Ein Urlaub zum (nie mehr) Vergessen...

Reisezeit: März 2020  |  von Brigitte Amrhein

...oder wie aus einer geplanten 3-wöchigen Reise auf die Kapverden und nach Gambia mit vielen Natur- und Kulturerlebnissen ein weitgehend fremdbestimmter Urlaub inklusive Rückholaktion des Auswärtigen Amts wurde. Corona sei Dank! ;-)

Mittwoch, 11.3. - los geht's Richtung Wärme

Um 3:20 geht's los zum Münchner Flughafen, dank entsprechender Warnung ist auch am Parkplatz schon jemand da. Also klappt erst mal alles schnell und reibungslos.
Der Flieger Richtung Boavista und Sal hat ein bisschen Verspätung, holt das aber auf der Strecke wieder rein.
So schaffen wir es in Sal auch noch pünktlich zum Gepäck-Check-in nach Praia. Unser Gepäck geht auch direkt durch bis São Filipe.
In Praia haben wir genug Zeit für einen Snack und ein Bier. Auch Geld wechseln wir gleich mal. Dann war es das aber mit dem "reibungslos"... Der Flieger nach Fogo kommt erst mal gar nicht, niemand weiß, wie viel Verspätung am Ende raus kommen wird. Es werden fast 2 Stunden...
Der Hopser auf die Vulkaninsel ist dann aber kein Problem, unser Taxifahrer wartet auch und bringt uns schnell zum "Tortuga B&B". Unser "Bungalow" ist nicht sehr komfortabel, hat aber definitiv Charme. Das Abendessen als 3-Gang-Menü im Haus ist der Hammer! Super feine Speisen von verschiedenen Fischen, von Roberto toll zubereitet - und alles für 18 €!
Danach sind wir aber reif fürs Bett, es war ein langer Tag. Obwohl die Brandung sich anhört, als würde sie mitten durchs Zimmer donnern, schlafen wir sehr gut.

Landeanflug auf Fogo mit Blick auf den Vulkan

Landeanflug auf Fogo mit Blick auf den Vulkan

Bungalow im "Tortuga B&B"

Bungalow im "Tortuga B&B"

© Brigitte Amrhein, 2020
Du bist hier : Startseite Afrika Kap Verde Kap Verde: Mittwoch, 11.3. - los geht's Richtung Wärme
Die Reise
 
Details:
Aufbruch: 11.03.2020
Dauer: 3 Wochen
Heimkehr: 28.03.2020
Reiseziele: Kap Verde
Der Autor
 
Brigitte Amrhein berichtet seit 4 Jahren auf umdiewelt.