3 Monate Freiwilligenarbeit in Togo

Reisezeit: März - Juni 2012  |  von Johannes Dolle

Mein letzten Wochen in Lomé

Auf Grund eines Missverständnisses mit meiner Familie bezüglich des genauen Rückflugtermins habe ich die letzten zwei Wochen meines Aufenthaltes in der Hauptstadt Lomé verbracht. Dort habe ich in einer Herberge geschlafen und war diese Zeit ebenfalls hauptsächlich krank. Dem zum Trotz und obwohl ich alleine in einer fremden Stadt gelandet war, in der ich niemanden kannte, fühlte ich mich ebenfalls niemals einsam in Lomé. So habe ich einige Bekanntschaften gemacht mit anderen europäischen Touristen und Auswanderern und schließlich noch zufällig einen togolesischen Bekannten aus Atakpamé wieder getroffen. Ich habe es diese Zeit sehr genossen, mich einfach am Strand auszuruhen und auch noch einmal das Leben in einer größeren Stadt in Afrika kennen zu lernen. Ich war recht zufrieden, die letzte Zeit meiner Reise dort ausklingen lassen zu können. Den Rückflug konnte ich wirklich nur schweren Herzens antreten!

Straßenverkäuferin auf dem Grand Marché [25]

Straßenverkäuferin auf dem Grand Marché [25]

Fischer mit Fangnetz am Strand

Fischer mit Fangnetz am Strand

© Johannes Dolle, 2015
Du bist hier : Startseite Afrika Togo Mein letzten Wochen in Lomé
Die Reise
 
Worum geht's?:
Eine nette Gastfamilie, eine amüsante deutsche Radiosendung, viele kontaktfreudige Menschen, eine turbulente Szene mit einem Taschendieb und eine schwere Krankheit nach der Rückkehr
Details:
Aufbruch: März 2012
Dauer: 3 Monate
Heimkehr: Juni 2012
Reiseziele: Togo
Der Autor
 
Johannes Dolle berichtet seit 6 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors