen Regenwald und Küste eingebettete Ort Jubilee Pocket liegt nur 2 Autominuten von Airlie Beach entfernt an der Strecke nach Shute Harbour versteckt in den Hügeln. An Unternehmungen bieten sich Naturwanderungen, eine Jetskifahrt und andere Wasseraktivitäten an. Abenteuerlustige sollten an einer Krokodilsafari auf dem Proserpine River teilnehmen, wo neben Flusskrokodilen auch verschiedene andere Wildtiere und Zugvögel aufgespürt werden können.

Nach Sonnenuntergang verlagert sich das Leben in die Restaurants, Bars und Nachtclubs von Airlie Beach, wo Rucksackreisende und Touristen die tropische Nacht zum Tag machen. Elegante Hotels in bester Uferlage wechseln sich ab mit Campingplätzen, Caravanparks und Herbergen für Rucksackreisende. Snobismus ist hier ein Fremdwort.

© Konstanze G., 2019
Du bist hier : Startseite Australien & Ozeanien Australien Airly Beach
Die Reise
 
Worum geht's?:
Queensland - The Sunshine State von der Sonne gekuesst kombiniert mit Suedseetraeumen a la Fidschi
Details:
Aufbruch: 07.06.2019
Dauer: 4 Wochen
Heimkehr: 07.07.2019
Reiseziele: Australien
Der Autor
 
Konstanze G. berichtet seit 13 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors