Thailand & Malaysia ... 3,5 Wochen Asien

Reisezeit: Januar 2011  |  von M. S.

5. Tag Koh Phangan

5. Tag - Wir treffen Nemo und seine Freunde

Nach einem gemuetlichen Fruehstueck direkt am Meer haben wir es uns auf einen Liegestuhl bequem gemacht und die Sonne genossen. Am Mittag haben wir uns kurzentschlossen ein Kajak gemietet und sind zur Nachbarinsel Koh Ma gepaddelt. Dort haben wir unsere Schnorchelausruestung angezogen und haben im kristallklaren und "badewannenwarmen" Wasser Neo und seine Freunde gesichtet. Die Farbenpracht der Fische und Korallen kannten wir nur aus dem Film. Wir haben uns wirklich gefuehlt wie im Aquarium. Sonst haben wir hier viel Ruhe und die Leute hier (Einheimische wie Touristen) sind alle sehr freundlich. Die Restaurants liegen alle direkt am Strand und bieten eine tolle Atmosphaere zum Geniessen, vorallem am Abend mit den verschiendenen Lichtern und Fackeln. Wir koennten uns problemlos vorstellen laengere Zeit auf dieser Insel zu verbringen. Die Mosquitos haben uns bisher "Gott sei Dank" in Ruhe gelassen und sonst geht es uns auch sehr gut. Unseren neuen Freund wollen wir euch noch vorstellen, der seid heute bei uns eingezogen ist. Er heisst wohl "Gekko"(Siehe Foto), wie er sich selbst ab und zu ruft. Nach ersten Beruehrungsaengsten ist "Gekko" ein gern gesehener Gast bei uns.

Lg Gruesse nach Deutschland und vielen Dank fuer eure lieben Gruesse im Gaestebuch.

Hier wohnen wir zusammen mit Gekko

Hier wohnen wir zusammen mit Gekko

Unser Kajak

Unser Kajak

Strand auf Koh Ma. Ein Paradies zum Schnorcheln

Strand auf Koh Ma. Ein Paradies zum Schnorcheln

Abendessen direkt am Meer

Abendessen direkt am Meer

Unser Freund Gekko

Unser Freund Gekko

© M. S., 2010
Du bist hier : Startseite Asien Thailand 5. Tag Koh Phangan
Die Reise
 
Worum geht's?:
Hier werden wir ab 06.01.2011 ein paar Reiseberichte inkl. Fotos für euch veröffentlichen.
Details:
Aufbruch: 06.01.2011
Dauer: 3 Wochen
Heimkehr: 29.01.2011
Reiseziele: Thailand
Malaysia
Singapur
Vereinigte Arabische Emirate
Der Autor
 
M. S. berichtet seit 11 Jahren auf umdiewelt.