Ein Segelsommer auf der Adria

Reisezeit: Mai - September 2009  |  von Thomas Lippert

1. Träume und Vorbereitung: Der große Traum (und wie er sich entwickelte)

Der geplante Supertörn

Der geplante Supertörn

Womit wir gleich beim Allerwichtigsten an der ganzen Sache sind: TRÄUME! Mit Träumen fängt alles an, auch unser Segelsommer-Törn beginnt mit unbegrenzten Träumen. Er beginnt bei einem zehntägigen Adriaurlaub beim Anblick der an der Pier schaukelnden weißen Boote. Dieser folgenschwere Urlaub ist jetzt fast fünf Jahre her.

Weiße Schiffe schaukeln im Hafen

Weiße Schiffe schaukeln im Hafen

Dieser Urlaub beherbergt von Anfang an den Gedanken, wie schnell auch dieser - viel zu kurze - Urlaub wieder vorübergehen wird. Wenn wir erst einmal all die verlockenden Erkundungstouren, Tagesausflüge und Sehenswürdigkeiten "abgehakt" haben. Diese Urlaubs(ver)planung erinnert an den Terminkalender, den wir alle im Berufsalltag abarbeiten. Doch wir wollen schließlich auch etwas erleben, Neues entdecken! So bleibt von den zehn Tagen nicht allzu viel Zeit zum Relaxen. - Schnell heißt es: Ihr Urlaub endet in ... drei, zwei, ein Tagen ...

Urlaubs(ver)planung

Urlaubs(ver)planung

Doch auf den schönen weißen Booten an der Pier sehe ich Skipper, die alle Zeit der Welt zu haben schienen. Ergo: Von jetzt and wollte ich auch ein so schönes weißes Boot fahren. Genauer: Segeln. Da braucht es keinen Sprit, es gibt keinen Motorenlärm, wir können ganz umsonst um die Welt schippern und prachtvolle Strände erleben. Segel hoch und schon geht's los!

Doch weder ich noch Claudia sind je in unserem Leben gesegelt, nicht mal mitgesegelt. Wir kennen diese meist dreieckig geschnittenen weißen Stoffe bisher nur vom auf's Meer hinaus schauen. Dort sehen wir diese herrlichen weißen Segel, die sich langsam und gemächlich über die glitzernden Wellen bewegen. Das zu ändern wird der erste Schritt in Richtung der Erfüllung unserer neuen Träume sein.

© Thomas Lippert, 2009
Du bist hier : Startseite Europa Kroatien Der große Traum (und wie er sich entwickelte)
Die Reise
 
Worum geht's?:
Über vier Monate im und am Meer unterwegs mit allem, was man sich wünschen kann: nette Menschen, wunderschöne Orte, gigantische Landschaften, herrliches Wetter... Und auch mit Einigem, was sich keiner wünscht: Segelschaden, Probleme mit dem Motor und schließlich einem Blitzschlag am Ankerplatz, der unseren Törn vorzeitig beendete. Auch die Vorbereitungen zu dieser Reise - Probleme mit dem Job, der Wohnung und anderen Dingen - werden thematisiert.
Details:
Aufbruch: 01.05.2009
Dauer: 5 Monate
Heimkehr: 30.09.2009
Reiseziele: Kroatien
Bosnien und Herzegowina
Montenegro
Italien
Slowenien
Der Autor
 
Thomas Lippert berichtet seit 13 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors