Indonesien wir kommen - Yvonne und Peter on Tour

Reisezeit: September / Oktober 2010  |  von Yvonne Erfurth

Singapur: Tag 3

Heute hatten wir noch bis 16.30 Uhr Zeit, die wir bis auf die letzte Minute ausgenutzt haben. Wir wollten noch unbedingt den chinesischen/japanischen Garten und den Orchideenpark besichtigen. Also ab in die MRT und los.

Unsere Ausgangsstation "Somerset"

Unsere Ausgangsstation "Somerset"

Hier ist alles verboten

Hier ist alles verboten

Warten auf die nächste MRT

Warten auf die nächste MRT

Der chinesische/japanische Garten liegt etwas außerhalb der Stadt. Hier fährt die MRT auch nicht mehr unterirdisch.

Nach ca. 45 Minuten (die Rückfahrt dauerte nur halb so lang, da wir dann die kürzere Strecke genommen haben) sind wir am Chinesischen Garten angekommen, den man auch schon von weitem erkennen konnte.

Die Gartenanlage teil sich in den japanischen und den chinesischen Garten auf. Der japanische Garten war nicht besonders interessant, aber vielleicht haben wir auch nur die Hälfte gesehen?

Der chinesische Garten hingegen war der absolute Hammer. Einfach genial...wir konnten uns kaum dran sattsehen. Aber seht selbst:

Natürlich haben wir es uns nicht nehmen lassen, auch mal die Aussicht von oben zu geniessen....also rauf auf den Turm...

So hoch müssen wir laufen....

So hoch müssen wir laufen....

...um diese Aussicht zu geniessen

...um diese Aussicht zu geniessen

Und nun alle Treppen wieder runter

Und nun alle Treppen wieder runter

Dieser Ausflug hat sich wirklich gelohnt und uns Singapur nochmal von einer anderen Seite gezeigt. Kann ich jedem nur empfehlen. Es war bei dem Wetter (heute kaum eine Wolke am Himmel) zwar auch ganz schön anstregend, ständig in der prallen Sonne zu laufen, aber gestern bei Regen hätte der Garten nur halb so schön ausgesehen.

Danach ging es wieder mit der MRT zurück zur Orchard Road. Nächstes Ziel Botanischer Garten mit dem Orchideenpark. Eigentlich wollten wir von der Orchard Road die 15 Minuten bis zum Botansichen Garten laufen. Aber die Hitze und unsere plattgetretenen Füße machten uns zu schaffen, so dass wir uns auf halbem Wege ein Taxi nahmen

Im Botanischen Garten angekommen waren wir überrascht von der Größe. Leider hatten wir schon zu wenig Zeit, um uns die gesamte Anlage anzuschauen, so dass wir uns nur auf den Orchideenpark konzentriert haben.

Vor allem Peter kam kaum aus dem Staunen heraus...soviel verschiedene Orchideen, alles so bunt und einfach schön anzusehen und zu fotografieren

Die gelben Tupfer im Bild sind alles Orchideen

Die gelben Tupfer im Bild sind alles Orchideen

Langsam wurde die Zeit knapp und wir machten uns auf den Weg zurück zur Orchard Road, um dort im ION Plaza noch etwas zu Essen. Dieses Mal wollten wir direkt ein Taxi nehmen, um Zeit und Kraft zu sparen. War aber leichter gesagt als getan....es war gar nicht so einfach ein freies Taxi aufzutreiben. Nach ca. 20 Minuten Wartezeit an einem Taxistand, waren wir dann in ca. 4 Minuten Fahrtzeit wieder am ION Plaza. (Hm...ob wir zu Fuß nicht doch schneller gewesen wären?)

Das ION Plaza ist auch wieder ein riesiges Shoppingcenter auf mehreren Ebenen und mit eigener Futtermeile

Da es schon ziemlich spät war, hatten wir nicht mal mehr genug Zeit uns in Ruhe alle Essenstände anzusehen. Schnell hatten wir uns für Nudelsuppe mit Rindfleisch für Peter und gebratenen Reis für Yvonne entschieden.

Wie gut, dass Peter alles ißt...in seiner Rindfleischsuppe waren nämlich unter anderem auch Pansen....war ja auch mixed beef soup

Wie gut, dass Peter alles ißt...in seiner Rindfleischsuppe waren nämlich unter anderem auch Pansen....war ja auch mixed beef soup

Suppe mit Stäbchen zu essen ist gar nicht so einfach

Suppe mit Stäbchen zu essen ist gar nicht so einfach

Und natürlich durfte ein frisch gepresster Saft für Yvonne nicht fehlen....dieses Mal Drachenfrucht mit Mango....mmhh lecker

Und natürlich durfte ein frisch gepresster Saft für Yvonne nicht fehlen....dieses Mal Drachenfrucht mit Mango....mmhh lecker

© Yvonne Erfurth, 2010
Du bist hier : Startseite Asien Singapur Tag 3
Die Reise
 
Worum geht's?:
Nachdem uns Thailand letztes Jahr so gut gefallen hat, haben wir uns dieses Jahr Indonesien als Reiseziel ausgesucht. Mit einem Stopover in Singapur, einer Rundreise auf Bali und ein paar Tagen auf den Gili-Inseln wird die Reise bestimmt sehr spannend und unvergesslich.
Details:
Aufbruch: 06.09.2010
Dauer: 4 Wochen
Heimkehr: 02.10.2010
Reiseziele: Indonesien
Singapur
Der Autor
 
Yvonne Erfurth berichtet seit 12 Jahren auf umdiewelt.