Indonesien wir kommen - Yvonne und Peter on Tour

Reisezeit: September / Oktober 2010  |  von Yvonne Erfurth

Gili Air: Gili Air - 25.09.2010

Heute morgen sind wir schon sehr früh wach gewesen. Erstens weil wir gestern super früh schlafen gegangen sind und zweitens weil uns ein Hahn bzw. zwei geweckt haben. Ob das jetzt jeden morgen so geht?! Somit haben wir schon um 8 Uhr gefrühstückt. Auch hier gab es wieder nur 4 Gerichte zur Auswahl. Ach wie vermisse ich das tolle Frühstücksbuffet aus dem Ramada-Hotel in Thailand und auch Peter kommen Rührei und Omelette schon aus den Ohren

Rezeption und Restaurant in einem

Rezeption und Restaurant in einem

Rührei für Peter und Pfannkuchen für mich

Rührei für Peter und Pfannkuchen für mich

Nach dem Frühstück haben wir es uns erstmal auf der Terrasse gemütlich gemacht und noch ein bißchen gechillt, bevor wir dann zum Strand gegangen sind. Auf der Suche nach einem netten Platz, wobei es hier schwer ist überhaupt einen schönen Strand zu finden, entdeckte Peter noch eine Schlange. Ich - blind wie ich durchs Leben gehe - wäre da fast draufgetreten

Ob die wohl giftig ist?!

Ob die wohl giftig ist?!

Wir beschlossen es uns in einer Lounge-Bar gemütlich zu machen. Peter in der Hängematte im Schatten, ich auf Kissen in der Sonne. Ab Mittag zogen immer mehr Wolken auf, so dass wir so gegen 12.30 Uhr beschlossen haben, wieder zum Hotel zurück zu gehen. Leider waren wir nicht schnell genug, da es schon anfing zu regnen und wir pitschnass im Hotel angekommen sind. Na super Wer hat denn dieses Wetter bestellt????

Die Warane habe dieses Mal ich entdeckt  Und da war noch nicht mal ein Zaun drum!?!

Die Warane habe dieses Mal ich entdeckt Und da war noch nicht mal ein Zaun drum!?!

Da wir aber so eine tolle Terrasse haben, die auch noch überdacht ist, machte uns der Regen dann nicht mehr viel aus. Hier konnten wir auch in Ruhe lesen und Nintendo spielen. Nur braun werde ich so natürlich nicht

Am frühen Nachmittag - es hatte inzwischen aufgehört zu regnen - sind wir dann losgegangen, um einmal um die Insel herumzulaufen. Die Insel ist nicht sehr groß, so dass wir nach 1,5 Stunden rum waren. Was wir dabei gesehen haben, hat uns aber überhaupt nicht gefallen. Die Insel ist der reinste Müllhaufen. Eigentlich findet man nirgends einen schönen Platz am Strand, ohne auch einen Berg Müll vor sich zu haben.

Hier gibt es ganz viele Lampen, die überall einfach so runterhängen

Hier gibt es ganz viele Lampen, die überall einfach so runterhängen

Auch die gibt es hier wieder (Nein wir haben noch keine probiert  )

Auch die gibt es hier wieder (Nein wir haben noch keine probiert )

Peter wieder auf der Suche

Peter wieder auf der Suche

Hier sieht man Gili Meno (die kleinste der drei Inseln)

Hier sieht man Gili Meno (die kleinste der drei Inseln)

Ebbe

Ebbe

Und schon wieder so ne lustige Lampenkonstruktion

Und schon wieder so ne lustige Lampenkonstruktion

Tieren begegnet man hier auch ab und an

Tieren begegnet man hier auch ab und an

Im Hintergrund sieht man ein wolkenverhangenes Lombok und die drei Punkte im Bild...

Im Hintergrund sieht man ein wolkenverhangenes Lombok und die drei Punkte im Bild...

...sind Angler, die bis zum Hals im Wasser stecken

...sind Angler, die bis zum Hals im Wasser stecken

Feuer für den frisch gefangenen Fisch

Feuer für den frisch gefangenen Fisch

Wir beendeten unseren Rundgang mit einem Essen in einem "italienischen" Restaurant und aßen Ravioli und Tagliatelle.

Restaurant wie immer mit Blick aufs Meer...

Restaurant wie immer mit Blick aufs Meer...

...und einer Lounge

...und einer Lounge

Also wie schon erwähnt, gefällt mir die Insel gar nicht. Ich wusste ja, dass die Insel kleiner und ruhiger wie Gili Trawangan ist, aber dass es so ruhig ist, hätte ich nicht gedacht. Es gefiel mir auf Gili T. viel besserund ich bin schon ein wenig traurig, dass wir nicht mehr da sind. Da hatte man eigentlich alles. Es gab schöne Strände, viele Restaurants und Lokale und je nachdem wo man hin ging, war es etwas voller oder ruhiger. Worauf man gerade Lust hatte. Hier haben wir zwar auf jeden Fall eine schönere Unterkunft, aber dafür ist die Insel nicht so toll.
Wenn ich den Urlaub nochmal planen sollte, dann wäre ich die ganze Zeit auf Gili T. geblieben, hätte mir dort aber eine bessere Unterkunft genommen.

Nun ja, wir haben jetzt noch 5 Tage, die wir hier auch irgendwie um kriegen werden. Hoffen wir einfach mal, dass das Wetter ab morgen wieder besser wird, so dass wir uns noch ein wenig sonnen können, bevor es wieder zurück ins kalte Deutschland geht.

© Yvonne Erfurth, 2010
Du bist hier : Startseite Asien Indonesien Gili Air - 25.09.2010
Die Reise
 
Worum geht's?:
Nachdem uns Thailand letztes Jahr so gut gefallen hat, haben wir uns dieses Jahr Indonesien als Reiseziel ausgesucht. Mit einem Stopover in Singapur, einer Rundreise auf Bali und ein paar Tagen auf den Gili-Inseln wird die Reise bestimmt sehr spannend und unvergesslich.
Details:
Aufbruch: 06.09.2010
Dauer: 4 Wochen
Heimkehr: 02.10.2010
Reiseziele: Indonesien
Singapur
Der Autor
 
Yvonne Erfurth berichtet seit 12 Jahren auf umdiewelt.