jeder hat Traeume!!!

Reisezeit: September 2009 - Juli 2010  |  von susanne tischner

Australien - Down Under: Bondi Beach - Sydney

18.01.2010

Reisefuehrer Bondi Beach:
"Dieser Strand, beruehmt wegen der goldgelben Sandflaeche mit dem Umriss eines Boomerangs, ist geradezu heiliger Boden fuer australische Surfer wie Touristen,..."
Tja, was soll ma do no sagen? Natuerlich muessen wir uns des a anschaun!
Mit dem Nachtzug verlassen wir Victoria und kommen morgens a bisal verschlafen in New South Wales am Bondi Beach an. Die Hostelmitarbeiterinnen sind lieb und lassen uns Stunden vor der offiziellen Eincheck Zeit ins Zimmer. (Normallerweise sind da schon recht korrekt hier. Wer nicht um punkt 10 morgens auscheckt zahlt mindestens 50% wenn nicht gleich noch einen Tag mehr. Und vor eins nachmittags lassens einem normalerweise nicht einchecken und somit auch nicht die Zimmer)
Erstmal ausbreiten und auf der Dachterasse die aussicht ueber den Tamarama Strandabschnitt (gleich suedlich vom Bondi) bestaunen. Ja, hier haltens wir bestimmt eine Woche aus. *grins*
Zwei Stunden spaeter:
Tatue-Tata-tatue-tata. Feueralarm.
Hm???? Scheint echt zu sein und kein Probalarm.
Alle raus und alles drinnen lassen.
Ja, und da biegt auch schon das Feuerwehr-Auto um die Ecke.
Oh nein.... jetzt verbrennen all unsere sieben Sachen... Mist!!! haetten wir nur nicht zu frueh eingecheckt
Aber wo brennts den? Sehen zum Glueck noch keine Rauch.
Puh! alles nur halb so schlimm. Es war zwar kein Fehlalarm, aber irgendjemand, der jetzt ganz viel Strafe zahlen darf, hat auf'm Klo geraucht. Vollidiot!!!
Auf den Schock hin gehen wir erstmal an Strand.
19.01.2010 - 23.01.2010
Ja, es war schon schoen eine Woche lang
- vom Bondi Beach bis zum Tamarama Beach und zurueck zu spazieren,
- unsere grossen Sonnenbrillen auf die Nase und den Surfern nachschaun,
- selber Boogie Boardn.
Boogie Board ist ein halbes Surfbrett. Mit dem kaempften wir uns a bisal raus ins Meer, draufschmeissen und im liegen mit einer Welle ans Ufer surfen
Andrea: Affengeil, Lieblingsbeschaeftigung
Susi's Boogie Board war wilder, die beiden hatten so ihre Verstaendigungsschwierigkeiten und nach dem blauen Fleck (siehe Foto) hat's aufgegeben. Susi: Nein, mit dem leg i mi nimmer an!!!
Verstehen uns sehr gut mit unseren beiden 'Room-mates' Nadine und Eli. Eine Deutsche (von denen - uns gibts in Australien mehr als in Deutschland) und eine Englaenderin. Beides a Weltenbummlerinnen. Eli ist eine kleine Bridget Jones.
Maenner: Jetzt verstehen wir euch nur zu gut, wenn ihr wahnsinnig werdet, wenn's Maedl DREI Stunden auf sich warten laesst. Bischen Puder, bischen Lidschatten, bischen Make up, .... fuenf verschiedene Outfits,...
Denn Rest der Zeit fuellen wir aus mit ein bischen lesen, aber vorallem:
Uns sehr auf unseren Besuch freuen!!!!

Bayern is ueberall

Bayern is ueberall

schnell grinsen, denn zwei sekunden spaeter hat die Welle Susi scho erreicht und Andrea a gleich no mitgeschwapt

schnell grinsen, denn zwei sekunden spaeter hat die Welle Susi scho erreicht und Andrea a gleich no mitgeschwapt

an manchen Tagen warens ganz schoen gewaltige Wellen

an manchen Tagen warens ganz schoen gewaltige Wellen

AUA... bloedes Boogie Board!

AUA... bloedes Boogie Board!

- ohne Worte -

- ohne Worte -

© susanne tischner, 2009
Du bist hier : Startseite Australien & Ozeanien Australien Bondi Beach - Sydney
Die Reise
 
Worum geht's?:
Transsib China Hong Kong Vietnam Kambotscha Philippinen Australien Neuseeland Japan Namibia Sambia Suedafrika
Details:
Aufbruch: 14.09.2009
Dauer: 10 Monate
Heimkehr: 01.07.2010
Reiseziele: Deutschland
Russland / Russische Föderation
Mongolei
China
Hongkong
Vietnam
Australien
Der Autor
 
susanne tischner berichtet seit 12 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors