Thailand mit Kindern und Rucksack vom 14.02 bis 21.03.2008

Reisezeit: Februar / März 2008  |  von Stefan Gyger

08.03.08, Flucht nach Krabi

Wecker auf 05.45 Uhr gestellt (und das in den Ferien)... Raus aus dem Bett, unter die kalte Dusche, denn die Kinder haben gestern abend so fest rumgespritzt, dass es am elektrischen Umlauferhitzer, die Sicherung rausgeschlagen hat und wir somit nur noch kaltes Wasser haben...(wissen nun wenigstens, dass die Sicherung funktioniert, smile)

Kinder und Frau wecken, welche alle wieder eingeschlafen sind... Anziehen, Gepaeck schultern und ab ins Dorf. Um 06.30 Uhr wartet unser PickUp, um uns zum Loprayah Schnellboot zu bringen. Wer hat wieder einmal keinen Platz vorne in der Fahrerkabine? Natuerlich der alte Mann.... Naja, frische Luft am Morgen tut ja gut.

Um 06.50 Uhr nochmals Schiffstickets kaufen, da ich diese wohl vor zwei Tagen irrtuemlich in den Abfall geworden habe, anstatt die Quittung unseres bezahlten Bungalows... Naja, 750 THB (Fr. 25.--, trotzdem nerv, nerv..) zum Fenster rausgeworfen...

Am Pier auf Samui angekommen, hatte es fuer uns keinen Platz mehr im MiniVan zum Airport, was unser Glueck war. So wurde ein neuer MiniVan organisiert, welchen wir ganz fuer uns alleine hatten. Bereits um 08.00 Uhr hatten wir fuer unseren Flug eingecheckt und Gepaek abgegeben. Danach wieder raus aus dem Flughafen und per Taxi zum Tesco Lotus. Dort Baguette, Wienerli, Hamme und Emmentaler gekauft, raus in den Schatten auf eine Parkbank und erst einmal gefruehstueckt.

Danach Kinder noch etwas bei den Videogames vergnuegen lassen und fuer meine Frau schon wieder ein paar Schuhe gekauft (erst das vierte Paar in diesen Ferien)...

Nun sitze ich am PC im Flughafen, wo ich mein Sackmesser durch die Sicherheitsschleusse geschmuggelt habe, da ich es vergessen hatte, ins aufgegebene Gepaeck zu stellen (habe mein Hirn diese Woche definitiv auf Ferien eingestellt). Und draussen regnets wieder einmal...

Bus zum Gate

Bus zum Gate

Gate, nach der Sicherheitskontrolle...

Gate, nach der Sicherheitskontrolle...

Unser Flieger nach Krabi

Unser Flieger nach Krabi

Blick aus dem Flieger

Blick aus dem Flieger

So, nun ein paar Tage spaeter wieder im Netz. Fotos gibts halt heute noch keine, aber sicher spaeter....

Ab in den Flieger und rueber nach Krabi. In Krabi raus aus dem Flieger und fast noch groesserer Schock, als damals in Bangkok. Hitze, hitze, hitze....

Flughafen Krabi

Flughafen Krabi

Die kennen wir doch???

Die kennen wir doch???

Der Fahrer von Pine Bungalow steht bereits fuer uns mit seinem Pick Up Taxi bereit. Nichteinmal der Fahrtwind, mag zu kuehlen...

Vorort angekommen, sind wir etwas ueber die Anlage enttauescht. Weit und breit ist nichts... Vorne das Meer, links und rechts der Busch, hinten die Strasse (welche zwei Km weiter bei einem Nobelresort endet) und hinter der Strasse nur wieder Busch... Hier sind wir fast ein bischen Gefangen... Ich mag naehmlich jetzt nicht mehr unbedingt einen Jeep mieten und jeden Abend damit ins Dorf fahren. Zu Fuss braucht man mind. 20 Minuten, bis man bei den ersten Haeusern ist...

Unser 500 THB Bungi

Unser 500 THB Bungi

Elternschlafzimmer

Elternschlafzimmer

Kinderecke

Kinderecke

Bad, Ameisen inkl...

Bad, Ameisen inkl...

Fuer 500 THB = ca. Fr. 17.--, darf man aber einfach nicht viel mehr erwarten. Die Anlage liegt ja wenigstens direkt am Strand und unser Steinbugi (Villa durchzug) liegt in dritter Reihe, aber mitten im Busch, so dass man nicht zum Meer sieht.
Diese Anlage ist entweder fuer Aussteiger oder zwei Verliebte, welche sich einen Roller mieten um damit in der Gegend rum zu kurfen...

Strand vor dem Pine Bungalow, eigentlich  nett, aber halt gar nichts los...

Strand vor dem Pine Bungalow, eigentlich nett, aber halt gar nichts los...

Am Abend lassen wir uns dann ins Dorf fahren, wo wir gut 3 Km am Strand entlang laufen und mal schauen, wies hier so ist. Zwei, drei Nobelanlagen. Eine ist sogar geschlossen und sonst gibt es am Strand einfach nichts, nichts, nichts... Als die Strasse wieder an den Stand gelangt, gehen wir hoch und essen in einem Restaurant da mal was und im Restaurant daneben, dann noch Ice Cream. Von hier aus lassen wir uns ein Taxi bestellen, welches mit uns noch eine andere Anlage anschauen soll, welche ich im Internet gesehen habe.
Der Taxifahrer ist Mr. O. Er fahert mit uns zur gewuenschten Anlage und danach zeigt er uns noch ein Hotel, das Ban Leelavadee folgt... Wir entscheiden uns dan schliesslich, dass wir fuer 3 Naechte in dieses Hotel gehen. 1.200 THB inkl. Fruehstueck, nicht schlecht...
Dann lassen wir uns ins Pine Bungalow zurueck fahren, wo wie leider schon ausgepackt haben, sonst waeren wir direkt ins Hotel... So wegen Ameisen am Boden und im Bad...
Naja, ist ja nur eine Nacht...

Strand bei Ebbe

Strand bei Ebbe

Strand bei Flut

Strand bei Flut

© Stefan Gyger, 2008
Du bist hier : Startseite Asien Thailand 08.03.08, Flucht nach Krabi
Die Reise
 
Worum geht's?:
Am 14.02 geht's los. Von Zürich über Dubai nach Bangkok. Vom Bangkokg Flughafen direkt nach Prachin Buri in die Palm Garden Lodge für einige Tage. Von dort aus drei Tage Bangkok und danach mit dem Nachtzug und Fähre nach Samui. Wie, was und wann dann weiter geht??? Keine Ahnung. Da lassen wir uns treiben... Sobald wir unterwegs sind, werden wir uns wieder melden...
Details:
Aufbruch: 14.02.2008
Dauer: 5 Wochen
Heimkehr: 21.03.2008
Reiseziele: Thailand
Der Autor
 
Stefan Gyger berichtet seit 14 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors