Asien-City-Trip-2011

Reisezeit: August / September 2011  |  von Andy S.

Bangkok - 04.09.2011

So nachdem es gestern doch ziemlich spät geworden is (da hat wohl gestern doch jmd Wochenenddienst gehabt ), da ich ja den letzten Tag in Singapur auch noch fertig gemacht hab, hab ich den Wecker erst um zehn klingeln lassen (also 5 Uhr ). Es gibt hier eh kein Frühstück also is das in der Beziehung auch egal wenn ich mal länger schlaf. Ich will hier net jammern, aber langsam merk ich es, daß ich jeden Tag Stunden unterwegs bin, noch 2-mal dann is Schluß. Der "Muffin" vom 7eleven war ok hab ich mir heut für morgen auch gekauft.
So um dreiviertel elf bin ich glaub ich ungefähr los, erstmal zur Ubahn gelaufen, mit der ich zur Endhaltestelle gefahren bin. Heut wollt ich mir hauptsächlich einige Wats (deren Tempel hier) anschauen, die hauptsächlich in Ko Ratanakosin, Thonburi und Banglamphu liegen, also in der Nähe des Flußes und weit weg von mir. Warum die hier die Ubahn net bis in diese Gegend gebaut haben versteh ich net, denn von der Endhaltestelle warens denk ich mal 3km bis man dort war. Die bin ich dann erstmal gelaufen und war wiedermal naß, denn es brannte die Sonne, von den Überschwemmungen der letzten Nacht war so gut wie nix mehr zu sehen.
Ich war scho fast an meinem ersten Ziel dem Wat Pho, als mich ein Passant angesprochen hat und mir auf meiner Karte noch ein paar andere Wats und Buddhas eingezeichnet hat, außerdem noch ne Anzugfabrik Er meinte er ruft nen Tuk Tuk Fahrer ran, der mich zu den Stationen fahren soll und dann wieder dahin wo wir etz stehen für 40 Baht, ca. 1 Euro. Ich hab mir scho gedacht daß irgendwas faul is, aber habs mal mitgemacht, da ich ja scho mal auf so nem Ding mitfahren wollte. Also sind wir zur ersten Station gefahren, manchmal mußt ich mich echt gut festhalten, dem Wat Sikram (mit dem Lucky Buddha wie er mir x-mal sagte - hab mir nur gedacht halt die Klappe und fahr, ihr geht mir langsam alle so auf den S...enkel).

Auf meinem Weg nach der Ubahnendhaltestelle hab ich den Bahnhof von Bangkok gesehen

Auf meinem Weg nach der Ubahnendhaltestelle hab ich den Bahnhof von Bangkok gesehen

Neben Gemüse wurde auch nicht Jugendfreies verkauft

Neben Gemüse wurde auch nicht Jugendfreies verkauft

Dies war dann auf meiner 1. Station mit dem Fahrer, das Wat Sikram (Wats sind übrigens Tempelkloster)

Dies war dann auf meiner 1. Station mit dem Fahrer, das Wat Sikram (Wats sind übrigens Tempelkloster)

Im Wat hat mich einer angesprochen, daß man keine Fotos machen darf, also hab ich keine mehr gemacht. Bin dann zum Eingang wo mich ein anderer angesprochen hat, ob ich scho mal innen war und zu Buddha gebetet hab, was ich natürlich noch net hatte. Ich bin dann mit rein, man muß die Schuhe ausziehen. Er hats mir dann vorgemacht und ich mal so ungefähr nach, hat net lang gedauert. Dann hat er sich noch mit mir unterhalten, konnte gut englisch und ein paar Worte deutsch, er war scho in München, Augsburg und auf der Zugspitze, was ich ihm auch glaube. Dann hat er mich gefragt wie ich auf dieses Wat gekommen bin, denn wenige Touris kommen hier her. Er hat mir dann auch einiges zu der Fabrik erzählt die auch auf meiner Karte eingezeichnet worden ist. Er meinte er hat dort auch scho Anzüge gekauft und es sei im Gegensatz zu anderen Schneidereien z.B. in der Khao San Road echt gute Qualität und es gehen hauptsächlich nur Einheimische dorthin. Nach kurzer Zeit bin ich zu meinem Fahrer und der wollte nun zu der Fabrik, ich hab ihm versucht zu erklären, daß er es sich sparen kann aber egal dann fahr mich halt hin, ich geh kurz rein und sag denen daß ich nix kauf und geh wieder. So hab ichs dann auch gemacht, mir sch....egal was die gedacht haben.

Viele Durians auf dem Weg zur Fabrik (während der Fahrt)

Viele Durians auf dem Weg zur Fabrik (während der Fahrt)

Nach dem kurzen Aufenthalt bei den Schneidern, die auch ein Bild von nem Typen mit Rudi Völler hängen hatten, der angeblich auch mal da war, gings zum Wat Benchamabophit, zu dem ich eh auch schauen wollte. Es kostete 20 Baht Eintritt und neben mir waren auch noch einige andere Touris dort.

Das Wat Benchamabophit

Das Wat Benchamabophit

dito

dito

Nach ein paar Minuten bin ich wieder raus und hab meinen Fahrer nimmer gesehen. Mich hat dann ein Taxifahrer angesprochen und gemeint, der hat von der Fabrik wo er mich hingefahren hat nen Tankgutschein bekommen, der mehr wert is als meine 40 Baht, also is er weg. Dann hab ich halt das Taxi zum Königspalast genommen, war zwar bißchen teurer, aber auch kühler. Naja ich bin mal Tuk Tuk gefahren und hab zumindest ein Wat gesehen, was ich sonst net besucht hätte, und ich hatte keine großen Verluste, also abhaken.
Am Königstpalast war dann einiges los und ich bin mal durchs Tor rein. Aber net weit, denn um den Palast und das Wat Phra Kaew zu besuchen, die nebeneinander liegen, muß man lange Hosen tragen. Da ich natürlich bei der Hitze ne kurze anhab, hat ich scho mal Pech. Man konnte sich lange Hosen leihen, aber das war mir dann zu eklig. Also nur ein paar Ansichten von außen.

Das Wat Phra Kaew (den Palast sieht man glaub ich von außen fast net, der liegt weiter hinter der Mauer)

Das Wat Phra Kaew (den Palast sieht man glaub ich von außen fast net, der liegt weiter hinter der Mauer)

Nochmal von weitem, von der Mitte des Sanam Luang (ein Park neben dem Palast)

Nochmal von weitem, von der Mitte des Sanam Luang (ein Park neben dem Palast)

Um den Palast rum waren sehr viele Polizisten zu sehen, was verständlich ist, aber auch sonst sieht man echt häufig welche am Rand stehen, auch muß man bei vielen Ubahnzugängen oder auch Shopping Malls durch einen Detektor gehen. Es befinden sich um den Palast auch noch ein paar Ministerien. Mein Weg ging an diesen vorbei und an einer rießigen Straße entlang zum Demokratiedenkmal, welches in einer Art Kreisverkehr mitten in dieser Straße steht.

Auf dem Mittelstreifen der Straße waren auch immerwieder Bilder vom König Bhumibol zu sehen

Auf dem Mittelstreifen der Straße waren auch immerwieder Bilder vom König Bhumibol zu sehen

Das Demokratiedenkmal

Das Demokratiedenkmal

Am Wat Ratchanatda vorbei bin ich zum Golden Mount gelaufen, dies is eine Art Wat aufm Berg, naja Hügel. Aber bei der Hitze is selbst so ein Hügel ne Anstrengung. Ich hab heut übrigens auch bei anderen Touris die weißen Ränder auf den Tshirts gesehen, auch bei ner Frau, bin also net der Einzige Auf dem Golden Mount hab ich mal wieder einige Deutsche reden hören, aber nix Interessantes

Das Wat Ratchanatda

Das Wat Ratchanatda

Da gehts rauf, auf den Golden Mount

Da gehts rauf, auf den Golden Mount

Auf halbem Weg waren die Glocken

Auf halbem Weg waren die Glocken

Ganz gute Aussicht von oben

Ganz gute Aussicht von oben

Mal mit Flagge

Mal mit Flagge

Übers Wat Suthat gings zurück zum Palast, denn südlich davon liegt das Wat Pho, zu dem ich ja als erstes gehen wollte. Das Wat Suthat hat mehr verlangt, nämlich 50 Baht, es war aber auch ganz schön und ne kurze Pause im Schatten war auch drin.

Das Wat Suthat

Das Wat Suthat

Danach gings so nen guten Kilometer weiter bis ich dann endlich am Wat Pho angekommen bin. Das Wat is das älteste und größte in Bangkok und besitzt die umfangreichste Sammlung an Buddhas in Thailand. Das Bekannteste für mich aber war der 43m lange, liegende Buddha der auch in diesem Wat ist. Auch hier war der Eintritt bei 50 Baht und es waren verständlicherweise sehr viele Touris zu sehen. Es waren wirklich sehr viele Gebäude, die durch die Sonnenanstrahlung teilweise wahnsinnig schön geglänzt und gefunkelt haben, dies kommt glaub ich auf den Fotos net so rüber.

Das Wat Pho

Das Wat Pho

dito

dito

dito

dito

Dann kam ich zu der Halle in der er liegt, der große dicke Buddha. Man mußte dort auch wieder die Schuhe ausziehen und in ein Regal stellen. Man kann ihn ziemlich schlecht fotografieren und wenn dann noch tausende Leute auch an der gleichen Stelle ein Foto machen wollen, kann es scho mal dauern bis man eines machen kann ohne irgendwelche Köpfe im Bild zu haben.

Ein großes Ding

Ein großes Ding

Da sind meine klein dagegen

Da sind meine klein dagegen

Nach dem großen Buddha bin ich dann raus aus dem Wat Pho und zum Fluß ein paar Meter daneben gegangen. Denn ziemlich genau auf der anderen Seite ist das Wat Arun, zu dem ich heute noch wollte. Also bin ich mit dem Boot rübergefahren, für 3 Baht. Dort angekommen hab ich gesehen es kostet auch 50 Baht, ich bin auf einmal vorm Ausgang des Wats gestanden, wo aber kein Personal stand. Bin dann einfach da rein, hab mir weng was gespart, bei uns mußt ja auch net in jeder Kirche zahlen, daß du rein darfst. Dieses Wat is auch recht schön vor allem zu dem Zeitpunkt als ich da war, da war die Sonneneinstrahlung sehr schön (stand auch im LP am besten später Nachmittag)

Das Wat Arun, noch von der anderen Flußseite

Das Wat Arun, noch von der anderen Flußseite

Jetzt auf "seiner" Seite

Jetzt auf "seiner" Seite

Man konnte auch noch ziemlich steile Treppen rauflaufen, ich hatte keinen Bock mehr und habs gelassen

Man konnte auch noch ziemlich steile Treppen rauflaufen, ich hatte keinen Bock mehr und habs gelassen

Das letzte Bild aus dem Wat Arun

Das letzte Bild aus dem Wat Arun

Mein Hunger war mittlerweile so groß, daß ich als ich wieder mit dem Boot auf die ursprüngliche Flußseite gefahren bin, dort gleich was essen mußte. Hab Chicken mit Reis und ne kühle Cola genommen, danach gings mir besser.

Mein verspätetes Mittagessen

Mein verspätetes Mittagessen

Da ich schon ziemlich in der Gegend war wollt ich dann zum State Tower und dort in die Sirocco Bar gehen. Von dieser Bar hab ich im LP und auch im Internet gelesen, man soll einen einmaligen Blick über Bangkok haben und genau das wollte ich beim Übergang vom Tag zur Nacht. Um dort hinzukommen bin ich mit dem Boot gefahren, was hier ein ganz normales öffentliches Verkehrsmittel ist.

Der State Tower (rechts ganz oben im Eck, das is die Bar)

Der State Tower (rechts ganz oben im Eck, das is die Bar)

Jetzt weng näher

Jetzt weng näher

Anscheinend spielt Hangover 2 auch mal in der Bar, denn sie hatten im Eingangsbereich ein Plakat dazu. Ich wollte den Film ja noch vorm Urlaub anschaun, hat aber net geklappt, naja auf jeden Fall danach.
Ich bin dann zu den Aufzügen und dann hät ich echt kotzen können. Sie meinten mit kurzer Hose darf ich net rauf, ich sollte mir ne lange anziehen und dann wieder kommen. Oh man daß ich dafür durch die halbe beschissene Stadt müßte und ich hier bestimmt keinen Meter mit ner langen Hose rumlauf mußt ich es leider abhaken die geile Sicht zu haben. Falls ihr sehen wollt was ich meinte gebt "Sirocco Bangkok" bei Google Bildersuche an.

Hangover 2

Hangover 2

Dann bin ich zur nächsten Metrostation gegangen und zum Siam Square gefahren, geh ich halt ins HRC zum Essen und nen Cocktail trinken, da kann ich wenigstens mit kurzer Hose rein. Vorher bin ich aber noch weng in der Gegend dort rumgelaufen und hab auf einmal ziemlich laut ein Lied der Scorpions gehört. Bin dann in die Richtung gelaufen und hab gesehen das dort am Siam Center ein kleines Konzert war. Hab mich weng hingestellt und zugehört. Nebenan war ein Adidas Store in dem ich einen geilen Zipper gesehen hab, den ich mir evtl kaufen werde, hab ja fast keine

Das Siam Center

Das Siam Center

Das kleine Konzert, war ganz nett

Das kleine Konzert, war ganz nett

Nachdem das Konzert aus war bin ich rüber ins HRC und hab erstmal mein letztes Tshirt der Reise besorgt, auch hier ging die Kreditkarte ohne Probleme. Gegessen hab ich dann heut einen Burger auf thailändische Art und mal ein Singha Bier, war sehr gut. Danach hab ich mich mit nem Taxi zum Hotel fahren lassen, hatte absolut keinen Bock mehr zu laufen. Der Fahrer hat mir gesagt als wir über den abendlichen Regen redeten, daß es im Winter ganz schön kalt in Bangkok wird, so 25 Grad. Er hat dabei gelacht. Ich bin froh wenn ichs bald noch kühler als 25 Grad hab. Naja noch 2 heiße Tage. (also nur vom Wetter her)

Mein Abendessen

Mein Abendessen

Im HRC

Im HRC

© Andy S., 2011
Du bist hier : Startseite Asien Thailand Bangkok - 04.09.2011
Die Reise
 
Worum geht's?:
2011 mache ich eine reine Städtetour durch Südostasien. Wer Lust hat mitzulesen ist gern eingeladen, darf aber keine schriftstellerische Meisterleistungen erwarten :) Dies war ein Livebericht.
Details:
Aufbruch: 20.08.2011
Dauer: 3 Wochen
Heimkehr: 08.09.2011
Reiseziele: Vietnam
Malaysia
Singapur
Thailand
Der Autor
 
Andy S. berichtet seit 13 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors