Unser Traum - 1 Jahr Canada / USA / Mexiko

Reisezeit: Mai 2013 - August 2015  |  von Doris und Siegmund Annussek

Cancun/Isla Mujeres/Yucatan

Als wir Cancun erreichen, fahren wir erstmal durch die Hotelzone, es sind ja kolossale Bauten, aber nichts für uns, jedenfalls jetzt nicht, wo wir einsamere Plätze gewöhnt sind.
Die ganze Halbinsel ist verbaut (30 km)

Als wir Cancun erreichen, fahren wir erstmal durch die Hotelzone, es sind ja kolossale Bauten, aber nichts für uns, jedenfalls jetzt nicht, wo wir einsamere Plätze gewöhnt sind.
Die ganze Halbinsel ist verbaut (30 km)

Von unserem Stellplatz aus gesehen.
Da wollten wir vor 10 Jahren auch hin, mit unserem Kegelverein, aber 1 Woche vorher hat ein Wirbelsturm alles zerstört und wir mussten umbuchen nach Afrika.

Von unserem Stellplatz aus gesehen.
Da wollten wir vor 10 Jahren auch hin, mit unserem Kegelverein, aber 1 Woche vorher hat ein Wirbelsturm alles zerstört und wir mussten umbuchen nach Afrika.

Da lob ich mir doch unseren Stellplatz, nicht so komfortabel, aber ruhig und nur 4 Womos.

Da lob ich mir doch unseren Stellplatz, nicht so komfortabel, aber ruhig und nur 4 Womos.

Aus den Abflussloechern kamen immer wieder Leguane.

Aus den Abflussloechern kamen immer wieder Leguane.

Wir machen eine Karibik-Kreuzfahrt, und zwar zur Isla Mujeres.
Sie heißt so, weil die Spanier damals viele weibliche  Steinfiguren gefunden haben.

Wir machen eine Karibik-Kreuzfahrt, und zwar zur Isla Mujeres.
Sie heißt so, weil die Spanier damals viele weibliche Steinfiguren gefunden haben.

Die See ist etwas unruhig und manchmal werden die Autos nass.

Die See ist etwas unruhig und manchmal werden die Autos nass.

Die Karibik ist stellenweise unglaublich blau.

Die Karibik ist stellenweise unglaublich blau.

So begrüßt uns die Insel.

So begrüßt uns die Insel.

Hier kann man mit den Walhaien schnorcheln, leider sind sie jetzt noch nicht hier, vielleicht klappt es ja nächstes Jahr.

Hier kann man mit den Walhaien schnorcheln, leider sind sie jetzt noch nicht hier, vielleicht klappt es ja nächstes Jahr.

Besuch einer Schildkröten-Aufzuchtstation.
Die Tiere sind wunderschön anzusehen.

Besuch einer Schildkröten-Aufzuchtstation.
Die Tiere sind wunderschön anzusehen.

Doris durfte ein kleines Exemplar auf die Hand nehmen. Wenn ich da an die Schnappschildkroete in Canada denke.
Ich wollte sie von der Straße nehmen und sie hätte mich beinahe gebissen.

Doris durfte ein kleines Exemplar auf die Hand nehmen. Wenn ich da an die Schnappschildkroete in Canada denke.
Ich wollte sie von der Straße nehmen und sie hätte mich beinahe gebissen.

Schlagartig wurde es dunkel und sofort fing es an zu regnen.
Wer noch nie ein Tropengewitter erlebt hat, kann sich das nicht vorstellen.
Ich sah nur noch wie Bauarbeiter flüchteten, wir hinterher und waren mit einem Mal in ihrer Unterkunft.
Als wir uns gesammelt hatten und uns umguckten, sahen wir ca. 20 ungläubige Gesichter von Männern, die uns anschauten.
Sie waren wohl genauso überrascht wie wir, eine Frau in ihrer Behausung zu sehen.
Aber sie waren sehr freundlich, es waren wahrscheinlich illegale Arbeiter aus den südlicheren Ländern. 
Als wir die Unterkunft  näher in Augenschein nahmen, insgesamt waren wir wohl 1 Std. dort, wurden wir schon nachdenklich.
Überall regnete es durch und die Betten waren nackte Bretter, nur 2 hatten eine dünne Matratze.

Schlagartig wurde es dunkel und sofort fing es an zu regnen.
Wer noch nie ein Tropengewitter erlebt hat, kann sich das nicht vorstellen.
Ich sah nur noch wie Bauarbeiter flüchteten, wir hinterher und waren mit einem Mal in ihrer Unterkunft.
Als wir uns gesammelt hatten und uns umguckten, sahen wir ca. 20 ungläubige Gesichter von Männern, die uns anschauten.
Sie waren wohl genauso überrascht wie wir, eine Frau in ihrer Behausung zu sehen.
Aber sie waren sehr freundlich, es waren wahrscheinlich illegale Arbeiter aus den südlicheren Ländern.
Als wir die Unterkunft näher in Augenschein nahmen, insgesamt waren wir wohl 1 Std. dort, wurden wir schon nachdenklich.
Überall regnete es durch und die Betten waren nackte Bretter, nur 2 hatten eine dünne Matratze.

Aber mit einem Mal, ich traute meinen Ohren nicht, hörte ich auf spanisch so etwas wie Dortmund gol, gol, uno - cero
Hatte doch tatsächlich einer einen Fernseher, und es lief das 
Champion-Spiel Dortmund/Madrid, unglaublich.
Als sie dann mitbekamen, dass wir Deutsche waren, freuten sie sich mit uns.

Aber mit einem Mal, ich traute meinen Ohren nicht, hörte ich auf spanisch so etwas wie Dortmund gol, gol, uno - cero
Hatte doch tatsächlich einer einen Fernseher, und es lief das
Champion-Spiel Dortmund/Madrid, unglaublich.
Als sie dann mitbekamen, dass wir Deutsche waren, freuten sie sich mit uns.

Auf dem Rückweg zur Faehre mussten wir oft durch wadentiefe
Ueberschwemmungen fahren, außerdem ueberraschte uns ein zweiter Schauer. Wir waren klatschnass, aber unsere Fahrräder waren seit langem mal wieder sauber.

Anschließend sahen wir diese Golfanlage, es sind doch extreme Unterschiede.

Anschließend sahen wir diese Golfanlage, es sind doch extreme Unterschiede.

Glück gehabt, der Seeadler wie auch wir, dass wir dieses Bild machen können.

Glück gehabt, der Seeadler wie auch wir, dass wir dieses Bild machen können.

In der Nähe unseres Campingplatzes war der Fischerei-Hafen. Die Abfälle wurden ins Meer geworfen. 
Die Fregattvoegel sind so frech, sie holen das Futter aus dem Schnabel der Pelikane.

In der Nähe unseres Campingplatzes war der Fischerei-Hafen. Die Abfälle wurden ins Meer geworfen.
Die Fregattvoegel sind so frech, sie holen das Futter aus dem Schnabel der Pelikane.

Auf geht es zum nächsten Fang.

Auf geht es zum nächsten Fang.

Die Fiat-Werkstatt in Cancun.
Wir benoetigen neue Bremsbelaege sowie einen Schalter für
die Ventilation.

Die Fiat-Werkstatt in Cancun.
Wir benoetigen neue Bremsbelaege sowie einen Schalter für
die Ventilation.

Wo bleibt mein Frühstück?

Wo bleibt mein Frühstück?

Wir machen eine Radtour zur Spitze der Yucatan Halbinsel, 
50 km bei 35 Grad.
Unterwegs Rast an einem kleinen Hafen.

Wir machen eine Radtour zur Spitze der Yucatan Halbinsel,
50 km bei 35 Grad.
Unterwegs Rast an einem kleinen Hafen.

Der erste Blick auf die Golfküste.

Der erste Blick auf die Golfküste.

Als ich mir hier die Hände wusch, krabbelte doch tatsächlich ein ca. 10 cm grosser, schwarzer Skorpion aus dem Abfluss des Waschbeckens. Leider hatte ich keinen Fotoapparat dabei.

Als ich mir hier die Hände wusch, krabbelte doch tatsächlich ein ca. 10 cm grosser, schwarzer Skorpion aus dem Abfluss des Waschbeckens. Leider hatte ich keinen Fotoapparat dabei.

Mit Rädern durch den Dünensand ist schon beschwerlich.

Mit Rädern durch den Dünensand ist schon beschwerlich.

Siegmund hatte am Strand einen Knäuel Seil gefunden, daraus wird jetzt eine Wäscheleine.

Siegmund hatte am Strand einen Knäuel Seil gefunden, daraus wird jetzt eine Wäscheleine.

Auch unsere Wahrzeichen des Südens flogen vorbei,
Pelikane.

Auch unsere Wahrzeichen des Südens flogen vorbei,
Pelikane.

Blick auf das Karibische Meer

Blick auf das Karibische Meer

Wer weiß was das für Früchte sind?

Wer weiß was das für Früchte sind?

Wattenmeer a la Mexiko.

Wattenmeer a la Mexiko.

Das will mal eine Mangrove werden.

Das will mal eine Mangrove werden.

Eine Cenote mit glasklarem "kalten" 25 Grad Wasser.
Draußen waren es 40 Grad.

Eine Cenote mit glasklarem "kalten" 25 Grad Wasser.
Draußen waren es 40 Grad.

Doris war etwas "vorsichtig" und hatte sich eine Schwimmweste genommen.

Doris war etwas "vorsichtig" und hatte sich eine Schwimmweste genommen.

In Chichen Itza gibt es keinen Campingplatz, sodass wir uns im nächsten Dorf auf den Marktplatz gestellt haben.
Es ist nicht zu glauben, aber als es dunkel wurde, wurde der Platz beleuchtet und jemand sagte, wenn ihr Strom haben wollt, an dem Rondell sind Steckdosen, toll!
Links unser Womo, rechts das Rondell.
Wir waren interessant, immer wieder schlenderten Einwohner vorbei.

In Chichen Itza gibt es keinen Campingplatz, sodass wir uns im nächsten Dorf auf den Marktplatz gestellt haben.
Es ist nicht zu glauben, aber als es dunkel wurde, wurde der Platz beleuchtet und jemand sagte, wenn ihr Strom haben wollt, an dem Rondell sind Steckdosen, toll!
Links unser Womo, rechts das Rondell.
Wir waren interessant, immer wieder schlenderten Einwohner vorbei.

Müsli auf dem Marktlpatz in Yokdzonot

Müsli auf dem Marktlpatz in Yokdzonot

Als wir frühmorgens in Chichen Itza ankamen, waren mehr Händler als Besucher dort, geschätzte 500.

Als wir frühmorgens in Chichen Itza ankamen, waren mehr Händler als Besucher dort, geschätzte 500.

Die berühmte Pyramide.

Die berühmte Pyramide.

In diese Cenote wurde die Menschenopfer geworfen.
Die Menschen waren schon erfinderisch!

In diese Cenote wurde die Menschenopfer geworfen.
Die Menschen waren schon erfinderisch!

Ballspielplatz, bis heute sind die Spielregeln nicht genau bekannt.

Ballspielplatz, bis heute sind die Spielregeln nicht genau bekannt.

Jedenfalls mußte der Ball durch diesen Ring geworfen werden,
glaubt man.

Jedenfalls mußte der Ball durch diesen Ring geworfen werden,
glaubt man.

Als wir morgens ankamen stand unser Womo ganz alleine, jetzt mußten wir es suchen.

Als wir morgens ankamen stand unser Womo ganz alleine, jetzt mußten wir es suchen.

Auf der Weiterfahrt Richtung Golfküste, immer wieder Brände neben der Straße.

Auf der Weiterfahrt Richtung Golfküste, immer wieder Brände neben der Straße.

Du bist hier : Startseite Die Amerikas Mexiko Cancun/Isla Mujeres/Yucatan
Die Reise
 
Worum geht's?:
Nach mehreren Urlauben in den USA entstand der Wunsch, als Rentner mit dem eigenen Wohnmobil durch die USA zu touren. Nun ist es fast soweit. Anfang Mai wird unser Womo nach Halifax verschifft und wir können es ca. 3 Wochen später in Empfang nehmen.
Details:
Aufbruch: 21.05.2013
Dauer: 27 Monate
Heimkehr: August 2015
Reiseziele: Vereinigte Staaten
Kanada
Mexiko
Panama
Der Autor