Benji & Alex around the world

Reisezeit: August 2014 - Februar 2015  |  von Benji und Alex AiZi

Costa Rica : Tortuguero

In Tortuguero angekommen, wurden wir ganz nett empfangen und bekamen erst mal nen Kaffee, da unser Zimmer gerade noch gereinigt wurde. Jetzt wurde auch klar, dass der Typ verstanden hatte, dass wir ein Tag später anreisen. Das hatte ihm Alex am Vortag noch probiert zu erklären, aber bei dem englisch-spanisch Mix war nicht klar ob das so ankam. War dann aber gar kein Problem und wir mussten die erste Nacht auch nicht bezahlen.
Von dem Frischeduft im Zimmer waren wir erst mal überwältigt und Benji hat erst mal zwei Stunden geschlafen und Alex in der Hängematte gechillt und den Los Angeles Bericht geschrieben..

Blick aus der Hängematte...

Blick aus der Hängematte...

In Tortuguero war dann alles noch teurer als sonst und daher beschlossen wir uns selbst zu versorgen. Aber sogar die Preise für Lebensmittel waren teilweise doppelt so hoch. Ebenso die ganzen Freizeitaktivitäten. Daher entschieden wir uns nur eine Wanderung zu machen und natürlich die Schildkrötentour, schließlich ist Tortuguero dafür ja bekannt. Allerdings gab es erst wieder Plätze für den nächsten Tag.
Am nächsten Morgen machten wir uns dann also auf zu ner Wanderung, waren dann aber recht enttäuscht wie klein das Gebiet ist. Tortuguero sollte man einfach mit dem Kanu erkunden, aber naja... irgendwo muss man Abstriche machen, wenn man halt nicht nur im Urlaub ist..
Mittags sind wir dann nochmals los und auf ein paar "verborgenen" Pfaden gelaufen. Hier ein paar Bilder von unseren kleinen " Entdeckungen".

Die Karibikküste

Die Karibikküste

Wer findet den Affen... ??!  gar nicht so einfach ein Foto zu machen... wollen einfach nicht Stillhalten...

Wer findet den Affen... ??! gar nicht so einfach ein Foto zu machen... wollen einfach nicht Stillhalten...

Unser erster Tukan

Unser erster Tukan

Kuriose Baumwindungen Teil 2

Kuriose Baumwindungen Teil 2

Schildkrötenpanzer -  So riesig sind die!

Schildkrötenpanzer - So riesig sind die!

So sieht übrigens ein Loch aus, dass die Schildkröte buddelt um darin ihre Eier zu vergraben

So sieht übrigens ein Loch aus, dass die Schildkröte buddelt um darin ihre Eier zu vergraben

Am Abend ging es dann endlich los. Schwarz gekleidet und voll gespannt warteten wir auf unseren Guide. Schnell merkten wir dann aber, dass das Ganze hauptsächlich aus Warten bestand. Wenigstens kamen wir so noch in den Genuss nen Rotaugenfrosch zu sehen. LEIDER durfte man aber auf diesen Trip keine Kamera mitnehmen und so gibt es weder von diesem süßen kleinen Tierle en Foto, noch von den Schildkröten.
Nach ner Stunde ging es dann endlich an den Strand, aber leider hatte es sich unsere Schildkröte anders überlegt und ging wieder zurück ins Meer bzw. buddelte en neues Loch und da darf man sie auf keinen Fall stören. Also hieß es für uns erneut warten. Zum Glück hatten wir Vollmond und so konnten wir wenigstens ein paar Schildkröten aus der Ferne beobachten, die an den Strand kamen um ihre Löcher zu graben. Und dann kurz vor Ende der Tour war es dann endlich so weit und wir konnten tatsächlich noch ne Schildkröte beim Eierlegen beobachten. NAJA, also ein mega Highlight war es jetzt nicht, aber war schon interessant mal gesehen zu haben, auch wenn Benji die Schildkröte lieber auf dem Grill gesehen hätte. kurz überlegten wir noch nen Abstecher nach Guatemala zu machen, denn dort dürfen sie noch offiziell gegessen werden.
Und weil ihr es sicherlich schon vermisst habt, hier mal wieder ein Bild von nem Essen in Costa Rica. Ziemlich typisch für fast jedes Gericht hier. Reis, Bohnen, Fleisch und etwas Salat. Hier eben in der karibisch angehauchten Variante ( sind ja schließlich an der Karibikküste). Dazu nen frischen Mangosaft. Lecker...

Lecker Mittagessen

Lecker Mittagessen

Am nächsten Tag ging es gleich mit dem ersten Boot um 5.30 Uhr zurück aufs Festland. Schließlich hatten wir wieder ne Mammutreise vor uns bis auf die andere Seite Costa Ricas an die Pazifikküste. Und dieses Mal sollte es ja mal glatt gehen.

Bye bye Tortuguero.... im Hintergrund die vertrauenserweckenden Taxiboote

Bye bye Tortuguero.... im Hintergrund die vertrauenserweckenden Taxiboote

Auf dem Fluss Richtung La Pavona ( haben sogar ein Krokodil gesehen, nur waren wir zu langsam  ) dieses Mal bei schönem Wetter, auf unserer Hinreise regnete es in Strömen (sehr angenehm  )

Auf dem Fluss Richtung La Pavona ( haben sogar ein Krokodil gesehen, nur waren wir zu langsam ) dieses Mal bei schönem Wetter, auf unserer Hinreise regnete es in Strömen (sehr angenehm )

© Benji und Alex AiZi, 2015
Du bist hier : Startseite Die Amerikas Costa Rica Tortuguero
Die Reise
 
Worum geht's?:
Wir erfüllen uns unseren Traum - in 180 Tagen um die Welt :) oder zumindest fast... ;) USA, Costa Rica, Ecuador, Peru, Bolivien, Chile, Neuseeland, Australien, Tasmanien, Kuala Lumpur, Vietnam, Hongkong, Indien
Details:
Aufbruch: 08.08.2014
Dauer: 6 Monate
Heimkehr: 03.02.2015
Reiseziele: Vereinigte Staaten
Costa Rica
Peru
Bolivien
Chile
Neuseeland
Australien
Malaysia
Vietnam
Kambodscha
Thailand
Hongkong
Indien
Der Autor
 
Benji und Alex AiZi berichtet seit 7 Jahren auf umdiewelt.