Asien-City-Trip-2011

Reisezeit: August / September 2011  |  von Andy S.

Singapur - 02.09.2011

Ja wie ich angekündigt hab werd ich nimmer ganz auf der Höhe mit dem Schreiben bleiben, diesesmal hab ich abends nimmer geschrieben, denn es war doch ein längerer Abend bei Kristine und ihren netten Kolleginnen

So wie gestern gings auch heut wieder los, gleiche Zeit aufgestanden und auch wieder das Gleiche gefrühstückt, nur diesmal hats auch mit dem Tee geklappt. Die Sonne schien auch scho wieder vom fast blauen Himmel, also hab ich mich mal lieber eingecremt. Bevor ich los ging, bin ich noch ins Office Center, denn ich wollte meinen Boarding Pass für morgen ausdrucken. Hat mich nix gekostet da es ein Boarding Pass ist, was anderes zum Drucken hätte gekostet.
Es ist immer das Schlimmste am Morgen das erste Mal raus in die Hitze zu kommen, echt wie eine Wand gegen die du läufst. Bin dann gleich zur MRT und zur Harbour Front wie gestern Abend gefahren. Zuerst wollt ich in den Mount Faber Park und von dort dann mit der Seilbahn rüber auf Sentosa fahren. Dies hab ich dann aber aufgegeben, denn um in den Park und dann den Hügel rauf zu kommen hätte zu lange gedauert. Also bin ich durch Vivo-City, wiedermal ein rießiges Einkaufszentrum an die Habour Front gegangen. Von dort hat man einen sehr guten Blick auf Sentosa, so hab ich dies gar nimmer in Erinnerung, das hat sich wahnsinnig verändert.

Blick auf einen Teil von Sentosa mit der Seilbahn

Blick auf einen Teil von Sentosa mit der Seilbahn

Sentosa mit links dem Boardwalk und Monorail auf die Insel

Sentosa mit links dem Boardwalk und Monorail auf die Insel

Über den Sentosa Boardwalk bin ich dann die ca. 700m rübergelaufen und hab dabei jeden möglichen Schatten ausgenutzt, die Sonne brannte wahnsinnig, von hier sinds noch so 150km bis zum Äquator. Der Boardwalk hat sich in den letzten 9 Jahren auch total verändert und es kostet mittlerweile einen Dollar wenn man die Insel betreten will.

Der Start des Boardwalks

Der Start des Boardwalks

Der Blick zurück aufs "Festland"

Der Blick zurück aufs "Festland"

Auf Sentosa angekommen bin ich auch lieber mal immerwieder nen kleinen Umweg gelaufen um im Schatten zu bleiben Mittlerweile gibts jetzt einen Universal Studios Freizeitpark, eben das HRC mit Hotel und viele Shoppingmöglichkeiten gleich als Erstes wenn man die Insel erreicht. Ich bin einfach mal durchgelaufen, denn ich wollte zum großen Merlion, der hier auch steht.

Der Universal Studios Freizeitpark

Der Universal Studios Freizeitpark

Der große Merlion, aber spuckt kein Wasser (sonst hät ich mich drunter gestellt  )

Der große Merlion, aber spuckt kein Wasser (sonst hät ich mich drunter gestellt )

Vom Merlion aus gingen, zum Glück, Rolltreppen rauf zum Imbiah Lookout, einem Hügel, auf dem der Tiger Sky Tower steht, ja richtig wie das Bier (so ein Sch...sponsoring wie bei unserem schöne Frankenstadion ). Dort oben ist außerdem das Ende der Seilbahn und es gibt weitere Möglichkeiten seine Zeit zu verbringen. Hab mir also ein Ticket für den Tower gekauft und bin mit der nächsten Fahrt rauf. Man sitzt in einer "Gondel" die sich um 360 Grad dreht, so daß man also in alle Richtungen schaun kann. Es folgen ein paar Aufnahmen von oben, leider durch eine Scheibe, wodurch also Spiegelungen zu sehen sein können.

Der Tiger Sky Tower (die Gondel is grad unten, also net zu sehn)

Der Tiger Sky Tower (die Gondel is grad unten, also net zu sehn)

Die kleine Insel ist der südlichste Punkt des kontinentalen Asiens (erklär ich dann)

Die kleine Insel ist der südlichste Punkt des kontinentalen Asiens (erklär ich dann)

Viel los auf dem Meer

Viel los auf dem Meer

Rechts die Seilbahn rüber aufs "Festland" und ein großer Dampfer der grad anlegte

Rechts die Seilbahn rüber aufs "Festland" und ein großer Dampfer der grad anlegte

Ganz hinten is die Skyline zu erkennen, außerdem rechts der Hafen, einer der größten der Welt

Ganz hinten is die Skyline zu erkennen, außerdem rechts der Hafen, einer der größten der Welt

Das Ganze auf dem Turm hat so glaub ich 5 Minuten gedauert. Ich bin dann die Rolltreppen wieder runtergefahren, am Merlion vorbei und den Merlion Walk hinunter Richtung Siloso Beach. Unten am Strand gibts mittlerweile auch die Möglichkeit Indoor Sky Diving zu machen, nen Mac (bei dem ich mich dann mal wieder aufgefrischt hab ) usw. Vom Siloso Beach, einfach mal nur ein Strand mit Essens- und Getränkemöglichkeiten bin ich am Gelände der Songs of the Sea (eine Abendshow) vorbei zum Palawan Beach. Dort ist nämlich der südlichste Punkt des kontinentalen Asiens, zumindest nach deren Verständnis hier. Denn Singapur, Sentosa und dieser südlichste Punkt, sind alles Inseln. Aber da sie über Brücken mit Malaysia (Festland) verbunden sind zählt es als Festland - naja.

Der Merlion Walk

Der Merlion Walk

Im Hintergrund sieht man den "südlichsten Punkt des kontinentalen Asiens"

Im Hintergrund sieht man den "südlichsten Punkt des kontinentalen Asiens"

Der Weg dahin

Der Weg dahin

Über den gleichen Weg gings wieder zurück zum Sentosa Boardwalk. Auf dem Rückweg hab ich mich mal auf die dort vorhandenen Laufbänder gestellt, bin also vorwärts gekommen und hab mich trotzdem erholt, und dies noch im Schatten

Ein rießen Süßwarenladen (das wär was für Timon und Leni gewesen  )

Ein rießen Süßwarenladen (das wär was für Timon und Leni gewesen )

Da es von der Zeit her gepaßt hat bin ich vor meiner kurzen Nachmittagspause im Hotel (die ich fast jeden Tag machte, man merkt halt das Alter...) noch nach Little India, was man nach dem Aussteigen aus der MRT auch an den vielen Indern erkannte

In Little India

In Little India

dito

dito

Bevor ich zurückfuhr, wollt ich noch zur Arab Street, wo wir auch vor 9 Jahren waren - ich hät sie nimmer erkannt. Direkt an der Arab Street liegt eine große Moschee, die Sultan Moschee. Auf dem Weg zur Arab Street hab ich neben einer großen Baustelle für ne neue Ubahn auch noch die "Church of Our Lady of Lords" zufällig gesehen.

Die Church of Our Lady of Lords

Die Church of Our Lady of Lords

Die Sultan Moschee

Die Sultan Moschee

Die Arab Street

Die Arab Street

Jetzt hab ich dann meine kurze Pause im Hotel gemacht und dabei nochmal geschaut wie ich zum Singapur Zoo, Nachtsafari und dem Orchideen Garten komme, die liegen alle nahe zusammen. Zoo hätte sich nicht mehr rentiert und Nachtsafari wußte ich noch net ob ichs machen soll, also wollte ich zuerst mal zu dem Orchideengarten. Dazu mußt ich in den Norden von Singapur fahren, in ne Gegend in der ich noch nicht war. Also erstmal ein Stück mit der Ubahn und dann bin ich das erste Mal Linienbus in Singapur gefahren. Hab mir den Haltestellennamen gemerkt und mich reingesetzt. Nach kurzer Zeit wurde ich irgendwie ziemlich müde und mußte echt aufpassen net einzuschlafen. Jedenfalls näherten wir uns langsam der Station, es kam der Zoo und die Nachtsafari, was nach meinem Verständnis der Busroute OK is, die kommen vorher. Als der Bus aber nach den Beiden wieder in die Richtung fuhr wo wir herkamen war mir klar ich hab die Station verpaßt. Das lag aber daran, daß der Name nie an den Bushäuschen vorkam und ich daher immer weiter dringeblieben bin. Naja war ne super Aktion, auf Nachtsafari hat ich dann auch keinen Bock mehr und bin wieder zum Hotel gefahren. Wenigstens bin ich etz mal Bus in Singapur gefahren und hab ne neue Gegend gesehen.
Im Hotel hab ich nur kurz meinen Rucksack abgelegt und nachgefragt was ein Taxi zum Changi kostet und wie lange es ungefähr dahin braucht, dann war mir klar ich nehm morgen ein Taxi.
Zum Abschied wollt ich dann nochmal die kleine Runde um den Boat Quay drehen und mir die Skyline bzw den Quay nochmal nachts ansehen. Mir gefällt Singapur echt gut, es gibt so viele Stellen wo du nur da sitzen und schauen kannst - mir gings wie bei den Zwillingen, ich hab die Augen für ein paar Sekunden zugemacht und dann auf - nein ich träum net ich bin wirklich da, einfach genial. (Es gibt so viele schöne Orte auf der Welt, man sollte sie sich anschaun - aber am Schönsten ists immernoch daheim!!)

Einfach schön

Einfach schön

dito

dito

dito

dito

Das letzte Bild

Das letzte Bild

Danach gings wieder zurück zum Clarke Quay und zum Mexikaner bei dem Kristine arbeitet. Sie stand auch heut wieder am Eingang und hat gemeint derselbe Tisch wie vorgestern is wieder frei und ich kann ihn haben. Hab mir Enchiladas mit Chicken und nem Tiger bestellt.

Gut wars, aber ganz satt war ich noch net...

Gut wars, aber ganz satt war ich noch net...

Nachdem ich fertig war hab ich erstmal bei Kristine ne Erdbeermargarita bestellt, war lecker. Ich hab vorher bei anderen Gästen scho Nachos mit Käse, Hackfleisch und Sonstigem überbacken gesehen und hab mir die dann auch noch bestellt, sie hat ganz überrascht geschaut als ich mir nochmal was zu essen bestellt hab

Danach war ich aber gut voll, oh man ich eß zu viel...

Danach war ich aber gut voll, oh man ich eß zu viel...

Nach meiner nächsten Margarita hab ich mich mal kurz mit Kristine unterhalten. Als sie net da war mußt ich bei einer Kollegin bestellen, die auch ganz süß war, die hat mich dann auch gleich angeschmarrt. Es war also ein ganz angenehmer Abend der dann ein wenig länger war als sonst, drum bin ich nimmer zum Schreiben gekommen

© Andy S., 2011
Du bist hier : Startseite Asien Singapur Singapur - 02.09.2011
Die Reise
 
Worum geht's?:
2011 mache ich eine reine Städtetour durch Südostasien. Wer Lust hat mitzulesen ist gern eingeladen, darf aber keine schriftstellerische Meisterleistungen erwarten :) Dies war ein Livebericht.
Details:
Aufbruch: 20.08.2011
Dauer: 3 Wochen
Heimkehr: 08.09.2011
Reiseziele: Vietnam
Malaysia
Singapur
Thailand
Der Autor
 
Andy S. berichtet seit 13 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors