Japan 2012 - Nihon e ikimasu

Reisezeit: März / April 2012  |  von Denise N.

Japan: Just strange weather

Der Jetlag hat uns immer noch im Griff und so (ver-)schliefen wir wieder ganze 12 Stunden und machten uns erst gegen Mittag auf unsere noch nicht zu erwartende kurze Tour.
Vorher fanden wir aber noch einen kleinen Zettel unter unserer Tür. Das Personal entschuldigte sich, dass sie unser Zimmer nicht reinigen könnten, aber uns auch nicht stören wollten. Wir hatten das "Bitte nicht stören"-Schild noch an der Tür
Als erstes ging unser Weg zur Ginza, der berühmten Einkaufsmeile, aber alles nicht unsere Preisklasse.

Nach und nach begann es zu regnen und die Intensität nahm immer mehr zu. Im. Sony Building, ein großer Schauraum neuer Sony-Produkte, sprach uns ein älterer Mitarbeiter an, dass man das Gebäude jetzt schließen werde. Ursache sei der Wind und "strange weather". Auf Nachfrage ob es ein Taifun wäre wurde höflich verneint. Da wir im Trockenen bleiben wollten sind wir weiter zur Ringstation Tokyo-Station. Der Bahnhof und die Bahnen waren plötzlich brechend voll und überfüllt, da nun alle Japaner wegen dem Sturm nach Hause wollten. Also konnten wir mal live erleben wie man sich in eine Bahn schieben lassen kann, denn genau hier hört die Höflichkeit der Japaner auf. Wir ließen uns als Letzte hineinschieben und konnten so doch bei der nächsten Haltestelle rausstolpern.

Aber das Wetter wurde immer schlechter und wir machten uns dann doch auf den Heimweg, klitschnass kamen wir dann auch an und im Fernsehn konnten wir dann auch sehen, dass es doch was Ernsteres war. Züge vielen aus und die Shinkansen fuhren zum Teil für japanische Verhältnisse mit hoher Verspätung (7 Minuten). So ging ein nasser Tag viel zu früh zu Ende.

Heutige Schritte:10484

© Denise N., 2012
Du bist hier : Startseite Asien Japan Just strange weather
Die Reise
 
Worum geht's?:
Mit dem Häkelschwein und ein paar Brocken Japanisch brechen wir nun im März endlich nach Japan auf. Über Dubai erwarten uns Tokyo, Osaka, Kyoto, Hiroshima und Hakone.
Details:
Aufbruch: März 2012
Dauer: circa 5 Wochen
Heimkehr: April 2012
Reiseziele: Japan
Vereinigte Arabische Emirate
Der Autor
 
Denise N. berichtet seit 10 Jahren auf umdiewelt.