Ein Segelsommer auf der Adria

Reisezeit: Mai - September 2009  |  von Thomas Lippert

1. Träume und Vorbereitung: Wir kaufen uns kein Boot!

Oh Hurley, Hurley, Hurley! Wir hätten so gern ein Boot, dieses Boot!

Auf einer Fahrradtour sehen wir ein Segelboot in einem Hof auf dem Trailer stehen. Es steht schon länger dort, wir haben es vor einem Jahr schon mal dort gesehen. Da kommt die Überlegung: "Du, Claudia, wenn ich so überlege, wie viele Leute ein Boot besitzen und es nicht nutzen!" Und Claudia kommt auf die Idee: "Und wenn wir uns ein Segelboot von Privat mieten? Bestimmt gibt es viele Leute, die Ihr Boot an der Adria liegen haben und es nur wenig oder gar nicht nutzen. Die sind vielleicht froh, wenn sie bei den Unterhaltskosten Unterstützung bekämen!"

Schnell nach Hause und Internet nach solchen privaten Yachten abgesucht - nichts gefunden. Claudia: "Na und, ich schreib' jetzt einfach Chartergesellschaften an. Vielleicht bekommen wir doch einen annehmbaren Preis, wo wir das Schiff doch für ganze fünf Monate mieten wollen. Es gibt dafür sicher Spezialangebote." Ab jetzt trudeln die tollsten Charter-Angebote in unseren Email-Postkorb. Also - toll nur für den Vercharterer, falls er einen Kunden dafür findet. Gut, die Boote sind offenbar neuer als wir wollten. Und sie sind durchweg größer als wir brauchen. Ab zwölf Meter aufwärts. Nur - für einen Charterpreis zwischen 22.000,- Euro und 26.000,- Euro können wir uns auch gleich ein preisgünstiges Schiff kaufen. Ein paar Euros würden wir bei dessen Verkauf hinterher sicher noch zurückbekommen. Wodurch die Kauf-Variante wirtschaftlicher wäre als Chartern. Diese eher schlechten Angebote haben vielleicht auch ihr Gutes: der Eigentümer eines eigenen Schiffes zu sein ist sowieso ein Reiz, den ich gerne erleben möchte .

Doch: Claudia gibt nicht auf. Und sie findet einen. Einen professionellen Vercharterer, also keinen Privatmann. Umso besser! Er lässt uns eines seiner vier Segelschiffe, seine Dufour 3800, Baujahr 1982 für einen annehmbaren Preis. Klasse! Es kann losgehen - ab Mali Losinj in der Kvarner Bucht. Jetzt kann die eigentliche Planung der Reise beginnen.

© Thomas Lippert, 2009
Du bist hier : Startseite Europa Kroatien Wir kaufen uns kein Boot!
Die Reise
 
Worum geht's?:
Über vier Monate im und am Meer unterwegs mit allem, was man sich wünschen kann: nette Menschen, wunderschöne Orte, gigantische Landschaften, herrliches Wetter... Und auch mit Einigem, was sich keiner wünscht: Segelschaden, Probleme mit dem Motor und schließlich einem Blitzschlag am Ankerplatz, der unseren Törn vorzeitig beendete. Auch die Vorbereitungen zu dieser Reise - Probleme mit dem Job, der Wohnung und anderen Dingen - werden thematisiert.
Details:
Aufbruch: 01.05.2009
Dauer: 5 Monate
Heimkehr: 30.09.2009
Reiseziele: Kroatien
Bosnien und Herzegowina
Montenegro
Italien
Slowenien
Der Autor
 
Thomas Lippert berichtet seit 13 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors