addicted to life

Reisezeit: April 2020 - Dezember 2021  |  von Markus Knüsel

die reise ist tot, es lebe das reisen!

niedergeschriebene gedanken zum ende der reise

feliz heisst auf spanisch soviel wie glücklich sein. und genau das bin ich zurzeit – irgendwie jedenfalls. glücklich, dass wir diese reise trotz der pandemie und den daraus verbundenen schwierigkeiten weltmeisterlich gemeistert haben. glücklich, gesund und munter zu sein. glücklich, nicht verunfallt zu sein. dann hat es sich aber mit der glückseligkeit, der “nach-der-reise-blues” hielt einzug.

im jahr 2021 ist mein traum in erfüllung gegangen – stoked. zwar waren es nicht wie geplant 12 monate reisen, aber schlussendlich muss ich ja niemanden was beweisen. ich reise für mich alleine, weil es mir gefällt, also höre ich auch damit auf, wenn es mir passt. während europa lange zeit unter lockdowns oder anderen corona bedingten massnahmen ächzte, konnten wir (natürlich unter einhaltung der vor ort geltenden massnahmen) meistens ziemlich ungehindert reisen. ja wir konnten sogar von diesem virus profitieren, indem wir meistens hostels, campingplätze, öv's oder touren buchen konnten, ohne vorher gross zu planen. die spontanität war die grosse gewinnerin der kleineren reisenden masse.

wir verbrachten oft zeit an ehemaligen touristen hotspots und waren ziemlich alleine weit und breit. weniger touristen bedeutete auch weniger narzistisch veranlagte influencer, was ebenfalls in meine karten spielte. auch wenn nun f##king virus der grund für die stornierung der letzten 2.5 monate in afrika bedeutete, war das reisen mit f##k covid ziemlich entspannt.

nun bin ich aber zurück in der kalten schweiz und der graue alltag hält wieder einzug. ich hoffe, ich kann meine inspiration aus meinen zahlreichen hobbies ziehen. musik, konzerte, joggen, rugby & fussball „fanen“, fasnacht oder wandern. neuerdings auch wieder vom lesen von büchern. denn meine bisherigen inspirationspunkte surfen und reisen fallen für längere zeit wohl mal weg.

und so schnell ihr diesen text lest, gingen auch für mich diese unvergesslichen 10 monate vorbei. 10 monate voller abenteuer, neuer eindrücke und erlebnisse. 10 monate mit meiner lieblingsperson claudi. 10 monate mit sonnenbrand, wunden achseln und müden armen vom surfen. 10 monate mit ganz vielen und emotionalen tierbegegnungen. 10 monate die meine erwartungen bei weitem übertrafen.

in diesem sinne; die reise ist tot, es lebe das reisen!

© Markus Knüsel, 2020
Du bist hier : Startseite Europa Schweiz die reise ist tot, es lebe das reisen!
Die Reise
 
Worum geht's?:
dem sommer durch die welt folgen
Details:
Aufbruch: 07.04.2020
Dauer: 20 Monate
Heimkehr: Dezember 2021
Reiseziele: Costa Rica
Schweiz
Kolumbien
Italien
Frankreich
Deutschland
Dänemark
Schweden
Der Autor
 
Markus Knüsel berichtet seit 12 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors