Thailand im Schnelldurchgang

Reisezeit: Juli / August 2011  |  von Christoph Schoeffmann

5. 8. Chiang Mai

5.8. 2011: Nach einer relativ entspannten Nacht sind wir mit 1 ½ stündiger Verspätung in Chiang Mai gegen 9h15 eingetroffen. Mit einem Taxi ging es gleich ins Hotel und wir bekamen auch sofort ein Zimmer - dachten wir jedenfalls. Der Hotelangestellte, der uns die Rucksäcke nach oben tragen wollte, öffnete die Tür und meinte: "oooops"! Das Zimmer war noch nicht gemacht - kein Problem, wir begaben uns einfach zum Frühstück ins Hotelrestaurant. Anschließend ging es an den Pool und dann gemütlich ins Zimmer duschen. Ist übrigens echt ein schönes Zimmer, sehr kreativ und kunstvoll gestaltet, leider aber auch schon ein bisschen herunter gekommen und abgewohnt, aber sauber. Unsere deutschen Freunde hatten uns mittlerweile ein Sms gesendet, dass sie auf dem Weg ins Hotel wären und als ich ihnen unsere Zimmernummer durchgab, klopfte es auch sofort an unserer Türe...sie wohnten nur 2 Türen weiter.

So begaben wir uns also gemeinsam mit einem Tuk-Tuk ins Zentrum Chiang Mais (gar nicht so leicht auf einem Tuk-Tuk zu viert zu sitzen). Zuerst besuchten wir den größten Tempel Chiang Mais und begaben uns dann zu einem gemütlichen Mittagessen (sehr gut, aber etwas touristisch = wenig scharf, leider!). Dann mussten wir dringend zum Office unseres Trekking-Anbieters um unsere Pässe für irgendwelche Formalitäten kopieren zu lassen. Als dies erledigt war, entschlossen wir uns eine Fussmassage zu gönnen, was sich als gar nicht so leichtes unterfangen herausstellte, da die relativ kleinen Massagesalons in dieser Ecke Chiang Mais entweder geschlossen, ziemlich teuer oder mit der gleichzeitigen Massage von 4 Leuten etwas überfordert waren. Es ging dann so aus, dass wir in einen Massageraum im 1. Stock gebracht wurden, ca. 20min warteten (immerhin gab es einen ziemlich scharfen Ingwer-Tee als Überbrückung) und dann offensichtlich extra herbei geholte Masseure uns eine Stunde durchkneteten. Jedenfalls waren wir anschließend sehr entspannt und machten uns auf den Weg Richtung Nachtmarkt. Hier gab es an unzählbar vielen Ständen allerhand zu kaufen und bestaunen, zu relativ günstigen Preisen. Nach ca. 2h Shopping-Vergnügen gönnten wir uns abermal ein feines Essen, direkt am Hauptplatz des Marktes, wo gleichzeitig auch eine Live-Band diverse Cover-Versionen von alten europäischen Hits zum Besten gab. Nach einem relativ langen Heimmarsch hieß es dann früh ins Bett, da wir am nächsten morgen ja bereits gegen 7h30 zu unserer Trekking-Tour aufbrechen sollten.

Du bist hier : Startseite Asien Thailand 5. 8. Chiang Mai
Die Reise
 
Worum geht's?:
Liebe Leute - in 1 1/2 Monaten ist es soweit, nachdem wir letztes Jahr Malaysia und Indonesien unsicher gemacht haben, werden wir heuer im Schnelldurchlauf quer durch Thailand hetzen. So schlimm wie es klingt ist die Reiseplanung zwar nicht ganz, aber wir werden innerhalb der 3 wochen schon ganz schön viel Km abspulen.
Details:
Aufbruch: 27.07.2011
Dauer: 3 Wochen
Heimkehr: 18.08.2011
Reiseziele: Thailand
Vereinigte Arabische Emirate
Der Autor
 
Christoph Schoeffmann berichtet seit 10 Jahren auf umdiewelt.