Indonesien wir kommen - Yvonne und Peter on Tour

Reisezeit: September / Oktober 2010  |  von Yvonne Erfurth

Gili Trawangan: Gili Trawangan - 22.09.2010

Auch den heutigen Tag haben wir wieder mit tauchen verbracht. Zuerst wurde aber gefrühstückt Während Peter wieder Omelette bestellt hat, habe ich heute den Pfannkuchen mit Banane ausprobiert.

Soviel zum Thema Vielfalt

Soviel zum Thema Vielfalt

Unser erster Tauchgang ging zum Coral Fan Garden, wo wir gleich am Anfang einer Horde Büffelkopfpapageifischen begegnet sind. Es ist einfach genial, diese riesigen Tiere zu beobachten. Da wir etwas Strömung hatten, musste man sich teilweise gut festhalten, um nicht gleich davon zu schwimmen.

Übersicht der Tauchplätze rund um die Gili Inseln

Übersicht der Tauchplätze rund um die Gili Inseln

Zum Größenvergleich beachte man den kleinen Fisch im Vordergrund

Zum Größenvergleich beachte man den kleinen Fisch im Vordergrund

Und da waren soooo viele

Und da waren soooo viele

Mal ein anderes Exemplar vom Seestern

Mal ein anderes Exemplar vom Seestern

Großer Drückerfisch....

Großer Drückerfisch....

....und hier noch einer

....und hier noch einer

Nemo und ich

Nemo und ich

Zwischendurch habe ich noch einen Schwarzspitzenriffhai gesehen, der direkt neben mir war. Ich habe mich etwas erschrocken, als ich mich umgedreht habe und neben mir der Hai schwamm. Aber ich glaube er hat sich auch erschrocken, da er gleich weg geschwommen ist, so dass Peter - der mal wieder nicht zu mir geguckt hat - kein Foto gemacht hat.

Am Ende des Tauchgangs haben wir dann auch noch Schildi gesehen

Schildi und ich

Schildi und ich

Die Zeit zwischen den Tauchgängen habe ich dann wieder zum relaxen und im Internet surfen genutzt Peter hat sich derweil mit den anderen Männern zusammengesetzt, um Fotos auszutauschen und um zu gucken, wer die besseren Fotos gemacht hat

Beim nächsten Tauchgang am Meno Wall haben wir dann keine "großen" Fische mehr gesehen, dafür aber Muränen, Schildi und einen frogfish (Anglerfisch). Auch hier war die Strömung nicht zu verachten, so dass wir Mühe hatten, alles zu entdecken.

Um sich irgendwas genauer anschauen zu können, muss man sich wirklich festhalten

Um sich irgendwas genauer anschauen zu können, muss man sich wirklich festhalten

Schildi

Schildi

Schwarm voller kleiner Fische

Schwarm voller kleiner Fische

Schnecke

Schnecke

Muräne

Muräne

frogfish

frogfish

Wer findet den Krebs? Ein kleiner Tipp: Es hat keine Maske auf

Wer findet den Krebs? Ein kleiner Tipp: Es hat keine Maske auf

Gerade aufgetaucht...

Gerade aufgetaucht...

...müssen wir erstmal warten, bis das Boot kommt

...müssen wir erstmal warten, bis das Boot kommt

Da unser "Tauchpaket" außer Tauchgängen und Unterkünften auch noch eine Massage beinhaltet, haben wir uns für heute 18 Uhr einen Termin geben lassen. Die Massage findet in der Villa Grasia statt, etwa 40 Minuten Fußweg von den DreamDivers. Den Weg haben wir genutzt, um noch ein paar Fotos von der Insel über Wasser zu machen. Leider hatte es sich heute nachmittag zugezogen, so dass es sehr bewölkt war und kurze Zeit auch genieselt hat. Fototechnisch also nicht so optimal, für uns zum Spazierengehen eher angenehm, da die Sonne nicht so brannte

Leider ohne Sonnenstrahlen, aber trotzdem schön

Leider ohne Sonnenstrahlen, aber trotzdem schön

Peter mal wieder auf der Suche nach Blumensamen

Peter mal wieder auf der Suche nach Blumensamen

Nach der entspannenden Massage (und dem weiten Fußweg) hatten wir natürlich Hunger. Wir beschlossen auf den Ratschlag von Mathias (unser Zimmernachbar und Mittaucher) zu hören und Pizza am Coral Beach I zu Essen. Auch hier wieder Inselfeeling pur

Gut gestärkt haben wir dann auch den weiten Weg wieder zu Fuß zurückgelegt, statt - wie wir anfangs überlegt hatten - mit der Pferdekutsche zurück zufahren. Morgen haben wir uns für den ersten Tauchgang nicht angemeldet, da wir mal ein bißchen ausspannen wollen. Sollte es morgen jedoch regnen oder bewölkt sein, dann gehen wir vielleicht spontan doch noch mit Tauchen kann schon süchtig machen, vor allem wenn man sowieso 10 Tauchgänge vorab gebucht hat und jetzt nur noch entscheiden muss, an welchem Tag man mit will Aber wir haben ja noch ein bißchen Zeit. 5 Tauchgänge haben wir schon hinter uns und für die restlichen 5 haben wir noch 8 Tage Zeit.
Also bloß kein Stress. Wir sind doch im Urlaub

© Yvonne Erfurth, 2010
Du bist hier : Startseite Asien Indonesien Gili Trawangan - 22.09.2010
Die Reise
 
Worum geht's?:
Nachdem uns Thailand letztes Jahr so gut gefallen hat, haben wir uns dieses Jahr Indonesien als Reiseziel ausgesucht. Mit einem Stopover in Singapur, einer Rundreise auf Bali und ein paar Tagen auf den Gili-Inseln wird die Reise bestimmt sehr spannend und unvergesslich.
Details:
Aufbruch: 06.09.2010
Dauer: 4 Wochen
Heimkehr: 02.10.2010
Reiseziele: Indonesien
Singapur
Der Autor
 
Yvonne Erfurth berichtet seit 12 Jahren auf umdiewelt.